Die Türken hassen die Armenier,genauso wie die Aserbajaner, die Christen wurden ermordert [Völkermord 1915/16] das selbe wie in Heute, aber warum?

Hey alle zsm,

paar Kleinigkeiten interessieren mich,

Die Armenier oder auch Urartu genannt oder Hayasa-azzi, Existenz seit Quellen angabe aus dem Hethittischen Reich 16 Jahundert v. Christus aus dem Keilschirften [Das land Hayasa-azzi, das ähnelt sehr den Armenischen Stadtsnamen heute wie sie sich selbst nennen und heißen, Hayasa-dan, die Armenier nennen sich auch Hay der Urgroßvater Hayk(Noahs Uhenkel) > Hay> Armen > Armenier [Hayasa-azzi bedeutet auf Armenisch sowas wie[ ich bin Armenier]. Aus dem Assyrischen Quellen Kailschrift der König Naram Suen, schreibt die Armani sind bezwungen [2250 vor Christus] Armeni>Armenier auf Aramäisch/Hibräisch/Arabisch. Kommen wir nun mal zu Urartu, Urartu ist das Selbe wie Ararat nur in Hibräisch und die Armenier verehren den Berg Ararat [synonym Urartu], "Bibel" Die Arche Noah landete an dem Berg Ararat und und und . Die Urartäer gab es 10 Jahundert v. Christus bis nach 8/7 Jahundert v.Christus danach 6 Jahunder kamen die Armenier. In der Kailschriften von den Urartäern wo die Urartäer sich selbst nie als Urartäer gennant haben kam von auserhalb z. B von Babylonien. Andere Quellen nannten die Urartäer Harmeniya oder Arminia, alles in der Zeit der Urartäern. Eine stelle in den Hyrogluphen kommen die Armenier ebenfalls vor, Tuthmose spricht [1650 v. Christus] "Ich weiß wer in den Gebirgen wohnen die Armenen" Armenen>Armenier und schreibt ebenfalls dazu , " Der Himmel ruht unter 4 Säulen". Tuthmose der 4 sein Sohn Heiratete einen Armenische Prinzessin. Dann kommen wir zu den Namen in Urartäischen Reich geführten Namen Er-e-Bu-Ni das heutige Er-e-van, weil in der Keilschrift kein W- zu verfügung stand schrieben die Urartäer Erebuni sonst heißt es Erevani> Erevan.

Mit diesen Beispielen möchte ich zeigen, das die Armenier ursprünglich aus der Region stammen, meine Frage an euch ist warum streiten die Azerbajaner und die Türken das sie die Einheimischen sind und verfolgten die Armenier, Aramäer und die Griechen?

Kann es sein das er damit Hängt das die Armenier Chrstlich sind (das erste und älteste Christliche Volk der Welt ist? ) Und Muslime und Christen verstehen sich ja gerade nicht so gut. Ich meine die Armenier durften ja im Osmanischen Reich ja auch nicht als Beamter Arbeiten durften wegen des Glaubens niedrige Arbeiten leisten, Töpfer oder oder sowas, aber tz hatten die Türkei in der Hand waren sehr Reich und einflussreich,wie die Juden in Deutschland und ist selbe mit den Juden Passiert. Warum bringt die Türkische Regierung etwas falsch bei? [den Kinder in der Türkei?] genauso wie die Aserbajaner? Obwohl die ganz genau wissen das Sie eingewandert sind. Die Aserbajaner und Türken sind beides das Selbe, Türkvölker und sprechen die gleiche Sprache. Ich verstehe einfach dieses Hass nicht (Beiderseits). Ich meine von den Armeniern verstehe ich das Ja. -Kulturelle verluste -Völkermord und ausradierung einer Nation -Angst in der Türkei zu sagen man ist Armenier. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Alles nur Lügen. Armeniern soll erstmal seine Archive mal öffnen. Wieso scheut Armenien Archive zu öffnen, wenn sie so sicher sind, dass so etwas passierte???? 

...zur Antwort

Frage an Muslime: Wieso glaubt ihr ausgerechnet an Allah?

Dies soll keine provokante oder herablassend gemeinte Frage sein und ich möchte hier niemandem seinen Glauben ausreden. Sondern mich interessiert da wirklich eure Sichtweise, ich möchte euer Denken besser nachvollziehen können.

Zunächst kann man sich natürlich darüber streiten, ob man überhaupt an die Existenz eines Allmächtigen glaubt oder nicht. Aber nehmen wir in diesem Fall doch einfach mal an, es würde definitiv ein Gott existieren.

