Darf man sich verteidigen bei seinem kleinen Bruder?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

1.) Vermeide Konfrontationen im Vorfeld, also lass das Internet an, wenn dein Bruder dran ist und du von deinen Eltern keine anderen Anweisungen diesbezüglich hast!

Du musst ihn nicht extra provozieren, lass das sein und verhalte dich etwas reifer!

2.) Wenn er dich körperlich angreift, musst du dir das nicht gefallen lassen!

Aber sei dir deiner Stärke und der Schwäche deines Bruders bewusst! Schläge gegen den Kopf können schwere Folgen haben, also unterlasse diese unbedingt!

Dass du deinen Bruder gewarnt hast, bevor du dich gewehrt hast, ist völlig in Ordnung. Wenn du dich wehrst, mach ihm klar dass er keine Chance hat, aber ohne ihn zu verletzen oder zu gefährden!

3.) Wenn deine Eltern dir nicht glauben, kannst du nichts dagegen machen. Akzeptier das so wie es ist und versuche Situationen in denen deine Glaubwürdigkeit auf die Probe gestellt wird, zu vermeiden.

4.) Solange du im Haus deiner Eltern wohnst, ist was sie sagen Gesetz. Rechtlich gesehen haben deine Eltern sogar die Möglichkeit dir Menschenrechte zu entziehen, also solltest du dich darauf einstellen! Verhalte dich entsprechend der Gesetze welche deine Eltern aufstellen und vermeide es diese zu brechen, auch wenn die Gesetze unfair sind.

5.) Versuche Probleme und Hausgesetze die dir unfair erscheinen in Ruhe und ohne Anschuldigungen zu besprechen. Sag nicht Dinge wie "Er macht ja... du bist... du hast...", sondern Dinge wie "Ich fühle mich... Mir geht es dabei..." etc.

Also weg von den Du-Anschuldigungen und hin zu den Ich-Emotionen. Wenn deine Eltern deine Emotionen besser verstehen, sind sie vielleicht nachsichtiger mit dir und räumen dir Rechte gegenüber deinem Bruder ein oder reden mal mit ihm ein ernstes Wort.

Wie gesagt: Nicht beschuldigen, sondern deinen Standpunkt erläutern.

ManuTheMaiar 24.09.2016, 16:19

Eltern dürfen keine Menschenrechte entziehen dafür gibt es das Jugendamt das Eltern dann in die Schranken weist

0
Andrastor 24.09.2016, 16:31
@ManuTheMaiar

Das ist falsch.

Eltern dürfen sehr wohl Menschenrechte als Erziehungsmaßnahme entziehen.

Das Recht auf Freiheit zum Beispiel. Nach diesem Recht darf dich niemand irgendwo einsperren. Eltern jedoch haben die Möglichkeit ihren Kindern Hausarrest oder Zimmerarrest zu geben um sie zu erziehen.

Das Recht auf Eigentum ist ein anderes Beispiel. Nimmt dir jemand weg was dir gehört gilt das als Diebstahl. Deine Eltern dürfen dir jedoch dein Eigentum auf unbestimmte Zeit wegnehmen und sogar zerstören.

Solange alles in einem erträglichen Rahmen stattfindet und nicht an Misshandlung grenzt (obwohl die Grenzen da sehr unklar sind) ist es den Eltern erlaubt den Kindern jedes Menschenrecht zu entziehen.

0
ManuTheMaiar 24.09.2016, 16:54
@Andrastor

Nö wenn die Eltern was kaputt machen kann man sie anzeigen macht nur keiner aber es geht

0
Andrastor 24.09.2016, 16:59
@ManuTheMaiar

In Österreich kann man prinzipiell jeden wegen allem anzeigen. Auch die eigenen Kinder für zu lautes Atmen. Nur ob aus der Anzeige tatsächlich ein Prozess wird, ist eine andere Geschichte.

Ich denke in Deutschland verhält es sich dahingehend ähnlich.

Aber wie gesagt, Eltern sind die oben aufgelisteten Dinge von Rechts wegen her erlaubt. Und wenn du dich auf den Kopf stellst, es bleibt dabei.

Damit musst du dich abfinden oder versuchen die Gesetzeslage zu ändern.

0
Midnight1999 24.09.2016, 19:53
@Andrastor

Eine Freiheitsberaubung liegt meines Wissens nach erst dann vor, wenn der Betroffene keine Möglichkeit hat, den Ort zu verlassen (meistens durch verschlossene Türen). Da beim Hausarrest die Tür für gewöhnlich iffen ist, ist das auch keine Freiheitsberaubung. Die Eltern sagen zwar "Du bleibst bis dann & dann zuhaus'.", aber theoretisch können die Kinder das Haus immer noch verlassen   --> Tür ist ja auf.

