Warum geht es mir so schlecht obwohl es nicht sein müsste?

Hallo zusammen,

Ich habe seit Montag eine neue Arbeitsgelegenheit und habe mich sehr darauf gefreut.

Jetzt wo ich dort bin, spielen irgendwie meine Gefühle verrückt. Mir fällt es schwer mich auf neue Situationen einzulassen.

Ich trauer den alten Kollegen hinterher und habe Angst von den neuen nicht akzeptiert zu werden. Menschlich sagt mir mein Gefühl, hat es vorher besser gepasst aber vielleicht ist das auch Interpretationssache. Ich bin ja dort um zu arbeiten und nicht umbedingt um Freunde zu finden.

Warum mich das alles so mitnehme verstehe ich nicht. Ich würde am liebsten anfangen zu heulen (klingt lächerlich) aber vielleicht hängt es damit zusammen, weil ich keine Familie habe. Vielleicht fehlt mir das Gefühl von Zugehörigkeit. Bei manchen Menschen dauert es nur wenige Sekunden und ich habe eine Antisympathie. Mir kommt es auch so vor als würde das Gegenüber genau das gleiche fühlen (Gestik, Mimik.)

Ich muss jetzt die Tage mit einer Frau zusammen arbeiten wo der Vorgesetzte sagte, wir würden uns sicherlich gut verstehen. Ich frage mich dann immer ob es wirklich so eingeschätzt wird oder insgeheim gehofft wird.

Ich weiß nicht was los ist... Mir geht's irgendwie mit der Situation garnicht gut. Zurück zur alten Stelle kommt nicht in Frage. Es war auch meine Idee mich auszuprobieren und neue Leute kennen zu lernen. All das versuche ich umzusetzen aber vom Gefühl her, bin ich alles andere als offen. Mich begleiten neuerdings wieder enorme Ängste.

Ich kann mir auch vorstellen wie über mich geredet wird. Der Gedanke macht mich verrückt.

Arbeit, Freundschaft, Job, Angst, Wechsel, Psychologie, gefühlschaos, gruppenarbeit, Liebe und Beziehung, Psyche, Soziales, Ungewissheit, Versagensängste, Verzweiflung, ängste überwinden, eingliederung
3 Antworten
Was kann ein Hartz4 Empfänger tun wenn sein Sachbearbeiter nicht einmal zuhört und Vorschläge zur Eingliederung bsp in Ausbildung annimmt?

Ich meine das geht doch nicht!

Ich schreibe euch jetzt mal eine Geschichte

Ein Hartz4 Empfänger Namens Paul ist auf Ausbildungssuche und bekommt eine Einladung zu einem Gespräch bei seinem Sachbearbeiter Herr Maus. Zu dem Termin geht Paul freudig und zielorientiert hin und bespricht sich mit ihm. Im Vorfeld hat Paul sich bereits Infomaterial besorgt, da er gerne einen Qualifizierungskurs für seinen Ausbildungswunsch machen möchte. Dieser Beruf ist sehr gefragt und würde niemals aussterben. Derjenige bringt seine Überlegungen und Wünsche vor, dass sie einen neben der Zertifikats Qualifikation selbst noch bei der Vermittlung in Ausbildung helfen, doch anstatt ihn anzuhören kontert der Sachbearbeiter mit dem Argument, ich habe eine andere Maßnahme für Sie Herr xy (Bewerbung schreiben, Coaching). Leider wie wir wissen ist eine solche Maßnahme sehr teuer für ein halbes Jahr. Die Kosten hierfür sind nicht von schlechten Eltern und dreifach höher als der Qualifikationskurs und der Arbeitslose, hätte sogar noch ein Zertifikat für seine Bewerbungsmappe, bzw was vorzuweisen. Es ist dem Sachbearbeiter aber egal und drängt ihn zu dem teuren Kurs. Paul ging dann anschließend völlig geknickt und verunsichert nach Hause und dachte nur: Warum man ihm das Leben nur so schwer machte, er hätte es so einfach haben können!

Die Zeit verfliegt nun weiter und weiter. Inzwischen hätte Paul drei Qualifizierungskurse mit Zertifikat abschließen können und mehr Chancen auf die Ausbildung. Doch er wartet immer noch vergeblich auf den Coaching Termin. Mindestwartezeit von 6 Monaten!

Ausbildung, Recht, Kosten, Interesse, Jobcenter, kreatives Schreiben, Kurzgeschichte, eingliederung, Qualifizierungsmaßnahme, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
6 Antworten
Wäre es denkbar oder sinnvoll das Bundesland Bremen ins Bundesland Niedersachsen einzugliedern?

Vorweg, für realistisch halte ich es nicht, da hier sicherlich insbesondere die Parlamentarier des Bremer Landtags laut protestieren würden. Und wie man die politische Kaste kennt, hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus.

Doch wie würde ein solcher Vorschlag rein theoretisch bei den Bürgern ankommen?

