Intim Frage! (Junge 14)

7 Antworten

zu Frage 1: Vorhautverengung

  • Es ist normal, dass sich die Vorhaut sowohl am erschlafften als auch am steifen Penis problemlos zurückstreifen lässt. Es sollte eine gleitende, leichte Bewegung vor und zurück möglich sein.
  • Du hast eine milde Form der Vorhautverengung. Fast immer kann man dieses Problem durch Dehnen selbst lösen, wenn man einige Wochen Geduld hat (siehe unten). Du musst dafür zunächst definitiv keinen Arzt besuchen.

zu Frage 2:

  • Ja, das ist normal. Die Eichel ist sehr empfindsam und wenn sie Berührung noch nicht gewohnt ist, ist das unangenehm. Auch erwachsene Männer mögen direkte Berührungen im allgemeinen nur dann, wenn die Eichel glitschig ist und eine gleitende, feuchte Bewegung entsteht. Man gewöhnt sich aber recht schnell daran, die Eichel mit Wasser und Duschgel waschen zu können, ohne das dies unangenehm ist.

zu Frage 3:

  • Nein, der Penis sollte annähernd geruchsfrei sein und definitiv nicht stinken. Wenn Du ein Wannenbad nimmst, solltest Du die Vorhaut zurückstreifen und alles gut einweichen lassen, dann sanft mit den Finger reiben und waschen. Unter der Dusch solltest Du die Vorhaut zurückstreifen und mit Duschgel einseifen und gut abspülen. Einmal am tag ist genug, öfter ist nicht hilfreich, sondern ggf. ungesund. Du kannst den Penis aber immer mit warmen Wasser (ohne Duschgel) waschen, so oft Du willst.
  • Ich denke nicht, dass Du ein echtes Problem hast. Wasche die Vorhaut und Eichel einfach gründlich und denke auch daran, die Vorhaut zu waschen. Also weit zurück, viel einseifen, viel mit Seife hin- und herbewegen.

DEHNUNGSÜBUNGEN

  • Die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, in alle Richtungen ziehen, versuchen von innen zu dehnen. Soweit zurückziehen und dort halten, wie es schmerzfrei möglich ist, nicht übertreiben! Dies am besten morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für etliche Minuten, also mehrere Dutzend mal je Sitzung, durchführen, gerne auch nachts vor dem Einschlafen richtig lange immer wieder quer- und längsdehnen, nach vorne ziehen, seitlich auseinander, weiter zurück, festhalten, wieder vor. Das Babyöl schadet nicht und wird erst bei der nächsten Dusche abgewaschen. Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Nicht nur die obere Kante dehnen, sondern die ganze Vorhaut, wo immer es geht. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt.
  • Es muss gar nicht das sofortige Ziel sein, die Vorhaut "endlich" zurückziehen zu können. Dehne in Ruhe und ausführlich und ziehe immer nur soweit zurück, wie schmerzfrei und problemlos möglich ist. Wunden, Schmerzen und Narben unbedingt vermeiden!
  • Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in einem warmen Wannenbad durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer.
  • Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann trotzdem weitermachen, weiterdehnen, weiter steigern, damit die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
0

Du bist erst 14 geworden. :)

Du befindest dich im Moment in einer Umbruchszeit des Körpers, wo vermehrt Drüsensekrete und damit auch Smegma gebildet werden (Das was du als Stinken bezeichnest)

  1. Das ist eine Vorhautverengung, allerdings nur eine sehr leichte - da du im schlaffen Zustand ja kein Problem hast. Du musst damit nicht unbedingt zum Arzt, eine Dehntherapie wäre ohne Probleme möglich - die Anleitung kriegst du von mir :)

  2. Das ist normal. Du bist noch jung und deine Eichel ist einfach noch sehr empfindlich - so empfindlich, dass eine Berührung schmerzt, wie wenn du dir z.B. ins Auge fassen würdest.

  3. Einfach waschen, waschen, waschen. Mehr kannst du nicht tun. Smegma ist nichts Schädliches, nicht entzündlich und nicht krebserregend - Smegma ist ein Sekret des Körpers, dass nützlich ist, allerdings bei längerem "Lagern" anfängt zu stinken (da es abgebaut wird)

Wasch deinen Penis nur mit Wasser. Keine Seife, kein Duschgel, keine Lotion, die nicht intimverträglich ist - nur Wasser; damit schonst du die Eichel, die sonst von Seifen etc. angegriffen werden kann.

Deine Vorhautverengung hat mit der Smegmabildung nix zu tun - schließlich kannst du im schlaffen Zustand ja ganz normal zurückziehen und waschen, damit hast du ja kein Hygieneproblem :)

Ich rate dir wie schon gesagt zum Dehnen; beim Arzt wäre noch eine Salbentherapie möglich. Von einer Operation rate ich dir ab, da sie in deinem Fall unnötig ist und - im Falle einer Beschneidung - viel zu viele Nachteile mit sich bringt.

