Frage von ElNEGUTEFRAGE, 64

Homegym sinnvoll?

Hallo, ich möchte ab sofort mit Kraft- und Cardiotraining anfangen. Weil mir aber die Fitnesstudios in der Nähe entweder nicht gefallen, oder mir zu viel monatliche Gebüren kostet, habe ich mit dem Gedanken gespielt ein eigenes Home Gym in einem zur Zeit leeren Raum einzurichten. Folgende Geräte wollte ich in diesen Raum reintun:

-Laufband -Crosstrainer/Fahrrad -Klimmzugstange -2 Kurzhanteln -1 Langhantel -Gewichte -Hantelbank

(Ich habe gelesen, dass Kurz- und Langhantel ausreichen um einen gut gebauten Körper zu bekommen... Stimmt das?)

Nun habe ich jedoch ein Problem: Ich habe überhaupt keine Ahnung was das Krafttraining anbelangt. Sprich: Ich weiß keine Übungen, keinen Trainingsplan oder sowas. Nun stellt sich mir die Frage, ob es dann überhaupt sinnvoll ist ein HomeGym zu bauen. Gibt es irgendwelche Videos oder Anleitungen zu all dem? Oder sollte ich vielleicht dann doch lieber vorher in ein Fitnessstudio gehen und dort etwas Erfahrung sammeln?

Würde mich über eine Antwort freuen.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Fitnessstudio, Hanteln, Kraft, ..., 40

Hallo!

 Sprich: Ich weiß keine Übungen, keinen Trainingsplan oder sowas. Nun stellt sich mir die Frage, ob es dann überhaupt sinnvoll ist ein HomeGym zu bauen.

Ist es nicht und das Problem kannst Du auch durch Videos nicht beseitigen

(Ich habe gelesen, dass Kurz- und Langhantel ausreichen um einen gut gebauten Körper zu bekommen... Stimmt das?)

Den Ständer für die wichtigen Kniebeugen nicht vergessen. 

Du solltest Dir folgendes überlegen - bist Du der Typ dafür? Ich habe einen Kraftraum im Haus. Trainiere dort viel, fast immer alleine. Mir gefällt das so - ist aber nicht die Regel. Die meisten sind einfach nicht der Typ dafür - sie brauchen Gesellschaft. Sei es für einen Informationsaustausch, die Technik beobachten lassen oder einfach weil es sonst zu langweilig ist.

 Die Folge - nach einigen Wochen trainieren die Geräte alleine.

Aber eine Lösung habe ich auch : Hast Du einen großen Verein in der Nähe der Leichtathletik, Rudern, Ringen oder auch Gewichtheben betreibt dann schau Dich da mal um. Zunächst gibt es dort die gleichen Geräte - wie gesagt, bei einem großen Verein - wie in einem Studio, die Trainer sind in der Regel mindestens so kompetent wie dort und Du bezahlst lediglich Vereinsbeitrag. Diese Vereine freuen sich über jedes Mitglied und werden Dich nicht in Ihren Sport zwingen.

 Da steht man auch eher an den Geräten als vor dem Spiegel. Beispielsweise sind inzwischen viele Frauen nur zum Zweck der Fitness großen Gewichthebervereinen beigetreten.

So habe ich das auch mal gemacht . Nur hat sich das dann in meinem Fall dramatisch anders entwickelt.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Antwort
von FlyingCarpet, 41

Würde nur einen Crosstrainer nehmen, zwei Cardio-Geräte brauchst Du nicht. Wenn genügend Geld vorhanden ist, wäre eine Station sinnvoll.

Dann lässt Du Dir durch einen privaten Trainer einen Ernährungs- und Trainingsplan aufstellen.

Kommentar von ElNEGUTEFRAGE ,

Okay, danke. Die Kraft Geräte sind aber ok, oder?

Kommentar von FlyingCarpet ,

Ja, die sind in Ordnung. würde noch Theraband und ein Wackelbrett dazunehmen, damit Du ein Core-Training machen kannst.

Antwort
von CaRaDoN, 39

Geh lieber draußen joggen oder laufen oder Fahrrad fahren. Macht mehr Spaß als auf der Stelle zu stehen und aus dem Fenster zu gucken

Kommentar von ElNEGUTEFRAGE ,

Ok. Und die Kraft Geräte und Übungen? Kannst du dazu auch was sagen? ☺ Weil darin liegt mein eigentliches Problem.

Kommentar von CaRaDoN ,

Entschuldige für die verspätete Antwort.

Ich würde sagen - Ja
Natürlich hast dann nicht die Geräte wie im Fitnessstudio, aber mehr als ein ordentliches Rekt, eine Langhantel, 200kilo Gewichte und eine ordentliche Bank, mehr brauchst du nicht.
Dann bist du bei ungefähr 500-700 Euro, jenachdem wo du bestellst.
Aber selbst im Fitnessstudio, lässt du das ungefähr da.

Mit der Langhantel kannst du dann wenigstens die wichtigsten Übungen machen. Wie z.B. Bankdrücken, Kreuzheben, Rudern, Squats etc.

Aber im Fitnessstudio hast du natürlich mehr Geräte für die Beine (Beinstrecker beispielsweise). Aber wenn du sagst bei dir ist kein Fitnessstudio vorhanden, würde ich auf jeden fall zum Homegym greifen!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!!

Mit freundlichen Grüßen

Cara

Antwort
von Johannisbeergel, 39

Klar, natürlich bringt es was im Sommer ein Laufband in die Bude zu stellen - dem Händler Geld.

Ich war gestern 8km joggen und heute 35km Fahrradfahren. Hat gar nichts gekostet 

Kommentar von ElNEGUTEFRAGE ,

Das Laufband und der Crosstrainer wären ja eher für den Winter :) Aber wie in der Frage schon erwähnt, bin ich mir beim Krafttraining überhaupt nicht sicher... :l

Antwort
von santaklaus1996, 20

Ich fand es früher einfach angenehmer zu Hause zu trainieren und habe mir deshalb in unserem Keller ein kleines Fitnessstudio eingerichtet. Falls du dazu mehr Informationen suchst, schau mal hier: http://home-gym-einrichten.de Dort findest du eine gute Grundausstattung, die meiner sehr ähnlich ist. 

Mittlerweile bin Ich in eine andere Stadt gezogen und dort gibt es auch ein Fitnesstudio. Ich trainiere jetzt dort, da es auf meinem Weg liegt. Du musst einfach schauen, was dir lieber ist. Frage dich, wie weit du es zum nächsten Fitnessstudio hast, wie teuer das wäre und wie wichtig dir es ist, dass du deine Ruhe hast. Ich gehe aus Prinzip immer früh morgens trainieren, da Ich volle Studios nervig finde. 

Preislich gesehen kann es sich in ein paar Jahren schon rechnen, lieber ein homegym einzurichten. Vorausgesetzt natürlich, du brauchst nicht wirklich viele Geräte. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community