Pinkeln lange unterdrücken oder früh raus lassen?

8 Antworten

Hallo Kingfrosch,

ich denke, dass diese Dinge bei allen Menschen individuell sind - und davon abhängen, wie stark Empfindungen in dem Körperbereich sind oder wahrgenommen werden.

Ich erinnere mich an eine Aussage aus einem Buch zum Tantra, bewusst die Wasser fließen zu lassen, um an deren Quelle mehr Empfindung zu erreichen, den Bereich intensiver wahrzunehmen. Mir war das auch plausibel - und ich hatte es ausprobiert: in diesen Momenten auch intensivere Empfindungen verspürt.

Mit diesem Bewussten fließen Lassen verbindet sich sofort Häufigkeit. Damit wiederholen sich die Empfindungen, was mit der bewussten Wahrnehmung eher vorteilhaft erscheint.

Das lange Halten erzeugt wieder Empfindungen, die nicht einmal unangenehm sein mögen. Mit dem einher gehen auch größere Mengen Wasser - und damit ein längeres Fließen und längere Empfindungen dabei.

Als einen weiteren Moment mag ich noch die Modulation der Wasser beim Fließen ansprechen. Der kontinuierliche Fluss mag sich weniger intensiv wahrnehmen als ein Stop und Go (was noch den Beckenboden trainiert).

Man hört immer wieder, dass häufiger Gang zu den Wassern einem eine Inkontinenz antrainiert. Ich habe das weder bei mir noch in meiner Umgebung beobachtet oder so mitbekommen.

Sicherlich finden sich einige Artikel zu diesen Themen - und letztlich darf alles mit Maßen geschehen (nicht zu lange halten, nicht zu oft gehen).

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Raus lassen, aber weder zu früh und auf gar keine Fall zurückhalten.

Du meinst vermutlich das Training der unteren Becken usw. Muskulatur. Das lernt man glaubs in Pliates und co. Tatsächlich kann man die inneren Muskeln von Vagina, Beckenboden usw. bewusst trainieren.

Es gibt sicher einen Zusammenhang mit Inkontinenz, ist ja alles ähnlich angesiedelt. Im Allgemeinen verhindert gute Muskulatur Inkontinenz, aber es gibt ev, auch Verletzungen und Verschiebungen bei "unsachgemässem" Sex

Hi.

Also bei mir ist so, dass der Orgasmus tendentiell besser wird, wenn meine Blase voll ist. Frag mich nicht warum, am PC-Muskel kann es eigentlich nicht liegen, weil (zumindest meiner Info nach) der Harnkanal während des Aktes eh gesperrt ist (nicht sicher, kommt vom Bio-Lehrer aus der 9.).

Mach ich aber trotzdem nicht, weil ich sonst danach so hart aufs Klo muss. Und dann sozusagen das Nachspiel unterbreche. Und auch, wenn es mir nicht so wichtig ist, meiner Freundin bringt das echt viel. Und 1. tu ich ihr den Gefallen natürlich gern, und 2. schadet es ja nicht, wenn sie das letzte Mal in bester Erinnerung hat :D.

Inkontinenz kann ich mir schlicht nicht vorstellen. Vor dem Akt trainierst Du ja den Muskel, der dicht hält. Und trainierter Muskel kann nie schaden...

das Pinkeln lange zu unterdrücken ist nicht gut und förder auch nicht den Sex

Trainiere lieber deinen PC-Muskel durch regelmäßiges An- und Entspannen. Das bringt auf jeden Fall was

Gehe einfach nur ganz normale aufs Klo wie halt jeder andere Mensch auch, dann wird es auch keinerlei Probleme geben!!! Und ein sexzual Leben, hat nichts damit zu tun wie oft man aufs Klo geht oder, oder auch nicht aufs Klo geht!!!

deine quelle? naja .. egal

0
@SD007

dachte ich mir schon bei der antwort.

0

Was möchtest Du wissen?