Sohn beschneiden lassen?

14 Antworten

Der Arzt hat recht, bei einer Teilbeschneidung kann es immer wieder zu Verengungen kommen. Das Problem wird damit nicht gelöst. Dein Sohn könnte immer wieder Probleme bekommen. Deshalb solltest du dich in seinem Sinne für eine Beschneidung entscheiden, die die Eichel frei legt, aber trotzdem nicht zu straff ist. Etwas Restvorhaut zu lassen, ist möglich. Allerdings sollte diese nicht die eichel bedecken sondern nur so hinter der Eichel liegen, dass auch Beschneidungsnarben verdeckt werden. Es gibt entsprechende Beschneidungsstile, die auch der Arzt kennt. Lass dir diese erläutern und besprich das vorher kindgemäß mit deinem Sohn und auch entsprechend mit dem Arzt.

Schieb es nicht mehr auf die lange Bank, sondern lass es recht bald machen, denn je früher die Beschneidung gemacht wird, desto besser verläuft der Heilungsprozess. Ich weiß wovon ich rede, unser Sohn hatte das gleiche Problem und wurde dann auf Anraten von Kinderarzt und Hausarzt mit 6 Jahren beschnitten. Er selbst hat es auch später nie bereut. Im Interesse deines Sohnes empfehle ich dir eine baldige Freilegung der Eichel. Eine Beschneidung hat nicht nur Nachteile. Ich weiß das aus eigener Erfahrung, weil ich selbst erst als Erwachsener beschnitten wurde und deshalb auch empfehlen kann.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – und Recherchen von Betroffenen

Ich verstehe deine Bedenken. Trotzdem ist es wichtig die Phimose zu "bekämpfen".

In diesem Falle mit einer Beschneidung (also komplett).

Ein großes Risiko besteht bei solchen Eingriffen ja nicht. Es ist eigentlich schon Routine.

Denk nur mal dran was dein Sohn später mal für Probleme bei der Mastrubation und dem Sex haben könnte. Das willst du ihm bestimmt ersparen.

Du wirst bestimmt die richtige Entscheidung treffen. Viel Glück noch :)

Masturbation und Sex sind jetzt aber keine Argumente für einen Eingriff bei einem Vorschulkind. Da könnte man die OP ja auch noch machen wenn er älter ist. Lediglich die Entzündungen sind problematisch.

0
@Moonwalk000

Ja die aber erst in der Pubertät relevant wird. Wenn es nur das Problem wäre, ohne die Entzündungen, hätte man noch warten können, ob die Vorhautverengung sich von selbst rauswächst und erst mit 10 beschneiden können.

1

Naja, wenn ea beim ersten Mal nicht funktioniert hat, würde ich da nicht weiter rumprobieren und es tatsächlich, so wie die Ärzte sagen, es komplett machen lassen.

Es ist ja auch kein schöner Eingriff und auch nicht unbedingt super angenehm, wenn es wieder und wieder, wiederholt werden muss.

Ich bin auch nicht direkt dafür sowas radikal immer gleich alles zu machen und erstmal ggf. eine Alternative auszuprobieren aber wenns dann einmal schon probiert wurde, würde ich das schon jetzt komplett machen lassen. Ehe es eventuell wieder schlimm wird und dann wieder und wieder hin muss und eincremen muss und Co.

Dein Sohn muss nicht bis zum Ende des Vorschulalters seine Vorhaut zurückziehen können. Viele Jungen können das erst in der Pubertät und bei Kleinkindern gibt es da auch noch kein Hygieneproblem. Ich kenne selber Männer, die sie erst mit 12 oder 13 Jahren zurückbekommen haben und nie Probleme hatten. Nur die Entzündungen deines Sohnes sind ein Problem.

Wie regelmäßig sind diese Entzündungen? Frag bitte einen weiteren Kinderarzt außerhalb dieser Ärztin um Rat, dass sie euch so Druck macht (ihr habt ein halbes Jahr Zeit!) lässt darauf schließen, dass sie nicht gerade kompetent ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Als Erwachsener beschnitten worden

Die Entündungen sind nicht regelmäßig aber 1-2 mal im Monat schon ca.

0

Ich finde es sehr loblich, dass du dich so sehr um deinen Sohn kümmerst. 😁

Ich (18) bin selber wegen des gleichen Grundes beschnitten worden. Und es ist keinesfalls schlimm sich ganz beschneiden zu lassen. Gerade vor dem Hintergrund, dass die OP bereits einmal stattgefunden hat und nicht effektiv war, würde ich persönlich jetzt zu einer ganzen Beschneidung raten.

Bei Fragen etc einfach kommentieren

Ja ich habe auch befürchtet, dass ich ihn tatsächlich ganz beschneiden lassen muss. Obwohl er es eigentlich nicht möchte. Aber manchaml kommt man nicht drum herum. Ich wurde damals auch einfach radikal beschnitten. Aber bei mir war nur eine leichte Vorhautverengung. Aber da die Motivation bei meinen Eltern nicht da war meine Vorhaut zu erhalten wurd sie einfach direkt abgeschnitten und fertig. Es hätte sicherlich auch eine salben Teraphie gereicht. Aber ich find es schon schade, dass mein Sohn schon eine (auch wenn nur kleine OP) hinter sich hat und er jetzt doch ganz beschnitten werden muss und die ganze Mühe umsonst war. Er ist sehr traurig, seit er weiss, dass er bald ganz beschnitten werden muss. Wie alt warst du denn als du beschnitten wurdest und wie fandest du es so?

0
@Anonym21365

Ich war damals so 12-13. Den ganz genauen Grund habe ich damals nicht verstanden (heute schon 😅😂). Klar ist es am Anfang ungewöhnt und schmerzhaft wenn man ein rohes Stück Fleisch anlangt, aber nach einer Woche ist alles schön verheilt. Im Nachhinein bin ich sogar recht froh darüber, dass ich beschnitten bin, da ich es hübscher und hygienischer finde

0
@ElVerdugo157

Im Nachhinein finde ich es bei mir persönlich auch, dass es schöner aussieht als bei Penis mit Vorhaut aber ich kann mich nur noch schlecht an meine Zeit mit Vorhaut erinnern. Aber für meinen Sohn wollte ich die Vorhaut eigentlich erhalten, so dass er sich später noch beschneiden lassen kann oder es halt auch lassen kann...

0
@Hey589

Ich werde es ihm auch noch erklären und der Arzt denke ich auch.

0
@Anonym21365

Ja gut, ich bin da ein negativ Betroffener. Ich wurde erst mit 25 beschnitten und bereue es wirklich sehr. Deshalb meine kritische Meinung.

0

Was möchtest Du wissen?