Umzug für 1-1,5 Jahre oder Situation "aushalten"?

Hallo,

Ich weiß momentan nicht so recht, was ich machen soll und dachte, ich frag mal mehrere um Rat. Ich wohne seit mittlerweile 1,5 Jahren in einer wirklich schrecklichen Sozialwohnung (Sehr hellhörig, schlimme Nachbarn, ich hatte schon Schimmel im Bad wg. Wasserschaden, ….). Ich möchte hier dringend weg. Das Problem ist nur:

Ich bin extra für diese Ausbildung umgezogen. Sie geht noch bis Ende Juli 2018. Was danach ist, weiß ich nicht. Eventuell werde ich für ein halbes Jahr übernommen, aber das kann man mir nicht garantieren. Sprich vielleicht bin ich danach arbeitslos, wenn ich dann keinen Job finde (es gibt nicht sooo viele Stellen) oder ich muss eh wieder umziehen für einen Job. …

Jetzt ist halt die Frage: Ziehe ich für 1 Jahr bzw. 1,5 Jahre nochmal um oder bleibe ich bis zum Ende der Ausbildung in dieser schrecklichen Wohnung? Ich leide dort fast jeden Tag vor allem wegen der Hellhörigkeit, es ist wirklich schlimm ;( Nachbarn halten sich auch nicht an die Nachtruhe... Eigentlich möchte ich da nur weg. Nur mein Vater z.B. meint, ich soll da lieber bis zum Ende der Ausbildung wohnen bleiben, das würde sich nicht lohnen... Außerdem herrscht in der Region ein erheblicher Wohnungsmangel und finanziell ist es auch so ne Sache, als Azubi hat man ja nicht so viel Geld... :l Und ich werde 2017 25, da fehlt mir dann das Kindergeld, das ist auch schlimm, dann habe ich weniger als vorher. Nur ich weiß, dass ich in dieser Wohnung nicht glücklich bin... ;(

Ich weiß auch nicht, was nach der Ausbildung ist. Also ob ich dann Arbeitslosengeld beantragen muss und dort in dieser Sozialwohnung wohnen bleibe... oder ob ich dann zurück zu meinen Eltern ziehe, weil ich mir eine Wohnung nicht mehr leisten kann.

Was würdet ihr mir raten? Umziehen? Warten bis zum Ende der Ausbildung? Ich weiß, was … logischer wäre, aber ich denke auch an meine Gesundheit... ;(

Wohnung, Umzug, Ausbildung, Azubi, mieten, umziehen, Hellhörigkeit
8 Antworten
Hellhörigkeit des Hauses macht mich langsam fertig - muss ich das akzeptieren?

Hallo,

Ich habe ein fürchterliches Wochenende hinter mir. Ich wohne seit 1,5 Jahren leider in einem schrecklich hellhörigen Haus. Es ist so schlecht gebaut, ich kann z.B. Nachbarn niesen, husten hören oder teilweise wörtlich verstehen, was sie am Telefon sagen.

Jetzt habe ich mehrere Nachbarn, die ich schon oft gebeten habe, doch bitte die Nachtruhe einzuhalten. Es bringt aber nichts. ;( Der eine Nachbar von gegenüber, bei dem ist es so: Wenn ich im Bett liege und versuche zu schlafen, höre ich oft noch leise die Musik und vor allem öfters den Bass, also so ein "bumm bumm..". Ich kann aber wirklich nur schlafen, wenn es leise ist. Wenn ich dann auf den Flur zwischen den Wohnungen gehe, höre ich die Musik deutlich. Das gilt doch nicht als Nachtruhe? Ich weiß, ich habe sehr gute Ohren, aber wenn ich im Flur stehe und durch seine Wohnungstür die Musik höre, ist das doch zu laut oder?

Ich habe mich das ganze WE über aufgeregt. Samstag hörte ich um 1uhr morgens noch die Musik. :( Es kann doch nicht sein, dass ich in meiner eigenen Wohnung nur Ruhe habe, wenn ich Ohropax drin habe? ;( Vor allem geht mein Puls auf 180, wenn ich die Musik höre und dann regt mich das so sehr auf, dass ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann...

