Welches Land bietet die meisten Freiheiten?

Ich suche ein Land, in welchem die persönliche Freiheit sehr hoch ist, wo es also wenig Gängelei gibt, wo Meinungsfreiheit herrscht, wo es möglichst wenige Gesetze gibt, die den Bürger entmundigen.

Nun habe ich mal ein paar Länder zusammengetragen und einige pro und contras zusammengestellt. Vielleicht fällt euch ein noch freieres Land ein?

USA: + Meinungsfreiheit + Jeder kann mit seinem Geld machen, was er will + Hohes Recht auf Selbstverteidigung - Absurde Altersgrenzen für Alkohol - Ein Hinweisschild vergessen kann gleich mal paar Millionen Euro kosten

Deutschland: + Autobahnen - Gesetze gängeln den Bürger wegen jedem Mist (Verordnung über Gurken, Rauchmelderpflicht, tausende Plichten überhaupt nen Gartenschuppen bauen zu dürfen) - Bürokratie - Meinungsfreiheit geringer als in den anderen genannten Ländern - Hartz 4 entmündigt ganze Familien

Schweiz + Direkte Demokratie + Relativer Wohlstand + Hilfsbereitschaft in der Gesellschaft - Unangemessen hohe Strafen im Straßenverkehr - Niedrig angesetzte Tempolimits

Rußland: + Meinungsfreiheit in Politik und Medien + Geringe Anzahl an Vorschriften, z.B. Baugenehmigungen + Es zählt Eigeninitiative und die Menschen werden nicht bevormundet (z.B. 500 Seiten Land Warnhinweise, was alles passieren kann, wenn man einen Schraubenzieher falsch benutzt) + Multikulturell und Patriotisch zugleich + Hilfsbereitschaft in der Gesellschaft - Homosexuelle dürfen keine übertriebene Propaganda betreiben

Spanien + weniger Vorschriften + Klima erlaubt autarkes Leben - schlechte Wirtschaftslage - hohe Arbeitslosigkeit

Stimmt das so in etwa?

...zur Frage

Ganz falsche Länderliste. Eine bessere Länderliste wäre:

Antarktis, Somalien, Internationales Gewässer und etwa die Hälfte der Südamerikanischen Länder sowie noch einige andere Länder und Wüstengebiete in Afrika.

Also das sind alles Gebiete in denen eine Regierung so gut wie keine Macht hat und eine Strafverfolgung unrealistisch ist, was ja anscheinend ist was du willst. Bedeutet allerdings auch dass quasi jeder machen kann was er möchte und das bedeutet natürlich auch das jeder mit DIR machen kann was er möchte.

...zur Antwort

Um dir einfach und direkt zu antworten - ja erfolgreiche Youtuber bekommen nicht selten von Firmen Produkte geschenkt. Und nicht nur dass sie Produkte geschenkt bekommen, sie bekommen auch noch zusätzlich Geld dafür dass die Firmen ihnen ihre Produkte schenken "dürfen". Dafür benutzen diese Youtuber diese Produkte dann in einem ihrer Videos und dann nennt sich das ganze "Product Placement".

...zur Antwort

Als Einzelhandelskaufmann ist schwierig. Verkäufer haben die da wie Sand am Meer. Du müsstet wahrscheinlich eine andere Ausbildung machen die dort begehrter ist. Am besten machst du etwas typisch deutsches. Das können durchaus Sachen sein die wir für sehr banal und einfach halten, wie Möbelschreiner, Koch (deutsche Küche) oder Bäcker - typisch deutsche Ausbildungen eben. Viele die in die USA wollen machen einen Denkfehler und machen eine Ausbildung zu Berufen die es in den USA sehr viel gibt. Du musst es aber umgekehrt machen, du musst einen Beruf lernen den es in den USA NICHT gibt!

Ansonsten gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten, wie z.B. über Verwandte, über Heirat, über die Greencard Lotterie usw.. Erkundige dich bei der Botschaft welche Möglichkeiten sonst noch für dich in Frage kommen.

...zur Antwort

Wikipedia ist sehr zuverlässig wenn es um typische akademische Themen geht, wie z.B naturwissenschaftliche Themen. Bei politischen und religiösen Themen hingegen wird es schwierig, da es da natürlich zwangsläufig unterschiedliche Meinungen gibt.

Hier ist ein Artikel der Pluspedia (einer konkurrierenden Enzyklopädie) der ein paar der problematischen Artikel auf Wikipedia beispielhaft anspricht:

http://de.pluspedia.org/wiki/Wikipedia-Opfer

...zur Antwort

Ich denke es ist am einfachsten du schaust dir mal das 25 Punkte Parteiprogramm der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei an und beantwortest die Frage für dich selbst.

