Und woher will der Tierarzt die Abstammung eines Hundes kennen? Hat der wohl eine besondere Brille, mit der er DNA-Marker erkennen kann, nur beim Hund anschauen?

Entweder man hat einen Abstammungsnachweis eines seriösen Vereines oder nicht.

Mir sieht das aber eher nach einem Mischling aus.

Mit 1 Monat ist der Hund doch noch beim Vermehrer, was sind denn die Elterntiere?

...zur Antwort

Kleine Laugenpralinen hatte ich bei der letzen Cocktailparty dabei. Gefrorene Laugenbrezeln abtauen lassen, in Stücke schneiden und aufbacken. Nach Belieben mit Körnern, Saaten und Salz/Pfeffer bestreuen.

Ist natürlich nicht ganz so fein wie Kaviar :-)

...zur Antwort

"Hey, ich muss dir was sagen: Ich habe Angst vor Katzen."

...zur Antwort

Wenn die Rüden in der Hundeschule nicht lernen, mit läufigen Hündinnen umzugehen, wo denn dann? Also das ist meine Meinung. In eine Spielstunde solltest du halt vielleicht nicht gehen.

...zur Antwort

Ich finde die Veggie Nuggets von Iglo ganz gut. Sind aber auch kein Bio.

...zur Antwort

Bei "The Taste" hab ich letztens eine Köchin gesehen, die auch Vegetarier war. Die hat ihr Fleisch nicht probiert. Zubereiten muss man natürlich alles können.

...zur Antwort

Ich denke es soll ein Gemüserisotto werden, bzw bei uns heißt Reis, den wir vorher anschwitzen und dann lose nur mit Brühe kochen auch "Matschereis". Der wird nicht so körnig wie nur in Wasser gekochter.

Wie genau die Zubereitung ist kann man aber natürlich nur erraten.

...zur Antwort

Das ist natürlich blöd und der Welpe ist auch eingeschränkt. Aber du darfst es nicht ganz so schwarz malen denke ich.

er darf draussen nichts fressen (er frisst aber ständig alles - Gras etc).

Soweit ich weiß ernähren sich Giardien nicht von Gras. Das Gras ist sogar Recht hilfreich, wenn ihm der Bauch gluckert. Also da verstehe ich nicht, warum man ihm das verbieten soll.

Das heisst wir müssen ihn ständig anleinen, für Welpen wäre es doch aber wichtig, dass sie lernen ohne Leine zu laufen.

Ohne Leine laufen kann quasi jeder Welpe. Das an der Leine laufen ist doch das schwierige für ihn. Also seht es als Chance, genau das üben zu können und sonst kann er ja auch an die Schleppleine.

Auch in den Garten können wir nur noch mit Leine, da er sonst etwas frisst.

Seht auch das als Chance. Hunde sollten sowieso trainiert werden, dass sie nichts mehr fressen. Ihr nehmt das Training halt gleich ein bisschen intensiver. Und bei euch im Garten wird ja jetzt nicht irgendwie lauter Essbares Zeug für den Hund rumliegen?

Leckerchen darf er auch keine mehr. Also ist das Üben von Sitz, Platz, etc. auch erstmal etwas schwierig. Er darf nichts fressen, da sonst sein Darm dadurch gestört werden könnte.

von irgendwas muss sich der Hund doch ernähren? Ein Hund kann doch nicht wochenlang NICHTS fressen?

Und für viele Hunde gibt es sowieso viel schönere Belohnungen als Leckerlie, die Futterhand ist kein Allerheilmittel, das geht auch alles anders :-)

Gute Besserung!

...zur Antwort

Wenn es diese Person stört, solltet ihr vielleicht dafür sorgen, dass es nicht mehr passiert? Mit 3 Jahren ist ein Hund ja jetzt wahrlich kein Welpe mehr und Junghund bei den meisten Rassen auch nicht. In der Pubertät sind in dem Alter nur noch Riesenrassen, meine 55cm Hunde sind da schon alle erwachsen geworden. Es muss ja schon öfter vorgekommen sein.

