Tatsächlich bin ich immer davon ausgegangen, dass Bert ein Erwachsener und Ernie ein Kind ist.

Aus dieser Rollenverteilung werden die Geschichten schließlich erzählt.

Bert ist der strenge, spießige, Verbote und Verhaltensregeln ausgebende Erziehungberechtigte und Ernie das leicht naive, phantasievolle, grenzenaustestende Kind, das ihn regelmäßig in den Wahnsinn treibt + mit dem sich die Zuschauer identifizieren sollen.

Sollten sie nun all die Jahre ein schwules Paar gewesen und ich im Irrtum gewesen sein, ist mir das aber auch recht.

...zur Antwort

Wenn Du dich mit den Biographien der bisherigen Bundespräsidenten und BundeskanzlerInnen beschäftigst, wirst Du sehen, dass keine(r) von Ihnen jemand war, den man auf der Straße angehalten und gefragt hat:

"Sie, da wird demnächst ne Stelle frei, hättense eventuell Interesse?"

sondern das alle jahrzehntelange Erfahrung als Berufspolitiker hinter sich hatten und das politische Geschäft kannten.

Das dürfte gegenüber einem reinem Studium der Politikwissenschaften ohne Praxiserfahrung ein klarer Vorteil sein.

Hinzu kommt, dass unsere parlamentarische Demokratie gerade darauf ausgelegt ist, dass in den Parlamenten Volksvertreter sitzen, die möglichst das gesamte Spektrum der Bevölkerung abbilden sollen. (Das dies leider nicht wirklich vollumfänglich umsetzbar ist bzw geschieht, gehört zu den Mängeln dieser Idee)

...zur Antwort

Ich denke, dass man nicht bei allen bekannten Arten Reaktionsgeschwindigkeiten gemessen hat. Vermutlich wird das aber kein spektakulär großes Tier sein.

Laut Netzrecherche könnte es ein Copepoda, ein winziger Krebs der Teil des Zooplanktons ist, sein.

Die Reaktionszeit soll nur 1.5 - 3 Milisekunden betragen.

...zur Antwort

Darf ich mal ernsthaft fragen: das sind für Euch Old School Rapper ?

Was sind denn dann Melle Mel, Kurtis Blow, Spoonie Gee oder Kool Moe Dee ?

Stone Age Rap ;D

Oder KRS-One, Chuck D, Rakim, Guru, Run DMC, Queen Latifah, Q-Tip ?

Altersheim Rap

Und die kids so: "Wer???"

...zur Antwort

Wenn man einem solch riesigen Angebot gegenübersteht wie es beispielsweise die klassische Musik (hier mal inklusive der Alten Musik) darstellt, ist man natürlich leicht erschlagen und überfordert.

Um sich einen Überblick über Komponisten und Werke zu schaffen, würde ich 2 Dinge empfehlen: viel hören und viel lesen !

Wenn Du erst einmal angefangen hast, dich einzufuchsen, führt ohnehin ein Werk/Komponist unweigerlich zum nächsten.

Du kannst z.B. mit Sampler-Cds starten, die dir einen groben Überblick über versch. Stücke geben. Meist sind das die populärsten Sachen - die "Hits" der klassischen Musik, deren Melodien jeder kennt

https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/art/100-meisterwerke-der-klassik/hnum/6968132?iampartner=spon6&awc=150&awa=1261&gclid=EAIaIQobChMImO_miPC-3QIVxpIYCh3dZAf3EAQYASABEgLKFfD_BwE

Du wirst so Favoriten entdecken, die Dir mehr sagen als andere Stücke.Dann geh denen nach.Mach dich schlau über den Komponisten, sein Leben und andere Werke.

Ein guter Leitfaden für Einsteiger ist immer noch:

https://www.buecher.de/shop/oper/kaisers-klassik/kaiser-joachim/products_products/detail/prod_id/48369707/. (gibt es gebraucht auch noch günstiger als Taschenbuch)

oder du liest im Netz weiter und hörst dich durch versch Werke bei youtube.

So lernst du erstmal eine Menge kennen und besser beurteilen, was du wirklich in deine Sammlung aufnehmen willst.

Denn der nächste Schritt der Klassiknerds kommt dann ja erst noch:

Welche Aufnahme, welche Interpretation von welchem Dirigenten mit welchem Orchester ist die absolut ultimative ??? 😱

Aber das kriegen wir erst in der Oberstufe.

Erstmal anfangen und keine Angst haben.

...zur Antwort

Während Murakami (übrigens schon seit langer Zeit auch ein erklärter Kritikerliebling) regelmäßig mitgenannt wird, wenn es um aussichtsreiche Kandidaten für den Literaturnobelpreis geht,

sind die Chancen von Stephen King vermutlich eher gering. Zuviele literarischere Autoren kämen da wohl zuerst in die engere Wahl. Wenn selbst jemand wie Philip Roth etwa den Preis nie erhalten hat, ist mit King wohl nicht wirklich zu rechnen.

Beide Autoren äußern sich übrigens sehr explizit politisch.

