Hebräisch oder russisch?

7 Antworten

Keine Sprache ist besser. Ob was schön ist oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden. Auch ob was schwerer oder leichter zu lernen ist, ist individuell anders.

Ok,was wäre denn deine Meinung?

0

Ich habe Hebräisch in der Schule und finde es sehr leicht. Die Grammatik ist nicht sonderlich komplex und die Aussprache ebenfalls. Wenn man das Alphabet und die Buchstaben kennt & schreiben kann, ist das eigentlich wirklich leicht. Meine Freunde die Russisch haben, finden das schwierig. Keine Ahnung. Ich glaube es kommt immer auf den Menschen an und was er besser lernt. Mir liegen Fremdsprachen wie Spanisch, Französisch usw nicht wirklich und ich fand es schwer diese zu erlernen. Mit hebräisch habe ich keinerlei Schwierigkeiten.

Russisch ist mehr verwandt mit Englisch und Deutsch als das Hebräische es ist, deswegen ist Russisch viiiieeel leichter. wirklich. Dir klingt nur die Melodie fremd, aber wenn du Russisch mit Lateinischen Buchstaben sehen könntest, würdest du lachen, wie ähnlich Russisch zum Rest von uns Europäern ist, dasselbe ist es übrigens mit Persisch und Nordindischen Sprachen. Es ist alles nah zu Latein und Griechisch.

Ich bin Slawe und habe mal Griechisch gelernt, wegen der Schrift verstehe ich jetzt viel Russisch, aber ich konnte schon als Kind russisch als verwandt indentifizieren, weil es sehr ähnlich ist zu uns allen Slawen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Und Hobby

Bevor du hebräisch lernst solltest du sehr gut Englisch lernen. Englisch und Russisch können dir auch in Israel sehr viel weiter helfen. Also: Priorität auf: Englisch, Russisch, Hebräisch, diese Reihenfolge meiner Ansicht nach

0

Russisch bietet Dir wesentlich mehr Anwendung im Alltag .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Leichter zu erlernen ist wahrscheinlich Russisch. Immerhin sind die Deutschen selbst ja slawischen Ursprungs.