Lg

F: Wie funktioniert das mit der Dehntherapie?

A: Gerade bei Jungen, die sich wegen ihrer Verengung stark schämen und nicht zum Arzt gehen wollen / nicht mit ihren Eltern reden wollen, bietet sich eine Dehntherapie an. Diese kann sowohl mit Salbe vom Urologen (Hormonsalbe, Betamethason) erfolgen als auch alleine. Man sollte hier beachten, dass man sich nicht selbst wehtut, denn das wirkt dem Erfolg entgegen – dadurch bilden sich Narben, die die Dehntherapie unnötig verlängern.

Die Anleitung ist folgende:

  • Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es ohne Schmerzen geht

  • Sie dort 30 Sekunden lang halten und wieder vorschieben

  • Schritt 1 und 2 30-40mal pro Tag wiederholen.

Unterstützend dazu in der Badewanne machen, weil dort die Haut geschmeidiger ist – auch Bepanthen ist eine Möglichkeit, da in dieser Salbe Dexpanthenol enthalten ist, das die Zellneubildung fördert. Einfach vorher aufschmieren, einziehen lassen, Dehnen.

Die Dehntherapie ist kürzer als die Verheildauer einer Beschneidung und dauert ungefähr 3-4, in manchen schwereren Fällen auch 5 Wochen.

(Quelle: http://www.gutefrage.net/tipp/zu-enge-vorhaut-vorhautverengung-phimose---woran-man-sie-erkennt-und-was-man-selbst-tun-kann)

0

Hei du,

zu aller erst, NEIN das ist nicht normal. Du hast eine Vorhautverengung, vielleicht auch noch eine Eichelentzündung, zumindest klingt deine Beschreibung ein wenig so. Zwar gibt es am Penis Smegma, das ein wenig schmierig ist und auch einen Eigengeruch hat, aber stinken sollte dein Penis deswegen nicht!

Sowas muss dir nicht peinlich sein, sprich mit deinen Eltern, du musst ihnen das Problem nicht haarklein erklären, aber du solltest auf jeden Fall damit einen Urologen aufsuchen. Sollte sich das mit der Vorhautverengung bestätigen, kann man die Vorhaut einfach entfernen (Mädels stehen ja angeblich ganz besonders auf beschnittene Kerle, also keine Panik deswegen!) und wenn du eine Entzündung an der Eichel hast, sollte die dringend behandelt werden. Selber machen kannst du da nichts, da sollte schon der Profi ran!

Noch eine kurze Frage , kann man auch einfach so zum Artzt gehen , ohne Krankenversicherungskarte und ohne Eltern? Weil dann würde ich da alleine hingehen...

0
@Spainplayer

Hei du,

ohne Krankenversicherungskarte geht nichts, der Arzt muss deine Daten haben um dich "abrechnen" zu können.

Am sinnvollsten ist es, du sagst deinem Paps einfach mal, du hast ein Männerproblem und du willst das gern mit nem Profi besprechen und seis nur um deine Nerven gekonnt zu beruhigen. Dann gehst du zum Hausarzt mit deiner Krankenversicherungskarte und läßt dir ne Überweisung ausstellen. Beim Urologen nen Termin ausmachen, mit der Überweisung und der Versicherungskarte hin zum Urologen. Das kannst du auch ohne Eltern machen. Nur wenn eine Vorhautentfernung wirklich nötig sein sollte, braucht der Arzt die Einwilligung deiner Eltern. Aber das kann ER ihnen dann ja erklären ;)

0
@Spainplayer

Ohne Krankenversicherungskarte geht nichts. Aber Du mußt Deine Eltern nicht mitnehmen. Sag, du willst ohne sie zum Arzt. Notfalls sagst Du, Du willst eine Jugendvorsorgeuntersuchung machen lassen (J1). Die macht man gewöhnlich ohne Eltern! Geh erst zum Hausarzt, der Dir dann eine Überweisung zum Hautarzt gibt. Das ist unverfänglicher als zum Urologen.

Zum Urologen erst, wenn ein operativer Eingriff unumgänglich ist.

0

Zwar gut beraten (in Bezug auf Smegma), allerdings:

Frauen bevorzugen in Deutschland unbeschnittene Männer, wie eine Umfrage ergeben hat.

Eine Beschneidung ist zudem heutzutage bei Verengungen unnötig - man behandelt konservativ (Dehnen, Salben) oder mit einer erweiternden Operation.

Eine Beschneidung hat so viele Risiken und Nachteile, dass man davon abraten sollte. :)

0

Du hast ein Phimose - geh schleunigst zum Arzt. Und schämen musst du dich dafür nicht. Der Geruch hängt damit zusammen (Phimose).