Und ich habe Angst, mit Ohropax den Wecker nicht zu hören... ;(

Das geht doch so nicht .... Aber man erzählt mir auch immer, ich sei einfach zu empfindlich. ;(

Mietwohnung, Lärmbelästigung, musik hören, Nachbarn, Nachbarschaft, nachtruhe, Ruhestörung, Lautstärke, Hellhörigkeit
11 Antworten
Sind 10. Min staubsaugen am Sonntag schon unmöglich

Wir wohnen im Dorf mit Hund Katze .. Die Mieter unter uns sind Choleriker und die Wohnung hellhörig. Letzt habe ich Sonntag um 19.Uhr noch mal 10. min gesaugt weil ich es nicht mag wenn zu viele Tierhaare am Boden zu sehen sind. Die unteren haben bei uns gleich angerufen und sich beschwert. Dann um 23.30 ist in unser Ankleidezimmer ein Brett umgekippt und es hat mal kurz geklappert. Gleich drauf stand der untere Mensch vor unserer Türe und hat angeordnet dass nun Schluss ist mit Geräuschen. Wir sind keine Raudis oder so, aber die fühlen sich durch alles angegriffen. Rufen auch gleich wie kleine Kinder die Vermieterin an und die ist über 80 Jahre. Nun haben wir einen Schrieb bekommen von ihr darin ist geschildert genau als wenn diese Choleriker den Brief geschrieben hätten das wir ausziehen sollen oder sie uns kündigt wenn auch mit Anwalt. Wir sind entsetzt weil wir wirklich ganz normale Leute sind die jedoch nicht um Punkt 10. Uhr im Bett sind abends und nur ganz normal uns bewegen in unseren 4 Wänden wenn auch ab und an mal um 23. Uhr wir mal baden oder auch täglich gegen 24.Uhr noch mal mit Hund raus gehen. Gehen leise die Treppen runter. Wir wissen was leise und laut ist.! Für uns sind die Leute unzufriedene unglückliche streitsuchende intollerante Menschen die sich selbst nicht leiden können. Müssen wir uns sowas gefallen lassen und müssen wir echt Angst haben gekündigt zu werden.

Mieter, Mietwohnung, Streit, Hellhörigkeit
7 Antworten
Hilfe - meine Wohnung wurde kaputt sanieriert , extrem hellhörig

Hallo, Ich kann guten Rat wirklich gut gebrauchen.

Seit der letzten Sanierung, besteht bei mir quasi keine Schallisolierung zum meinem Nachbar, im direkt anschließenden Nachbarhaus.

Um den Umstand kurz zu beschreiben: Vor 4 Jahren wurde bei mir saniert, schon da mit beträchtlichen Mängeln und die Bemühungen um deren Nachbesserung, dauerte fast 2 Jahre und frucheten nur unter Androhung eines Anwalt. Vor ca. eineinhalb Jahren musste erneut saniert werden, weil der gesamte Dachstuhl mit Hausschwamm (Schimmel ) befallen war.

Ich wohne ganz oben, während dieser Sanierung wurde der Dachstuhl erneuter und das Mauerwerk durch viele Bohrungen trocken gelegt, allem anschein nach danach aber nur wieder verputzt.

Mein PROBLEM ist nun genau. Im Haus neben an wohnt eine junge Familie mit Kleinkindern, diese sind nun mal lebhaft und auch etwas lauter, ok, allerdings schließt deren Küche genau an die Wand meines Schlafzimmers an und OHNE Übertreibung, ich höre jedes Wort ihrer Unterhaltungen, wenn ein Teller auf den Tisch gestellt wird oder ein Messer abgelegt wird. Es kommt mir täglich morgens um sechs so vor als würde ich in deren Küche liege. In der Regel ist die Gräuschkulisse jedoch sehr viel stärker.