Prinzipiell ist es ja so, dass das Bundesland Bremen mit gerade mal ca. 700.000 Einwohnern einen eigenen Landtag für sich beansprucht, während Städte wie München (1,4 Mio) oder Köln (1,0 Mio) jeweils einem Bundesland untergeordnet sind.

Gerade bei Bremen brennt mir ja die Frage unter den Nägeln, wieso dies eigentlich ein eigenes Bundesland ist und ob das im Kontext von Sinn und Nutzen wirklich sein müsste.

Würde Bremen bspw. in Niedersachsen eingegliedert werden, würde man durch den einen wegoptimierten Landtag sicherlich schon haufenweise an öffentlichen Geldern einsparen.

Was sicherlich dagegensprechen könnte wäre sicher der Stolz der Bremer, die ihren BL-Status womöglich verteidigen würden und wahrscheinlich wenig begeistert wären, wenn Hannover zur Hauptstadt der Bremer werden würde. Vielleicht ist es aber einigen Bremern sogar egal. Wer weiß.

Was sicherlich eine solche Eingliederung ebenfalls verhindern könnte, wäre, dass Bremen als Bundesland unter dem politischen Schutz Groß-Britanniens steht (durch die damalige britische Besetzungsmacht).

Wie ist Eure Meinung? - Würdet Ihr eine solche Idee als sinnvoll erachten oder überhaupt gut heißen?

Freue mich auf Eure Antworten.

Schule, Politik, Bremen, Bundesland, Niedersachsen, eingliederung
3 Antworten
Eingliederungsvereinbarung wiederrufen, wie mache ich das wenn ich dazu gedrängt wurde?

So ich bin seit gestern Krank geschrieben und musste heute zum JC um diese Krankmeldung ab zu geben. Darauf hin hat die gute Frau zu mir gesagt das ich doch gleich da bleiben soll. Ich wollte nur meine Krankmeldung abgeben und eins kam zum anderen.

sie hat mich dann mit den Worten "unterschreib oder du bekommst keinen Cent mehr von uns" gedrängt zu unterschreiben. Habe ich dann wiederwillig auch getan. AUf die Frage ob ich das mit Heim nehmen dürfte meinte sie nur nein.

Sie hat mir Ihre Zettel vorgelesen und ich hatte meinen. WOher soll ich wissen das auf beiden das selbe stand?

Zu dem gefallen mir die Sachen darin gar nicht! Ich habe einen minijob bei Netto und den darf ich Laut diesem Vertag nicht verlieren sonst bekomme ich 3 monate gar kein geld. Egal ob ich gekündigt werde (warum auch immer) oder ich. Ob der Beruf jetzt unzumutbar wird oder nicht ist denen egal.

WIe kann ich das "zurück " nehmen? Ich bin krank geschrieben. Zählt das ?

Zudem habe ich eine Maßnahme verdonnert bekommen... schön und gut aber nur wenn sie auch helfen würde. so sitze ich nur sinnlos Zeit irgendwo ab und fertig. Nebenarbeit bei Netto ist denen dann egal, (auch wenn ich die dadurch verliere ist es meine Schuld steht da drin..)

Was kann ich dagegen tun? kann ich sagen "ne ich will das nicht mehr und ich wurde gedrängt ausserdem bin ich krank." oder wie mache ich das ? Ich hatte richtig schiss vor der Frau O.o Die war richtig einschüchternd...

Nicht das ihr mich falsch versteht. Ich suche wieterhin eine AUsbildung und bewerbe mich aktiv eigenständig. Nur was der Blödsinn mit diesen Anforderungen und dem "unterschreib gefälligst " soll verstehe ich nicht...

wie komme ich da wieder raus?

Arbeit, Beruf, Recht, Krankmeldung, eingliederung
3 Antworten
Meerschweinchen krank und aus der Gruppe ausgegrenzt ?