Wegnehmen dürfen die Eltern die Sachen zwar, aber nicht einfach so zerstören. Das ist eine Sachbeschädigung wie jede andere auch.

0
knallpilz 25.09.2016, 12:47

"Solange du im Haus deiner Eltern wohnst, ist was sie sagen Gesetz. Rechtlich gesehen haben deine Eltern sogar die Möglichkeit dir Menschenrechte zu entziehen, also solltest du dich darauf einstellen! Verhalte dich entsprechend der Gesetze welche deine Eltern aufstellen und vermeide es diese zu brechen, auch wenn die Gesetze unfair sind."
Nein. Das ist Gesetz ist das Gesetz. Das sagt, dass der Staat sich nicht in die Erziehung einmischt, solange gewissen Richtlinien gefolgt wird. Wie zB die sogenannte partnerschaftliche Erziehung statt der autoritären. Der Staat verlangt von Eltern, eben nicht einfach willkürlich Regeln zu machen, sondern sie mit persönlichem Bezug auf das Kind und unter Einbeziehung des Kindes entwickeln.
Und wenn der Staat der Meinung ist, eine Maßnahme hätte nichts mit Erziehung zu tun, dann haben die Eltern auch Pech gehabt.
Wenn ich meinem Sohn Hausarrest gebe, weil er eine Hose getragen hat, die ich hässlich finde, dann sagt das Jugendamt nicht "Tja, hat der Junge wohl Pech gehabt." Jedenfalls ist das so nicht vorgesehen.
Wer ja noch schöner, wenn Eltern ihre Kinder mobben dürfen.

"3.) Wenn deine Eltern dir nicht glauben, kannst du nichts dagegen machen. Akzeptier das so wie es ist und versuche Situationen in denen deine Glaubwürdigkeit auf die Probe gestellt wird, zu vermeiden."
"Wenn du zu unrecht beschuldigt wirst, finde dich damit ab und beuge dich der Tyrannei deines kleinen Bruders. Deine Eltern sind zwar ignorant, aber mächtiger als du, also buckel einfach und lass dich ruhig unterkriegen."
Toller Ratschlag.

0
Andrastor 25.09.2016, 13:07
@knallpilz

Ich werde mich in Bezug auf die Rechtslage nicht wiederholen. Langsam finde ich es jedoch langweilig dass hier ständig schlecht informierte Leute meinen widersprechen zu müssen.

Weiters solltest du lernen die ganzen Beiträge lesen, bevor du meinst Ratschläge kritisieren zu müssen.

0

Hay also ich finde man sollte eher deine Eltern bestrafen und nicht dich weil sie offenbar die Erziehung bei deinem kleinen Bruder total verkackt haben. Film ihn nächstes mal, oder du hast ja bestimmt Whatsapp, mach einfach eine Sprachnachricht wenn er schreit und schick sie deinen Eltern. Du musst dich auf jeden Fall weiter verteidigen. Aber ich würde ihn an deiner Stelle eher eine kurze Weile in ein Zimmer sperren und nicht verletzen. Vielleicht würde er so, indem er angst hat, lernen das sein Verhalten Folgen hat. Dann halt nicht von deinen Eltern sondern von dir. Ich finde es ja wirklich unglaublich das sie dir nicht Vertrauen aber das hat dann vielleicht einen Grund das sie lieber einem Kind ( und es ist ja bekannt das Kinder gerne lügen) mehr glauben als dir? Du solltest hinterfragen weshalb sie sich dir gegenüber so verhalten und das klären. Vielleicht gibts da ja was was du nicht weißt? 

NeugierigerTeen 24.09.2016, 14:40

ne... meine eltern sind einfach nur idioten das ist es

0
Unicornpug 24.09.2016, 14:42
@NeugierigerTeen

Kenn ich nur zugut, meine auch. Egal bist ja bald Volljährig, schaffst es bis dahin. Und wenn dein Bruder bisschen älter ist werdet ihr irgendwann noch Freunde :)

0

Sein Internetkonsum geht dich nichts an! Du bist nicht der Erziehungsberechtigte!

Auch wenn ich diesen Kommentar zuerst als blöd abgetan habe, glaub ich dass es in deinem Fall die Lösung ist. Also es wäre Klug, wenn du das Internet nicht abschaltest, in etwa so als wäre dein Bruder ein Tyrann. Das heißt nicht das du angst vor ihm hast, sondern das du seiner Dummheit aus dem Weg gehst. 

btw. Schmerzen seine Schläge überhaupt?:D,.....Willkommen im Klub, also bei mir war es genau so und ich hab genau so wie du die Sache immer mit Gewalt gelöst, bei mir sind nicht nur die Eltern, sondern auch die ganzen Verwandten auf mich losgegangen. Aber jetzt wo ich 24 bin denke ich, ich hätte ihn nicht schlagen brauchen, sondern einfach nachgeben, denn mein Bruder trägt gerade seine Konsequenzen sowieso. Als älterer Bruder sitzt man sowieso am längeren Ast finde ich, egal was die unfairen Eltern oder der naive kleine Bruder macht.  