Hier die Favoritenliste aus dem vergangenen Jahr:

https://www.sueddeutsche.de/kultur/literaturnobelpreis-das-sind-die-favoriten-fuer-den-literaturnobelpreis-1.3693796-9

Da der Preis 2018 nicht vergeben wird, hat die Jury noch ein Jahr mehr Zeit Deine Wunschkandidaten in Betracht zu ziehen.

...zur Antwort

BuchhändlerIn

BibliothekarIn

LektorIn

ÜbersetzerIn

VerlagsvertreterIn

wären Berufe für die das Lesen esentiell ist.

Aber natürlich musst Du auch in vielen anderen Berufen (speziell im geisteswissenschaftlichen Bereich) viel lesen.

...zur Antwort

Stoßseufzer aller Buchhändler: "Leeehrer....!" 🙄

Du solltest vielleicht noch einmal Rücksprache mit Deiner Lehrerin halten, ob ihr alle die gleiche Ausgabe des Textes haben sollt (falls später in der Arbeit daraus zitiert werden soll, wäre es ja sicher wünschenswert, wenn alle die gleiche Seitenzahl angeben) oder ob es Euch freigestellt ist, welche ihr Euch besorgt.

Falls sie das einheitlich möchte, soll sie Euch idealerweise die ISBN oder zumindest den Verlag der Ausgabe nennen mit der sie arbeiten will.

Lesen kannst du's natürlich so schonmal und die Interpretation ist sicher auch nicht verkehrt zum besseren Verständnis.

Und zum Schluß - kurz vor der Klausur -schaust Du dann das hier:

https://youtu.be/xf_lX9i0u9M

...zur Antwort

Worauf Du mit der Frage anspielst, ist die Diskussion, ob auch Menschen mit weißer Hautfarbe rassistisch diskriminiert werden können.

Da das Thema zu komplex für eine kurze Antwort ist, die alles aufgreifen + einschließen könnte, was es dazu zu sagen gäbe, kann man sehr verkürzt sagen:

Natürlich können auch Menschen mit weißer Hautfarbe, aufgrund dieses äußeren Merkmals, diskriminierende Erfahrungen machen.

Den Großteil rassistischer Erfahrungen machen aber Menschen anderer Hautfarbe, da es strukturellen Rassismus in vielen Gesellschaften gibt.

Z.B. haben nur 'Weiße' das Privileg sagen zu können, dass sie keine Hautfarben sehen/kennen würden. Diesen Luxus haben Menschen mit anderer Hautfarbe nicht.

Die Welt hat einen weißen Blick.

Im Kern geht es bei Rassismus darum, Weißsein als Norm(alität)hinzustellen, um eigene Ansprüche auf Herrschaft, Macht und Privilegien zu legitimieren und zu festigen.

Wenn Dich das Thema tatsächlich(!) interessiert, kannst Du hier weiterlesen:

https://www.chbeck.de/arndt-101-wichtigsten-fragen-rassismus/product/10271080

...zur Antwort

Dazu googelst Du das Stichwort "Literaturepochen" und schwupps hilft Dir das Entstehungsjahr des Gedichtes die richtige Antwort zu finden.

...zur Antwort

Erfahrungsgemäß gehen auf 90er-Partys entweder Leute, die in diesem Jahrzehnt jung waren und folglich zu den Hits ihrer Teeniezeit feiern wollen (selbst dann, wenn sie die damals eher uncool fanden) = etwas ältere Leute

oder Leute, die auf 90er-Musik stehen = das können also auch welche in Deinem Alter sein ;)

Musik: viel Eurodisco, Boygroups, Grunge oder Alternative Rock, BigBeat, 90er Pop, wenig HipHop...

Am Besten ihr hört Euch vorher mal einpaar Sachen aus den 90ern an, damit ihr auch mitsingen/-tanzen könnt !

90er-Klamotten muss man nicht unbedingt anziehen, es sei denn man läuft ohnehin so rum.Sind ja gerade wieder angesagt.

Viel Spaß !

...zur Antwort

Mit S. in der neuen Wohnung gewerkelt.Dann rief ihr Vater an und nach c.a. 15 Minuten Gespräch sagte er beiläufig: "Schon beängstigend oder? Was da in NY passiert ist...mit den Flugzeugen..."

Das Radio angeschaltet, anhand dessen was dort an absolut unfaßbaren Meldungen zu hören war, Panik bekommen und losmarschiert, um uns eine Zimmerantenne zu kaufen.

Bei saturn hansa in der TV-Abteilung die ersten Bilder von den Einschlägen auf 20 Bildschirmen gesehen, neben uns ein älterer, türkischer Herr, der immer nur den Kopf schüttelte.Totenstille überall.

Den Rest des Tages vor der Glotze in Sorge und Ungewissheit was daraus werden würde... (zugegeben dabei auch eine gewisse Faszination empfunden, angesichts der bis dato unvorstellbaren Tatsache, dass das durchführbar sein sollte).

Bald darauf dann Politikerstatements hören und denken: Ja, Moment mal? Was soll das heißen: uneingeschränkte Solidarität...

Der Rest ? Geschichte...

...zur Antwort