Mein Meerschweinchen ist vor knapp 2 1/2 Jahren verstorben. Darauf hin haben wir gleich zwei neue geholt, damit das verbleibende meerschwein nicht alleine bleibt. Wir suchten zwei Weibchen aus und haben es vom Tierarzt durchgecheckt, weil es aus einem erbermlichen Gehege kam. Der Tierarzt bemerkte erst bei einer zweituntersuchung, dass die neuen Meerschweinchen Männchen und Weibchen waren. Darausentstehend haben wir ihn sofort kastrieren lassen. Der neue Kerl wurde von anfänglichem kuscheln des alfatiers akzeptiert und als Vater - Kind Beziehung angenommen(die zwei neuen waren vielleicht 4tage alt). Nach ein paar Tagen in einer großen Box haben wir dann alle in das Gehege gesetzt. Das Alfatier hat den neuen sofort weggebissen und von der Gruppe verstoßen obwohl sich dieses eindeutig unterordnete. Das das neue immer in Gefahr war und wir es nicht weggeben wollten, bauten wir eine Etage nur für ihn. Er ist da oben total glücklich und popcornd auch regelmäßig. Das Weibchen ist auch des öfteren oben aber auch nur um das Essen zu klauen. Vor ein paar Wochen bemerkten wir eine starke flankenatmung bei dem jetzt schon 2 1/2 Jahre jungem männchen und brachten es sofort zum Tierarzt. Es stellte sich ein herfehler heraus. Der mittlerweile eingelegte Kerl bekommt jetzt jeden Tag viele Medikamente und frisst gut. Zudem hat er ein schönes Fell und sieht sehr gesund aus. Gewicht ist mit 800 gr. Auch sehr gut. (Er hat nie mehr gewogen). Seit ein paar Tagen wird er immer ruhiger und teilnahmsloser. Das Weibchen kommt nicht mehr hoch um zu fressen, sonder um mit ihm gemeinsam zu kuscheln und zu schlafen. Gepopcornd hat er auch nicht mehr und herunter geht er überhaupt nicht. Alles vorhergenannte trifft auch jetzt noch zu er ist halt nur ruhiger. Um ihn jetzt irgendwie mehr im schweinealltag teilnehmen zu dürfen wollte ich euch jetzt einmal fragen. Gibt es irgenwelche Tricks die dazu beitragen das sich alle wieder vertragen und es eine entspannte Atmosphäre entsteht wie Homöopathische tropfen oder irgendetwas ? Oder soll man alle wieder zusammensetzten mit der Gefahr das er gebissen wird ? Was soll ich tun damit es ihm besser geht? Danke schonmal im vorrausichtlich und noch ein schönes Wochenende...

Tiere, Haustiere, Meerschweinchen, eingliederung
1 Antwort
Weiterbeschäftigung nach erfolgreicher Umschulung / Resturlaub?

Meine Lebensgefährtin hat nach 1,5 Jahren Krankheit auf Grund von Berufsunfähigkeit (Altenpflege) eine Umschulung zur Kauffrau im Gesundheitswesen gemacht. Sie war 15 Jahre in einem großen Berliner Unternehmen tätig und beantragte für die Umschulung Sonderurlaub. Nun wird die Maßnahme nächste Woche mit Bestehen der Prüfung beendet sein und der Sonderurlaub endet entsprechend. Ihr Arbeitsverhältnis ist ungekündigt und Sie hat einen Grad der Behinderung von 60.

Sie hat noch Resturlaub aus dem Jahr 2012 (voller Urlaub) und aus 2013 (anteilig für 10 Monate - bis Beginn der Umschulungsmaßnahme).

Meines Erachtens dürfte dieser nicht verfallen sein und Sie hat einen Urlaubsantrag an die Personalstelle gesendet. Die Personalstelle reagiert aber einfach nicht!

Sie hat sich auf mehrere geeignete Stellen als Kauffrau in dem Unternehmen beworben, wurde allerdings nicht berücksichtigt bzw. bekam erst auf Nachfrage die Mitteilung, dass die Stellen neu besetzt wurden.

Sie will ja ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen, allerdings nicht im Pflegebereich, da sie dafür berufsunfähig ist. Die Personalstelle sagt, sie solle sich krank melden, allerdings ist sie ja nicht krank, sondern arbeitsfähig (nur im alten Job eben nicht). Eine Krankmeldung würde dem Arbeitgeber natürlich gut gefallen, da in diesem Fall wohl gleich die Krankenkasse einspringen müsste. Aber sie ist nicht krank, sie will arbeiten. Ich finde der Arbeitgeber in in einem Unternehmen mit etwa 10.000 Beschäftigten sollte in der Lage sein einen leidensgerechten Arbeitsplatz zu finden.

Wie soll sie sich verhalten, wenn sie die Prüfung bestanden hat?

Der alte Arbeitgeber müsste sie doch automatisch wieder bei der Sozialversicherung anmelden oder? Im anderen Falle wäre sie nicht mal krankenversichert.

Arbeitslos kann sie sich ja auch nicht melden, da sie in einem unekündigtem Arbeitsverhältnis steht.

Danke

Schwerbehinderung, Umschulung, Urlaubsanspruch, eingliederung, vivantes
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Eingliederung

Wie lange dauert bloß der Antrag Teilhabe bei der RV?

2 Antworten

Wie lange arbeitet man Teilzeit bei Eingliederung?

2 Antworten

Wer hat Erfahrung gemacht mit Eingliederungszuschuß der Rentenversicherung (DRV)?

3 Antworten

Wie lange dauert etwa ein Antrag auf Teilhabe zum Arbeitsleben?

1 Antwort

Geht auch Hamburger Modell in einen neuen Job?

2 Antworten

Chef reagiert nicht

8 Antworten

Was darf ich in der Freizeit während der Eingliederung tun?

1 Antwort

Was ist wenn man länger als 7 Tage krank ist bei einer wiedereingliederung?

1 Antwort

darf ich während einer wiedereingliederung meinen geplanten urlaub nehmen

2 Antworten

Eingliederung - Neue und gute Antworten