Was findet ihr ist davon wichtiger?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du weis, wohin du in deinem Leben  willst und was deine Ziele sind, dann setzt du dir schon von alleine Prioritäten.

Die Schule brauchst du um gute Noten zu bekommen, damit du bessere Chancen für eine Ausbildung hast.

Gesundheit sollte in deinem Leben eine Rolle einnehmen, die man automatisch übernehmen sollte, wenn einem die Gesundheit wichtig ist.

Sich wenigstens etwas sportlich bewegen sollte man auch in sein Leben integrieren. Denn wenn sich nicht richtig ernährt, dann bekommt man Probleme und dann muss man wieder mehr Zeit in den Sport investieren um die Pfunde wieder loszuwerden.

Körperliche Bewegung hat noch keinem geschadet und kostet kein Geld.

erst einmal schule und Gesundheit, dann kann man auch Erfahrungen nach der schule sammeln. weil eine Ausbildung wichtig für den späteren Lebensweg wichtig ist

Ich bin auch der gleichen Meinung wie rv0505, dass jeder für sich selbst entscheiden muss, denke aber auch, dass du für das eine auch das andere brauchst.

Sprich es ist wichtig glücklich zu sein, zu leben und Erfahrungen zu sammeln. Wenn du Geld dafür brauchst, dann musst du dafür auch arbeiten und dich immer weiterbilden um weiter zu kommen.

Fitness brauchst du nur, wenn du dich damit wohl fühlst.

naja, schule - anschließend n job und geld verdienen. damit hast dann schonmal die finanziellen möglichkeiten überhaupt bestimmte erfahrungen zu sammeln. dazu solltest du natürlich gesund sein - und für einige auch fit.

mit 200 kilo auf den hüften, kaputten knien und nur 10 euro im geldbeutel kannst halt kein mount everest besteigen (als beispiel)

ne gute kombi is wichtig. auf die gesundheit achten und regelmäßig sport treiben. ne gute ausbildung damit man sich später auch mal was leisten kann. und die freizeit so gestalten, dass man was erlebt :)

Jeder muss es für sich selbst wissen. Wichtiger für was? Für deine Pension oder für was soll es wichtig sein?

Der eine lebt lieber frei wie ein Vogel, entdeckt und genießt das Leben, benötigt vielleicht wenig Geld hat trotzdem Spaß. Der andere ist ein Familienmensch, der andere ist sportlich und lernt gerne.

Also was spielt hier für eine Rolle was wichtiger ist? Wichtiger ist was dir gefällt und was die Spaß macht. 

Eine Mischung aus allem ist wichtig würde ich sagen...

Die Prioritäten sollte jeder für sich selbst setzen. Für beides gibt es irgendwie gute Argumente. Mit einer guten Bildung kannst du in gewissen Kreisen viel erreichen. Andererseits ist schulische/akademische Bildung und Erfolg (im Karrieresinne) auch nicht alles. Denn, was, wenn du morgen von einem Auto überfahren wirst? Und echte Straßenschläue kann bei vielen Menschen auch hilfreich sein. 

Und am Schluss: jemand hat mal gesagt, dass er nicht ohne Wunden und Plessuren an die Himmelstür klopfen wolle. Bis auf die Himmelstür finde ich das ganz sinnvoll. 

Im Bestfall hast du genug Energie für alles.

Was möchtest Du wissen?