Ihr 25 Punkte Parteiprogramm ist in Wirklichkeit nämlich voll von typischen sozialistischen Parteiversprechen. Wie zum Beispiel die Verstaatlichung von Betrieben (Punkt 13), die Gewinnbeteiligung an Großbetrieben (Punkt 14), die Zwangsenteignung von Grundstückbesitzern (Punkt 17) und die Todesstrafe für Kapitalisten (Punkt18).

Auch ihre Verwendung von Zwangsarbeitslagern, ihre Verfolgung von
Andersdenkenden und von friedlichen religiösen Minderheiten und ihr
Einmarschieren in friedliche Länder sind alle extrem typisch für
sozialistische Regime. Auch die rassistischen und nationalistischen
Versprechungen und Parolen sind typisch für sozialistische Regime was
man zum Beispiel auch sehr deutlich am heutigen Nordkorea oder am
heutigen China sieht was zum Beispiel immer noch sehr nationalistische
und rassistische Propaganda benutzt, die Chinesen als überlegen und als
auserwählt darstellt (z.B. ihr Versprechen des "chinesischen
Jahrhunderts"), die Partei mit dem Land gleichsetzt und andere Länder
wie zum Beispiel Japan und die USA extrem verteufelt bis zu dem Punkt
dass Gewalttaten und Willkürmaßnahmen gegen Angehörige dieser
Nationalitäten nicht nur gebilligt werden, sondern aktiv dazu aufgerufen
wird.

Nur weil zwei Parteien erbitterte Feinde sind, heißt es nicht unbedingt
dass sie entgegengesetzt sind. Trotzki und Lenin waren auch
verfeindet und ihre Anhänger brachten sich gegenseitig um und dennoch
waren beides Sozialisten. Weißt du welche Leute noch erbitterter miteinander kämpfen als Erzfeinde? Konkurrenten.

...zur Antwort

Es stimmt dass Buddhisten in der Regel ihr bestes tun um möglichst keinerlei Lebewesen zu töten und das gilt meistens auch für sehr kleine Lebewesen und oft sogar für Pflanzen.

Aber das heißt nicht dass sie deshalb zwangsläufig mit Menschen gleichwertig sind. Ich würde sogar sagen es zeigt dass sie nicht gleichwertig sind. Denn egal was du für ein strenger Buddhist sein magst, du wirst es kaum schaffen keinerlei Tiere und keinerlei Pflanzen zu töten, denn sobald du läufst zertritts du vielleicht Regenwürmer ohne es zu merken und selbst wenn du Veganer bist, musst du Pflanzen töten um etwas essen zu können.

Die einzige Möglichkeit das zu verhindern wäre dass du dich nicht bewegst und nichts isst - aber dann stirbst du selber - dann stirbt also ein Mensch. Was denke ich mal die größere Sünde wäre. Ein Menschenleben und das Leben eines Regenwurms sind also nicht gleichwertig. Trotzdem sollte man natürlich versuchen auch den Regenwurm nichts zu tun, aber es lässt sich halt manchmal nicht vermeiden.

...zur Antwort

Ich finde du solltest dich für eine der Gruppen entscheiden, da sie doch sehr unterschiedlich sind und nur sehr, sehr, sehr bedingt überhaupt Gemeinsamkeiten haben. Wenn du das alles in einen Topf wirfst, wirkt deine Arbeit (zurecht) sehr oberflächlich.

Ausser natürlich du möchtest dich in deiner Arbeit speziell auf die Unterschiede dieser Gemeinschaften konzentrieren. Oder du möchtest dich gar auf die Gemeinsamkeiten oder gar die eventuellen Verbindungen zwischen diesen Organisationen konzentrieren. Was allerdings (wenn du es halbwegs anständig machen willst) schnell so schwer wird dass es eher der Stoff für eine Doktorarbeit wäre.

Daher also wie gesagt mein Ratschlag dich auf eine dieser Organisationen zu konzentrieren.

Zu allen 3 Organisationen habe ich auch mal kurze und möglichst leicht verständliche Artikel geschrieben, die dir denke ich helfen sollten dich zumindest für eine der Organisationen als Thema zu entscheiden:

http://simplepedia.de/doku.php?id=illuminaten

http://simplepedia.de/doku.php?id=tempelritter
http://simplepedia.de/doku.php?id=freimaurer

...zur Antwort