Homophobie wird durch den Islam gestärkt , was haltet ihr davon?

Hi gf.net-community

was haltet ihr davon , dass der Islam inzwischen auch in europäischen Ländern die diskriminierung von Homosexuellen wieder salongfähig macht und sogar als mainstream in muslimischen Kreisen bereits etabliert ist ?

Um jetzt jedem der aufschreien will "aber nicht alle Muslime" gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen , nein es sind nicht alle Muslime aber ist die klare Mehrheit der Muslime.

Für mich ist es wichtig das Thema mal anzusprechen , da der Anteil von Muslimen in unserer Gesellschaft ja derzeitig wächst und sich darauß klare Spannungen ergeben können.

Ein großes negativ Beispiel für diese entwicklung ist bsp der Youtuber Mert oder auch Mert Matan (schon lustig das die Namensvätter sind) der mit einem Gayprank an seiner Familie für nen gewaltigen Shitstorm gesorgt hat.

Das sind aber auch nur Beispiele Leuten denen eine Plattform geboten wird.

Das die breite Masse der Muslime in Deutschland zur Homophobie erzogen wird , ist meines erachtens nach eine sehr beunruigende Entwicklung ist. ___________________________________________________________________

Statistiken zu dem Thema :

https://www.google.de/search?q=homophobie+islam+statistik&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj8rJab6bfSAhUCPRQKHe4LDMEQ_AUICSgC&biw=958&bih=921#tbm=isch&q=pew+research+islam+homosexuality&*&imgrc=_

Ich konnte leider nur einen Link einfügen , da mehr nicht gestattet ist und ich ne menge statistiken hätte die belegen , dass im islamischen Glauben sehr mittelalterliche Ansichten zu Thema homosexualität herrschen , daher gibts halt den Google-Link für die die Intresse haben. ___________________________________________________________________

Ich freue mich schon auf eure Meinungen zu dem Thema

Mfg Zoddt

...zur Frage

Wer waren die die Homosexuelle vergaßt haben, muslime? Sicherlich nicht...

...zur Antwort

Ja dann ja, denn es ist nie zu spät, allah ist Barmherzig

...zur Antwort

Das ist fast überall so, auch auf gutefrage.net!

Die sind anonym und haben den ganzen Tag nichts zu tun, deshalb versuchen sie ihre Meinung so darzustellen, als wären sie Milliarden!

...zur Antwort

Kannst du selber entscheiden, Religion kann nur jemand selber wissen!

Jedoch würde ich mich moch kritischer und stärker mit dem Aleviten beschäftigen

...zur Antwort

Einfach schneller kicken! Wenn du schnell genug kickst, dann kannst du kein Gleichgewicht verlieren! Und mkt der Präzision musst du üben, denk dir ein ziel und kick dadrauf

Wirf vll eine tempo Packung in die luft und versuch die weg zu kicken

...zur Antwort

Warum sollen im Islam die Frauen zuhause bleiben?

Hallo an alle!

Ich habe schon vielfach gelesen, dass Frauen in der strengen Auslegung des Islams zuhause bleiben sollen, denn der Schutz und die Ehre der Frau, der Mutter und der Familie geniesst im Islam eine sehr hohe Priorität.

Daher ist es wichtig, dass alles was zur Gefährdung der Frau oder der Familie beiträgt, quasi im Keim erstickt werden soll. Deshalb sollen Männer fremde Frauen nicht lüstern ansehen gar anfassen. Frauen sollen sich nicht freizügig in der Öffentlichkeit zeigen. Dazu gehört eben auch, dass sie zumindest nicht ohne männliche Begleitung alleine Orte aufsuchen, in dem sich fremde Männer aufhalten.

Jetzt meine Frage: Der Schutz der Familie und der Schutz der Frau finde ich persönlich sehr ehrenhafte Gedanken, die es sich lohnt auch umzusetzen.

Wenn der Islam sagt, dass "Männer sollen fremde Frauen nicht lüstern ansehen oder gar anfassen", dann verstehe ich das und ich finde das auch nicht gut. Was ich nicht verstehe ist, dass Frauen deswegen "nicht ohne männliche Begleitung alleine Orte aufsuchen, in dem sich fremde Männer aufhalten" sollen. Heisst das, die Männer haben ihre Triebe nicht im Griff und es könnte passieren, dass die Männer sich an der Frau vergreifen?

Wenn ja, sollten dann nicht eher die Männer zuhause bleiben, zum Schutz ihrer Triebe? Die Frau kann ja nichts dafür, dass der Mann sich nicht im Griff hat.

Ich weiss nicht, ob ich den Islam richtig verstanden habe und meine es auch nicht böse. Ich versuche nur zu verstehen, auf welcher Argumentation dies aufgebaut ist.

Ein schönes neues Jahr allen!

...zur Frage

Falsch, Frauen dürfen auch ohne Begleitung raus, wenn der Weg sicher ist!!!!!!!!!!!

Das was du meinst sind die über harten Saudis!

...zur Antwort

Von Spaß würde ich zu Boxen tendieren!
Ich betreibe Kickboxen..

Ich kann dir sagen, Boxen allein macht Spaß, vorallem wenn man Sparring macht und bisschen härter rein geht. Normales Training eher monoton.

Kickboxen ist da viel kreativer und unterschiedlicher, jedoch ist es auch komplizierter.

MMA ist ja die Mischung von allem, also du könntest als Kompromiss mit Kickboxen anfangen und nebenbei bei MMA trainieren, denn viele von dort sind imme auf irgendeine Kampfsportart spezialisiert und da wäre Kickboxen ein Vorteil..

...zur Antwort

Nö, brauchst nur den Gedanken und kannst es in jeder Sprache machen!

...zur Antwort

Kickboxen! Es hilft dir nicht auf der Straße, aber es macht mehr Bock als Karate oder so!

...zur Antwort

Jaaaaa

...zur Antwort

Ähh hast du nicht aufgepasst? Eigentlich fühlen wir uns garnicht beleidigt, ebenso wenig, wie wenn "ihr" uns alles gute zu Weihnachten wünscht, dass ist gelaber, wir sind nicht sauer

...zur Antwort