Amazon und Einzelhandel?

Es heißt ja immer, man solle den Einzelhandel unterstützen. Und ich versuche auch, soweit es mir möglich ist, dies zu tun. Allerdings muss ich auch sagen, wenn ich weiterhin den Einzelhandel unterstützen soll, dann muss dieser sich auch ein Stück weit verändern:

Wenn ich Dutzende Geschäfte abklappern muss, bis ich endlich irgendwo mal gefunden habe, was ich suche, dann nervt mich das total. Es raubt Zeit und kostet Geld. Auf amazon hätte ich dieses Produkt binnen Sekunden bestellen können. Und dann möchte ich auch kein Gejammere von Einzelhändlern über den bösen Internetversand hören, sondern dann erwarte ich auch ein Stück weit Veränderung von den lokalen Händlern.

Wenn ich beispielsweise eine DVD kaufen möchte, dann ist diese in den meisten Fällen nicht im Laden vorhanden. Oft muss man diese dann vor Ort bestellen und muss mehrere Wochen warten. Das sind dann Zustände, wo ich ganz klar sage, dass so etwas in der heutigen Zeit eben nicht mehr geschäftsfähig ist und da habe ich auch keinerlei schlechtes Gewissen, mir einen Film über amazon prime zu kaufen. Oder ich wollte mal mit meinen Bruder ein Puzzle mit einem New York oder London Motiv kaufen. Wir sind den ganzen Tag in der Stadt rumgelaufen, bis wir irgendwo mal eins gefunden haben. Und da habe ich einfach keine Lust darauf. Bei Ravensburger direkt bestellt hat man sogar eine längere Garantie.

Aber was sagt ihr zu diesem Thema? Unterstützt ihr den Einzelhandel? Oder seid ihr vielleicht sogar Einzelhändler?

einkaufen, Amazon, Wirtschaft, Deutschland, shoppen, Einzelhandel, Geschäft, Gesellschaft, Internetversand, Kaufmann, Läden in Deutschland
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Läden in Deutschland