Aber das ist voll peinlich ! :/

0
@Spainplayer

Das ist für den Arzt Routine! Und warte nicht so lange - dann wird das Problem immer größer.

0
@mineralixx

Der Geruch kann damit nicht zusammenhängen, da er die Vorhaut im schlaffen Zustand ohne Probleme zurückziehen und sich reinigen kann (s.o.)

Wenn der Geruch nach einer Beschneidung verschwunden wäre, wäre dies post hoc ergo propter hoc, da die Phimose nicht die Ursache war, die Beschneidung an sich als Wirkung aber hat, dass die Eichel verhornt und austrocknet - deswegen ist es ein logischer Fehlschluss, dass die Phimose den Geruch bedingt..

0
@CalicoSkies

Der Geruch kann nur vom Smegma herkommen, und das sammelt sich eben an, wenn die Vorhaut nur selten und unzureichend zurückgezogen werden kann.

0
@mineralixx

Der Geruch kommt auch vom Smegma, jedoch hat er eine unvollständige Phimose und kann sich problemlos waschen - sie kann ausreichend zurückgezogen werden:

Wenn er ganz normal ist , bekomme ich sie eimfach zurück

Das ist ein pubertätsbedingtes Problem. Smegmabildung befindet sich jetzt auf dem Höchststand, das erledigt sich aber ;)

0
@mineralixx

Hat niemand bestritten, auch wenn ich - vermutlich im Sinne des TE - dafür plädiere, dass er kein akutes Problem hat (da kein Hygieneproblem vorhanden ist)

Deswegen kann er sich praktisch alle Zeit der Welt lassen und erstmal noch seine körperliche Entwicklung abwarten, schließlich ist bewiesen, dass sich eine Verengung lange hinziehen kann:

Die Verklebungen der Vorhaut mit der Eichel lösen sich in seltenen Fällen bereits mit 3-5 Jahren, fast immer aber dauert es länger. ØSTER belegte, dass dieser normale Ablösungsprozess bei vielen Jungen erst nach der Pubertät abgeschlossen ist.[3] Wenn der Säugling zum Jungen und der Junge zum Mann heranwächst, treten eine Anzahl Veränderungen auf: Die Vorhautspitze weitet sich, wobei sich der Vorhautüberstand verringert, während der Penisschaft wächst. Die Membran, die die innere Vorhaut mit der Eichel verbindet, löst sich spontan auf und ermöglicht es so der Vorhaut sich von der Eichel zu lösen.

http://flexikon.doccheck.com/de/Entwicklung_der_Vorhaut?q=vorhautentwicklung

Die Ablösung dieser Verklebung / Das Lösen der Vorhautverengung von Geburt an kann bei ihm noch andauern.

Lg

0

Nun ja, das Sekret unter der Eichel nennt man Smegma, und das hat einen besonderen, leicht süßlichen Geruch. Aber es stinkt nicht.

Der Geruch und die Schmerzen lassen eher auf eine Entzündung schließen. Dazu paßt auch, dass Du eine leichte Vorhautverengung zu haben scheinst. Denn dann ist es schwer, die Eichel zu reinigen und es kann zu Entzündungen kommen, die die Vorhautverengung noch verstärken kann (durch Vernarbungen). Davon bist Du noch weit entfernt. Aber ich sag es Dir halt.

Was tun? - Also erst einmal muß Du doch zum Arzt gehen. Am besten zu einem Hautarzt. Der sieht sowas häufig, um nicht zu sagen jeden Tag. Die Eichel sollte täglich mit einer antiseptischen Seife gewaschen werden, z.B. Betaisodona (PVP-Jod). Sinnvoll mag auch ein "Penisbad" mit PVP-Jod-Lösung sein, damit die Entzündung abklingen kann.

Was die Vorhautverengung anbelangt. Man kann versuchen, die Vorhaut etwas zu dehnen, indem Du sie öfter auch über den nicht ganz steifen Penis schiebst oder wenn Du die Vorhaut zurück schiebst und den Penis dann erst steif werden läßt. Jedoch Vorsicht: Es kann zum Blutstau in der Eichel kommen, die dann so anschwillt, dass Du die Vorhaut nicht mehr zurück bekommst! Also bei den Manipulationen den Penis nicht zu steif werden lassen! Notfalls mit kaltem Wasser "abschrecken" ... Keine Gewalt anwenden.

Wenn alles nichts hilft, muß ein Urologe die Vorhaut in einem operativen Eingriff etwas einkerben, so dass sie weiter wird. Da fleßt aber Blut, verursacht Schmerzen und es muß dann heilen.

Was möchtest Du wissen?