Ja darfst du, mein kleiner Bruder hat das früher als wir klein waren auch gemacht und es ausgenutzt das meine Eltern ihm geglaubt haben und  nicht mir. Rede mit deinen Eltern darüber und sag ihnen das er sie nur ausnutz. Ich hatte damals das Glück das meine Mutter das mal mitbekommen hat und seit dem hat es aufgehört.

Da ich mal davon ausgehe dass du ernst genommen werden möchtest und eine ernste Antwort willst, gebe ich dir mal eine ernste Antwort und erkläre es dir aus einer rechtlichen Sicht und erkläre dir deine Rechte.

§ 227 Notwehr (BGB)


"(1) Eine durch Notwehr gebotene Handlung ist nicht widerrechtlich.(2) Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen
gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen
abzuwenden."

Insofern ist es natürlich erlaubt sich zu verteidigen wenn man angegriffen wird. Allerdings muss es im Verhältnis zu dem Angriff stehen. Du dürftest z.B. zurückschießen wenn jemand mit einer Pistole auf dich schießt. Du dürftest aber natürlich nicht jemanden erschießen nur weil er dir auf den Fuß tritt.
Insofern darfst du natürlich rechtlich gesehen auch zurückschlagen wenn du geschlagen wirst. Aber ob von einem 9 Jährigen Kind ernsthaft eine Gefahr ausgeht ist fraglich. Zudem bist du ja selbst noch ein Kind. Wenn also deine Eltern nicht wollen dass du dich gegen deinen Bruder wehrst oder sie dir nicht glauben, dann wird es schwierig. Wenn die Sache wirklich ernst ist dann könntest du natürlich z.B. mit dem Jugendamt oder einem anderen Erwachsenen darüber sprechen.

Manusoptus 24.09.2016, 18:20

Ich wollte nach dazu schreiben dass ein Erwachsener in den meisten Fällen auch in Notwehr ein Kind nicht schlagen darf.

0

Darf man in so einem Fall denke ich schon, solange du versuchst hast keinen wuchtigen Schlag zu führen sondern nur einen leichten.
Deutlich besser wäre es, wenn du ihn einfach festgehalten hättest. Ich mein, du dürftest deutlich stärker und größer sein als er, das bekommt man schon locker hin.

Notwehr ist immer erlaubt!  Dein Bruder ist ein unerzogener Tyrann und ein hinterlistiges Weichei.

 Deine Eltern dürfen dich nicht schlagen, zumindest wenn du in Deutschland wohnst. Sie sollen mal deinen Bruder erziehen.

Wenn sowas öfter passiert, wieso provozierst du ihn dann so sinnlos?
Verstehe ich nicht...

knallpilz 25.09.2016, 12:34

Natürlich darf man sich verteidigen, wenn man angegriffen wird. Kannst auch deinem Vater auf den Sack hauen, wenn er dir gegenüber handgreiflich wird. Nennt sich Notwehr.
Ist nur die Frage, inwiefern seinen kleinen Bruder zu schlagen ein Akt der Verteidigung ist. Du wirst ja sicher kräftig genug sein, ihn aus dem Zimmer zu manövrieren und die Tür zuzumachen oder sowas.

Wenn deine Eltern dich emotional oder körperlich missbrauchen, ruf das Jugendamt an. Dich ohne jegliche echte Hinweise pauschal als Aggressor der Handgreiflichkeiten zu sehen ist nicht in Ordnung und sein Kind schlagen ist erst recht nicht gestattet. Da solltest du vielleicht mal mit jemandem und jemand mal mit deinen Eltern reden.
Dass Eltern ihre Kinder schlagen ist oft ein Zeichen für Hilflosigkeit. Meist gepaart mit Dummheit.

Aber wenn du weißt, dass du Schläge kriegst, wenn du deinen Bruder ärgerst, biste irgendwann selbst Schuld.
Einmal im Bienennest stochern: Tut weh. Aber konnte man ja nicht wissen.
Ein zweites Mal im Bienennest stochern: Vollidiot.

0

Irgendwo eine Kamera aufstellen. Und versuche gut und ruhig zu argumentieren

Schlag ihn nicht!!! Das würdest du früher oder später bereuen.
Schimpfen und zur Not mit den Eltern sprechen

Was möchtest Du wissen?