Auch die Schallisolierung in meinem Wohnzimmer, welches an deren anschließt, hat sich verschlechtert, da hier allesdings nicht das Mauerwerk selbst freigelgt wurde, ist hier noch ein klarer Unterschied zu meinem Schlafzimmer zu merken.

Abgeshen davon, das ich mittlerweile ein echtes nervliches Wrack bin, ich arbeite im Schichtdienst und bin oft erst morgens zu Hause und finde durch diese enorme Hellhörigkeit keinen Schlaf mehr, fühle ich mich auch in meiner Privatsphere enorm angegriffen. Das Zimmer ist mein Schlafzimmer und wenn ich jedes Wort von deren Unterhaltungen hören kann, können die Dinge hören, welche noch viel privater sind und gerade Kinder nicht hören sollten.

Auf Briefe hat meine Hausverwaltung bisher mal wieder nicht reagiert und ich weiß beim besten Willen nicht was ich hier machen kann oder welche Möglichkeiten ich überhaupt habe. Ich habe einiges an Geld in diese Wohnung gesteckt um sie wohnlich zu machen und nun stehe ich mit einer Wohnung da in der es höchstens noch ein Schwerhöriger aushält.

Ich für jeden Tip und Ratschlag, der mir weiterhilft dankbar.

MFG

Mietrecht, Baumängel, Hellhörigkeit, Baufusch
4 Antworten
Dauer Lärmbelästigung Mietwohnung

Hallo ihr da draußen,

ich hatte euch schon einmal etwas über die sehr hellhörige Mietswohnung geschrieben. Unser lieber nachbar über uns trampelt den ganzen tag rum, man hört ihn laut reden auch die Streiterein hört man. Es ist ein Vater mit seinem 22 jährigen Sohn. Wenn der Sohn zuhause ist hat man auch nicht in der Nacht Ruhe! Mein Mann und ich liegen dann die ganze Nacht wach weil wir nicht schlafen können. So wie wieder in dieser Nacht. Wir leiden sehr darunter. Mehmalige Gespräche mit dem Mieter über uns hat nichts gebracht. Das Haus ist einfach mega hellhörig. So jetzt wollen wir hier ausziehen wir können nicht mehr. Wir bekommen selbst den Lärm vom Nachbarnhaus mit, die wände und die Decken sind einfach schlecht gedämmt. Wir hören sogar den Türöffner sehr laut. Nun hatten wir im Januar die Mietvertrag unterschrieben wo drinnen stand das wir 1 jahr auf die Kündigung verzichten. KLar bevor wir den Unterzeichnet hatten haben wir extra gefragt ob das Haus hellhörig sei? Man hat und gesagt das es nicht so wäre. Wir haben der Vermieterin diesbezüglich auch schon eine E-Mail geschrieben, jetzt sind 2 Wochen vergangen und sie hat sich immer noch nicht gemeldet. Als ihr Mann vor einer Woche hier war haben wir ihn nochmals darauf angesprochen, es hieße von seinerseits ist nichts drinnen.

Weiß jemand wie wir aus diesen miesen Mietvertrag raus kommen? Ich bin für jede Hilfe Dankbar.

Miete, Mietwohnung, Mietrecht, Vermieter, Mietvertrag, Hellhörigkeit
8 Antworten
Wie findet man eine ruhige Wohnung?