Was lässt euch (Muslime) dann so sicher sein, dass Gott tatsächlich die Eigenschaften hat, die ihm gemäß des Islam zugeschreiben werden? Was spricht dagegen, dass es nicht einfach eine erfundene Ideologie ist? Was spricht dagegen, dass Gott in Wirklichkeit gar nichts mit dem Koran etc. zu tun hat? Schließlich gibt es seit je her unzählige Gottesvorstellungen, Religionen, heilige Schriften, Prediger.... alle diese Religionen behaupten von sich, sie seien die einzig wahren. Da ist es doch zugegebenermaßen ein ziemlich wackeliges Argument zu behaupten, vor 1400 Jahren sei irgendwo in der Wüste ein Engel erschienen und hätte eine Botschaft verkündet, oder nicht? Würdet ihr heute einem x-beliebigen Menschen Glauben schenken, der sich in der Fußgängerzone auf ein Autodach stellt und behauptet, ihm sei ein Engel erschienen und er würde nun die Botschaft Gottes verkünden?

Ich habe natürlich schon einmal von den vermeintlichen Prophezeihungen gehört, die im Koran stehen sollen und die sich bewahrheitet haben, da war doch irgendwas mit dem Meer und mit dem Pharao, den man gefunden hat. Ich halte das aber für kein besonders stichhaltiges Argument für die Existenz Allahs, denn mit ein bisschen gutmütiger Interpretation, mit dem Verweis auf ein symbolisch oder metaphorisch gemeintes Verständnis könnte man solche Wahrheiten sicherlich auch aus anderen älteren Texten entnehmen.

Deswegen noch einmal: Abgesehen davon, dass ihr vermutlich von klein an mit diesem Glauben aufgewachsen seid, dass euer Umfeld ebenfalls davon überzeugt ist und dass ihr euren Glauben sinnstiftend und heilbringend findet (was aber alles emotionale Aspekte sind) - was würdet ihr mir für plausible rationale Argumente nennen, weshalb Gott, sollte er existieren, so ist wie im Islam beschrieben?

...zur Frage

1) Es gibt kein Gott und ein Allah nebeneinander. Gott ist Allah. Nach dem Koran muss man Ihn auch nicht "Allah" nennen. Die Schönsten Namen und die höchsten Attribute gehören Ihm.

2) Gott/Allah im Islam ist auch Gott/Allah, der im Evangelium und in der Thora vorkommt.

3) Wer den Koran herabgesandt hat, hat zuvor auch das Evangelium und die Thora herabgesandt.

4) Wiederum kommt der Begriff "Aloah" in Originalem Hebräischen Bibel vor, als Name des Allmächtigen.

5) Wenn man an den Koran glaubt, so glaubt man an alle Propheten. Und man ist sicherererer. Denn nehmen wir mal an Jesus und Muhammad waren ein Lügner. So sind die Muslime im Vorteil, da sie Moses als Propheten annehmen. Nehmen wir mal an Moses und Jesus waren Propheten, aber Muhammad nicht.... Dann sind wir ebenfalls vom Vorteil, da wir auch an beide glauben. Wenn Jesus ein Prophet wäre, dann sieht es für die Juden schlecht aus. Uns den Muslimen nicht. Aber wenn wir auch Muhammad ein Prophet ist, dann sieht es den Juden und den Chisten sschlecht aus.

...zur Antwort

Es ist das Herz also die Innerliche aber auch die Äußerliche also der Körper wichtig im Islam.

...zur Antwort

Diese Angst kannst du nie unterdrücken. Denn das ist in deinen Genen von Gott so programmiert worden. Spätestens wenn du mal sterbend im Bett liegst, wird die Hölle in dein Gedächtnis kommen und da wirst du keinen Ausweg haben.

Deswegen höre auf Atheist zu werden und glaube an Gott.

Zumal kannst du mir bitte sagen, wieso du Christentum verlassen hast?

...zur Antwort

Du kannst auf jeden Fall erwähnen, dass das Osmanische Reich den Juden Schutz, Wohngenehmigung und Arbeitsgenehmigung innerhalb des Osmanischen Reiches etc. gab, während die Juden aus Europa vertrieben wurden.

Dass die Juden Jahrhunderte Jahre später das Osmanische Reich stürzten, ist aber auch ne andere Sache....

...zur Antwort

Bevor die Kuhfleisch geschlachtet wurde, müsste der Name Gottes ausgesprochen werden, sonst darf man diese Kuh nicht essen, es sei denn man verhungert... Das ist auch bei den Juden üblich.

Deswegen gibt es "halal" Stempel bei Fleischsorten, wenn man diese aus dem türkischen Laden holt.

Rindfleisch von real oder aldi etc. Dürfen Muslime also nicht essen.

