Packe deine wichtigsten Sachen in die Tasche, lasse sie in der Stadt bei einem Freund mit dem gleichen Spiel, Starte das Spiel neu und dann holste deine Sachen und Sternis wieder.

Dein Bruder hat ja alles erbaut. Erbau doch du jetzt mal eine Stadt wenn er es eh nicht mehr benutzt.

...zur Antwort

Wenn er sich fortpflanzen kann, dann ist es kein Hybrid.

Ausserdem kann es schon sein dass hier ein Hund und ein Wolf gekreuzt wurden.

...zur Antwort

Das ist von Freund zu Freund unterschiedlich. Wenn du vorher nie was genommen hast, versuchen sie dich am Anfang vielleicht davon abzuhalten und ansonsten lassen sie dich selbst entscheiden. Helfen dir aber auf jeden Fall wenn es zu weit geht. So würde ich es machen, aber nie zu so etwas motivieren.

...zur Antwort


Das kommt auf den Rest des Körpers drauf an.

Wenn die Rute unten ist, ist der Hund meistens entspannt. Ist sie jedoch zwischen den Beinen, kann dies auf Angst hinweisen.

Eine stehende Rute kann vieles bedeuten. Erfreut sowie angriffsbereit. Wenn du dies in der Kombination mit dem restlichen Teil der Körperhaltung (Stellung der Ohren, Pose, Gesicht) vergleichst, kannst du es besser deuten.

So auch mit den Ohren. Da schaut man auch auf den Rest des Körpers. Sind die Ohren beim Hund hinten, kann dies ebenso auf Angst hinweisen, oder Bereitschaft für einen Empfang, also Einladung zu Streicheleien. Vorne kann Aggression, sowie Interesse bedeuten.

...zur Antwort

Schwangerschaft mit 16 Jahren den Eltern verheimlicht?

Ich bin 16 Jahre alt und in der 16. Woche  (15+4) schwanger. Wahrscheinlich werden sich einige von euch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, denn meine Eltern wissen nichts davon. Ich war bis jetzt ein einziges Mal beim Arzt, müsste also vielleicht mal "wieder" dahin. Den Folgetermin habe ich abgesagt und mich nicht mehr gemeldet. Mir geht es so beschissen mit dieser Situation und ich will nicht mehr... nicht mehr so. Meine Eltern sind kaum zu Hause, weil beide total in ihrer Arbeit aufgehen. Ich existiere nebenbei auch noch und verbringe meine Zeit alleine zu Hause, lerne, träumen, denke nach und manchmal füllen sich meine Augen mit Tränen. Ich kann doch nicht einfach so stumm schweigend weiterleben und so tun, als gäbe da nicht etwas Wichtiges. In spätestens 5/6 Monaten merken die doch, was Sache ist und ich glaube kaum, dass ich meinen Bauch solange kaschieren/verstecken kann. Momentan geht es ja, weil ich sowieso nur in weiten, flauschigen Pullovern rum renne. Und diese verdammte Übelkeit hört wohl auch nie auf.

Meine Eltern werden ausrasten. Nein, mein Vater wird es und meine Mutter mitreißen. Ich werde hier am Boden liegen und von Vorwürfen niedergedonnert.

Dann gibt es noch das Problem mit meinem Freund (16). Er weiß auch noch nichts von seinem "Glück". Wir wohnen knapp 600km voneinander entfernt und haben uns in den Sommerferien zuletzt gesehen. Meine Eltern kennen ihn auch noch nicht persönlich, sie haben nur mal mit ihm geskypt.

Ich weiß gerade echt nicht weiter und verstehe dieses Verheimlichen selbst nicht mehr. Warum bin ich nur so dumm?! Ich wollte das Kind, habe es lange genug geheim gehalten und muss nun irgendwie mit der Sprache raus. Ich habe so eine Angst vor der Reaktion meiner Eltern. Ich meine es kommt ja nicht alle Tage vor, dass man seinen Eltern sagen muss, dass man im 4. Monat schwanger ist.

Vielleicht weiß hier jemand einen Rat. Danke im Voraus und entschuldigt bitte den etwas längeren Text.

...zur Frage

Ich habe deine Situation zwar nie erlebt, aber es ist dein Kind und als aller erstes entscheidest du ob du es haben willst.

Als aller erstes würde ich den Betroffenen, sprich, deinem Freund davon erzählen. Er hat das recht dies zu wissen und ihr könnt miteinander absprechen wie es weiter gehen soll. Schliesslich liegt die Ursache bei euch.

Du bist nicht dumm weil du es verheimlichst. Du hast Angst davor was auf dich zukommen wird. Augen zu und durch. Sag du hast ein zu grosses Herz dafür um es abzutreiben und dass du dich dazu entschieden hast es mit liebe aufwachsen zu lassen.