In den vergangenen vier Jahren bin ich dreimal umgezogen, weil ich immer Pech mit lauten Wohnungen hatte. Ich bin 54 Jahre alt, aus gesundheitlichen Gründen in Rente und lärmempfindlich. Deshalb werde ich fast wahnsinnig, wenn sich Nachbarn rücksichtslos verhalten. Erst hatte ich einen Nachbarn unter mir, der morgens um 4:00 Uhr seinen Radiowecker eine Stunde lang so laut machte, bis ich hellwach war. In der nächsten Wohnung wohnte ein stadtbekannter Säufer über mir und eine türkische Großfamilie neben ihm. Ein Jahr lang wurde ich fast jede Nacht um den Schlaf gebracht. Vor drei Monaten zog ich schließlich in eine 1-Zimmer-Wohnung. Das ist die hellhörigste, die ich je hatte. Die Nachbarn knallen bis spät in der Nacht mit den klapprigen Holzrollos und alten Balkontüren und von drei Seiten höre ich Fernseher in Überlautstärke. Die sind so laut, dass man sie durchs ganze Treppenhaus hören kann. In allen drei Fällen hatte ich im Vorfeld genau recherchiert und gefragt. Alle Wohnungen wurden mir als sehr ruhig beschrieben. Erst habe ich versucht, mit den Störenfrieden zu reden, als dies nichts half, musste ich jeweils den Vermieter, die Polizei und zweimal sogar einen Rechtsanwalt einschalten. Nichts half und deshalb blieb mir nichts übrig, als immer wieder umzuziehen. Jetzt bin ich nicht nur finanziell, sondern auch nervlich fast am Ende. Wo findet man nur eine ruhige Wohnung?

Haus, Mietwohnung, Hellhörigkeit, laute-nachbarn
9 Antworten
Wohnung extrem hellhörig. Was soll ich tun?

Hallo liebe Community ! Ich habe ein sehr grosses Problem. ABER WIRKLICH EIN SEHR GROSSES !

Ich wohne seit februar 2009 in einer Neubauwohnung mit 6 Mietern. Das Haus wurde in den 90er Jahren fertiggestellt. Über mir wohnt eine grosse Familie mit Kindern. Das war mir auch bewusst beim Einzug. Das Problem sind aber nicht die Kinder sondern die ABSOLUT EXTREME HELLHÖRIGKEIT/FEHLENDE TRITTSCHALLDÄMMUNG etc.

Am Anfang dachte ich das die Kinder rum trampeln,bollern usw.

Nun stellt sich fest, das es total HELLHÖRIG ist. Ich höre z.B das Reden,Lachen,Telefon klingeln,Staubsaugen,Stuhl hin und her bewegen usw.... Ich habe absolut keine Privatsphäre.

Das ist richtig schlimm. - Meinen Vermieter habe ich angeschrieben. Bitte schreibt jetzt nicht AUSZIEHEN,OHRSTÖPSEL TRAGEN usw. NEIN,ich habe auch leider keine Rechtschutzversicherung für Mieter. Was soll ich tun wenn der Vermieter nicht Handelt. Kann er mich deshalb kündigen ? Wie kann ich beweisen das ein Baumangel vorliegt ? Ein Gutachten wäre zu teuer.

Ich brauche wirklich zahlreiche TIPPS von EXPERTEN die sich 100 % auskennen. Wenn es bis zum Gericht kommen sollte - wer hätte Vorteile ? Wäre ein Attest vom Arzt ratsam? Ich bon wirklich verzweifelt. Meine Frau leidet auch darunter weil Sie auch frühschicht hat.

Wie gesagt es sind nicht NUR die KINDER sondern jede bewegung ist zu hören.

Baumängel, Hellhörigkeit, Miete mindern
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hellhörigkeit

Was tun bei Hellhörigkeit der Wohnung?

10 Antworten

Hellhörige Wohnungen - Woran Erkennt Man Sie?

6 Antworten

Wohnung extrem hellhörig. Was soll ich tun?

4 Antworten

Quietschendes Bett beim Nachbarn - was tun?

9 Antworten

Wie findet man eine ruhige Wohnung?

12 Antworten

Aus der Wohnung ausziehen . wenn sie zu hellhörig ist?

9 Antworten

sollte man wahrheitsgemäße Angaben bei einer Wohnungsbesichtigung machen? ( Nachmieter )

17 Antworten

Hellhörigkeit des Hauses macht mich langsam fertig - muss ich das akzeptieren?

11 Antworten

Nachbar ist sonntags frühmorgens laut - was tun?

6 Antworten

Hellhörigkeit - Neue und gute Antworten