Sonst kann diese Person das natürlich tun.

...zur Antwort
Relativ egal mag alles gleich

Kommt bei mir auf die Rasse drauf an. Ich mag eigentlich aus allen Größenklassen Hunde. Was ich ausschließe: Hunde die aufgrund ihrer Größe gesundheitliche Probleme bekommen.

Von den abgebildeten Hunden würde mich nur der Papillon ansprechen. Mit Schnauzern hatte ich noch nie wirklich Kontakt und ihr Erscheinungsbild spricht mich nicht an. Die meisten (Labrador) Retriever sind mir charakterlich viel zu tot gezüchtet und die Dogge scheidet aufgrund ihrer enormen Größe und daraus resultierenden niedrigen Lebenserwartung aus.

...zur Antwort

zweithund fletscht die zähne und bellt auf einmal?

hallo ihr lieben

seit 4 wochen habe ich einen tierheimhund und es gab anfangsschwierigkeiten, wo er als angst einmal versucht hat, meinen partner zu schnappen. das ist aber in den ersten paar tagen passiert, danach hatte er seine super entwicklung und hat sich eingelebt. er hatte genug auslauf, er ist mit unseren ersthund bestens klargekommen (kein futterneid, miteinander gespielt, miteinander spazieren gegangen,...) und auch der tierarzt hat ihm keine probleme bereitet.

gestern ist aber etwas passiert, das kann ich mir nicht erklären.

er hat ein verletztes und operiertes bein (das wurde operiert, bevor er zu uns gekommen ist) und am abend hat meine mutter ihn und den ersthund noch raus in den garten gebracht. der ersthund ist nachdem sie das geschäft erledigt hat wieder ins haus gekommen. der zweithund hingegen ist vor der terrassentür stehen geblieben.

wir haben den hund paar mal gehoben, er weiß also was es bedeutet, gehoben zu werden. das hat meine mutter dann auch versucht und er hat ihr die zähne gefletscht. sie hat ihn geschimpft und ist dann gegangen. nach einer weile ist mein vater mit meiner mutter wieder ins wohnzimmer gegangen, da hat der hund die beiden angebellt und wieder die zähne gefletscht.

meine eltern wollen den hund jetzt wieder zurück ins tierheim schicken, weil sie der meinung sind, dass er traumata aus der vergangenheit hat und sowas willkürlich passieren kann.

ich hab den hund aber bereits so sehr ins herz geschlossen, das das für mich keine option wäre.

er hätte in 2 wochen in die hundeschule kommen sollen, die bei mir in der nähe ist und auch sehr gut.

könnt ihr mir helfen?

liebe grüße!

...zur Frage

Bitte lass sie den Hund einfach wieder abgeben. Das was du hier beschreibst ist ja grausig. Ihr habt alle null Ahnung von Hunden, dein Freund eingeschlossen und anstatt, dass ihr eure Fehler vielleicht irgendwann einseht und den Hund Mal in Ruhe ankommen lasst stresst ihr ihn einfach durchgängig. Da hilft dir auch keine tausendste Frage im Internet.

...zur Antwort

Hätte ich die Nudeln vorher vorkochen sollen oder mit irgendeiner Soße übergießen?

Ja. Eines von beidem ist ein Muss.

...zur Antwort

Es geht ja um die Eintragung bei Tasso oder? Wenn der Hund dann euer Eigentum ist, könnt ihr den Vermehrer dort ganz einfach wieder rausstreichen lassen.

...zur Antwort

Ein Zwergspitz ist kein einfacher Hund. Wenn deine Oma mit einem Goldie nicht zurecht kommt, wird sie auch mit einem Spitz nicht zurechtkommen. Die Größe ist bei einer alten Dame nämlich egal, wenn der Spitz andauernd unerwartet losrennt fliegt sie auch hinterher.

...zur Antwort