Und wenn beim Kochen von Kartoffel etc... benutze Sonnenblumen oder Olivenöl... also kein tierisches Fett.


Und guten Appetito morgen.

...zur Antwort

Nun dass Kopftuch ein frauenfeindlich ist und eine Unterdrückung der Männer sei, halte ich für falsch. Denn ginge es nach den Männern, wäre es ja viel besser, wenn die Frauen sich offener anziehen... ;) du weißt, was ich meine. Männer stehen halt auf Frauenhaut und werden durch "Sehen" erregt.

Nun Kopftuch bzw. Körperbedeckung der Frau ist eigentlich etwas negatives für Männeraugen und kann somit nicht von den Männern kommen. 

Darüberhinaus geht es ja nicht um den Kopf, sondern es geht um Körperbedeckung der Frau. Im Islam sollte auch der Mann keine engen Tshirts etc. anziehen. 

In der Öffentlichkeit gilt Körperbedeckung nach dem Motto: "Mache fremde Leute nicht geil auf dich" 

Und wenn ein Mann und Frau in der Öffentlichkeit etwas Dekolteehaftes sehen sollte, sollen sie die Blicken senken/wenden. 

Das kann somit niemals von den Männern kommen ;) Denn der innere Schweinehund der Männer liebt es, Frauen anzuschauen ;)

...zur Antwort

Mit Fleisch wäre defintiv nicht erlaubt. Und ohne Fleisch... es kommt auf das Fett/Öl an... pflanzliches oder tierisches Öl. Wenn pflanzlich... dann ist es in Ordnung.

...zur Antwort

Das Gottesverständnis der Juden und der Muslime ist nahezu gleich, sogar vielleicht 100% gleich. Was ist also mit den Christen, die den selben Ursprung haben und sagen, dass Gott 3 ist, obwohl Jesus die Zahl 3 über Gott nie benutzt hat.

Und warum hat Gott dann die Verfälschung nicht verhindert?

Warum verhindert Gott nicht die Menschen, die Witze über Ihn machen oder das Christentum ablehnen, oder die Atheisten oder die Satanisten...Oder wieso verhindert Gott nicht die Kinderschändler? Oder die Mörder oder die Vergewaltiger?

Jeder trägt die Verantwortung und jeder hat freien Willen. Die Abbrechnung ist im Jenseits im Jüngsten Gericht, wobei Gott auch diesseits manche Menschen bestraft und auch im Jenseits wird es dann für diejenigen eine Strafe geben.

...zur Antwort

Ja mach das. Oder soweit ich weiß, kannst du von einer Moschee eine Bescheinigung holen, dass du Muslimin bist, bevor du nach Mekka fliegst. Am besten von einer Moschee, die einem Staat gehört, wie DITIB-Moschee. Aber am besten ist es, dass auch in deinem Pass steht, dass du Muslimim bist. Sicher ist sicher.

...zur Antwort

Wie willst du deine sexuellen Bedürfnisse dein ganzes Leben lang ohne Ehe tilgen, wenn ich fragen darf....

...zur Antwort

1) Sunna ist das Verhalten des Propheten. Und wir wissen, dass der Prophet immer nach dem Koran gelebt hat. Jedoch gibt es sehr viele Sachen in den Hadithbüchern, die dem Koran nicht passen oder im Widerspruch stehen. Deswegen muss man alles mit dem Koran filtern. Der Filter ist der Koran.

2) Koranverse:

"Wahrlich, ihr habt an dem Gesandten Allahs ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt." 33:21

"Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht; und wenn sich jemand abwendet, so haben Wir dich nicht zum Hüter über sie gesandt." 4:80

Weitere ähnliche Verse:

3:31-32 , 3:132 , 4:59, 4:69, 4:80 , 8: 20 , 8:46, 24:51-52, 24:56, 33:31, 33:71, 64:12

:

...zur Antwort

Du hast das richtige getan. Möge dich Gott diesseits und jenseits belohnen.

...zur Antwort

Wenn während des Gusuls nichts verblutet hat, ist alles in Ordnung... Wenn du aber beten willst, musst du wieder normale Gebetswaschung durchführen. Abdest.

...zur Antwort

An deiner Stelle würde ich zu Hause bleiben. Das Leben besteht nicht aus Parties, feiern und Alkohol...

...zur Antwort

Was soll das denn jetzt? Islamisches Deutschland? Als ob im Islam Vergewaltigung erlaubt ist. Der Islam verbietet sogar den Blick auf Dekoltee des anderen Geschlechts...ausser der eigenen Frau/Mann.

Die Leute, die am Sylvester solche Taten begangen haben, haben definitiv nach der islamischen Lehre gesündigt.

...zur Antwort