Deine Eltern können dir dein Kind nicht verbieten also ist es sowieso ihre einzige Wahl, die Situation zu akzeptieren wie sie ist.

Ich kenne auch drei Leute welche in deinem Alter ein Kind bekommen haben. Die Eltern der ersten zwei haben es akzeptiert und helfen der Tochter sich um das Kind zu kümmert, während sie in der Schule ist.

Die dritte hat auch den Eltern gesagt dass sie ihr Kind haben will, was die Mutter nicht akzeptieren wollte. In so einem Fall kannst du in ein Mutter-Kind-Heim gehen. Sie werden sich dort um dich sorgen und nehmen dich in Schutz.

Ich rate dir übrigens dringendst zum Frauenarzt zu gehen wenn du dir wünschst, dass beide gesund bleiben.

Ich wünsche dir ganz viel Mut und Kraft. Weine nicht. Mach es für dein Baby. Wenn es soweit ist, wird sich die Situation legen.

 

LG, misscassi

...zur Antwort

Wenn er dich wegen seinen Eltern verlässt, dann ist er nicht der richtige.

Die Mutter muss verstehen, dass liebe nichts mit der Nationalität zu tun hat, ausser dass die Kulturen verschieden sind.

...zur Antwort

Ich denke nicht, dass das Bürsten der Haare die Wachstumsgeschwindigkeit beeinflusst. Kämme deine Haare wenn sie nass sind auf jeden Fall vorsichtig, weil sie durch die Nässe empfindlicher sind.

Ansonsten käme sie von den Spitzen an und arbeite dich immer weiter nach oben zum Ansatz damit nicht so schnell Knoten entstehen.

...zur Antwort

Nicht der Körper entscheidet ob die Frau Kinder haben will oder lesbisch wird, sondern die Frau selbst. Der weibliche Körper ist so veranlagt das Frauen halt Kinder kriegen können.

Damit sie bei der Schwangerschaft Milch produzieren kann, braucht sie die Milchdrüsen und Fettgewebe (die Brust eben), was Männer nicht haben.

Übrigens brauchen Männer keine Nippel. Die hat man schon als Fötus und erst dann kommt das Geschlecht.

...zur Antwort

Dauerkontakt kann durchaus die Langeweile zum Vorschein bringen. Auch beim Zusammenleben ist es wichtig den Partner mal gehen zu lassen. Abende mit den Kollegen, Ferien, Wochenenden.

Du hast Recht eine Selbstständigkeit gehört dazu. Man muss den Partner ja auch mal vermissen können.

Du selbst weisst ob deine Beziehung an mangelndem Kontakt stabil ist oder scheitert und nicht deine Kollegen.

...zur Antwort

Du würdest möglicherweise verschlafen weil dein Körper den Schlaf braucht. Ich würde wach bleiben, ansonsten bist du nachher noch kaputter. Bei drei Stunden hätte es sich noch gelohnt.

Es geht um die Schlafphasen. Ein ganzer Zyklus dauert 1,5 Stunden und bei nur einer Stunde, unterbrichst du den Zyklus und wirst aus dem Tiefschlaf rausgerissen, was dazu führt, dass du dich noch viel müder und schlapper fühlst.

...zur Antwort

• An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft sondern seinen Charakter.

• Die Kunst des reitens liegt darin, sein Pferd so zu motivieren, dass es glaubt dass es das was es macht tatsächlich selber will.

• Dressur ist die sichtbar gemachte Liebe zum Pferd.

...zur Antwort

Ich würde an deiner Stellen warten, bis du Zeit hast oder sich nebenan noch jemand kümmern könnte, denn Welpen sollten am Anfang alle paar Stunden raus und auf keinen Fall alleine gelassen werden.

Mehr als 8 Stunden ist auch für einen ausgewachsenen Hund viel.

...zur Antwort

Keine Sorge. Erbrechen und Durchfall, sowie Cannabis, Tabak und Alkohol haben keinen Einfluss auf die Wirkung.

 

...zur Antwort

Ich bitte dich zu informieren was du zu dir nimmst, damit du dich auch sicherer fühlen kannst.

Nach zwei mal Kiffen kann es schnell vorkommen, dass man die erwünschte Dosis noch nicht erreicht hat. Geh langsam voran.

Ich kenne das Gefühl, es ist wirklich hässlich zudem ich das schon öfters hatte, aber keine Angst. Du kannst davon nicht sterben.

...zur Antwort

Du musst nicht versuchen ihr Wasser zu reichen. Schliesslich gibt es einen Grund, dass sie sich getrennt haben und dein Freund liebt dich sicherlich, weil du so bist wie du bist und nicht weil er dich mit der Ex vergleichen möchte.

Verstelle dich nicht, denn er ist ja nicht umsonst mit dir zusammengekommen.

...zur Antwort