Entschuldige aber wenn Dir nur ansatzweise klar wäre, was ein Glaube bedeutet, dann wüsstest Du das diese Aussage nichts mit Logik zu tun hat.

Wenn mein Kind an etwas glauben möchte dann tut er das, wenn nicht, dann nicht. 

Ich kann seinen Glauben nicht beeinflussen - bitte bilde Dich!

LG

...zur Antwort

Erst einmal Herzlichen Glückwunsch :)

Es ist völlig normal in der Schwangerschaft sooooo stark emotional zu sein, ich kann mich gut an meine erinnern, wo mich alles und jeder zum weinen brachte.

Versuche Dich an den Dingen festzuhalten die Dir im Moment zu gefallen scheinen, es werden sehr viele Dinge nicht mehr so toll sein wie es mal war, ich z.B. konnte die gesamte Schwangerschaft kein Fleisch essen, das war eine Katastrophe voller Eisenmangel.

Dein Verlobter versteht gerade einfach nicht was genau mit Dir los ist, er wird sich langsam da rein arbeiten, gib ihm die Zeit :)

Versuch zu entspannen, in ein paar Monaten hast Du alles hinter Dir :) Alles Liebe und Gute für die Geburt.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Du kannst Dich gar nicht soweit über den Islam informiert haben, wenn Dir noch nicht mal bekannt ist welche Schritte Du brauchst um zum Islam zu wechseln.

Lese den Koran! Lese die Hadithe! Lese die Biographie des Propheten

Dann hinterfrage alles, lass Dir für alle Deine Fragen eine logische, nachvollziehbare Antwort geben - keine 1001 und eine Nacht Märchen - und dann kannst Du ernsthaft überlegen den Islam anzunehmen.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Ich weiß nicht wo Du lebst aber in meiner Umgebung ist niemand konvertiert - im Gegenteil - ich kenne sehr viele Muslime die diese Religion ablegen, mich inbegriffen.

LG

...zur Antwort

Hallo Mariam05, 

lass Dich bitte von den seeehr religiösen Herren hier nicht verunsichern, Du bist noch ein jugendliches Mädchen, Du musst Dich definitiv nicht verhüllen oder ähnliches :)

Es gibt genug Maxi - Kleider, oder luftige Overalls die im Sommer perfekt sind.

Wünsche Dir einen wunderschönen Sommer und genieß die Sonne :)

LG

...zur Antwort

Nein.

Zumindest kenne ich es so das eine Religion nicht über dem deutschen Grundgesetz steht und es wird genauso drauf geachtet wie bei jeder anderen Familie.

Wie kommst Du zu der Annahme?

LG

...zur Antwort

Solltest Du in der Geschichte aufgepasst haben würdest Du bemerken das es einen Mann mit ähnlicher Ideologie schon einmal gab.

Würdest Du noch die Machtübernahme von Hitler lesen wärst Du erstaunt welche Parallelen sich finden lassen - erschreckend.

Hitler tat für sein Volk ziemlich gute Dinge, Erdogan tut dies auch für die, die ihn nicht hinterfragen - das macht aus Erdogan aber keinen lupenreinen Demokraten.

LG

...zur Antwort

Sie werden die größten der Welt sein und die Allerbesten!!

Weißt Du eigentlich was man über Männer sagt die ständig auf große Dinge stehen und sich sehr groß fühlen wollen?

Viele viele 5er BMW´s sag ich nur :)

LG

...zur Antwort
Ja, in der Türkei ist eine Diktatur.

Ganz sicher keine Demokratie, wer dies behauptet muss seine Äuglein aber sehr fest verschlossen haben.

Wenn man sich mit der Geschichte von Erdogan auseinandersetzt, erkennt sehr wohl, das ein Mensch der die Demokraite öffentlich abgelehnt hat ganz sicher keine Demokratie betreibt - der Sinn erschließt sich mir nicht das man ihn noch einen Demokraten nennt, wenn er es selbst abstreitet.

Laut Erdogan ist die Türkei voll mit intellektuellen Terroristen - weil sie seine Meinung nicht teilen. Wie kann man diesen Typ noch ernst nehmen?

LG

...zur Antwort

Nein natürlich darf man Dinge nicht essen, die je einem Schwein auch nur begegnet sind.

Genauso die Sachen die diese Buchstaben enthalten: Hähnchenbrustfilet, Milch, Harzer, Wirsing, Erbse ( doppelt ist natürlich doppelt schlimm ), Ingwer oder Nuss.

Wie Du siehst würde diese Kombination auf dem Teller Schwein ergeben - das fällt den meisten gar nicht auf.

Alles Gute. Vor allem für euer Kind....

LG

...zur Antwort

Ich konnte in Deinen Fragen sehen, das Du Dir ziemlich viele Hausaufgaben von der Community hier machen lässt - so auch wie diese :)

Deine Frage wie man sich in der Schule verbessern kann, kann ich Dir schon mal beantworten: In dem man sich selber Gedanken macht und sich etwas hinsetzt ohne Internet.

Zu Deiner jetzigen Frage - obwohl es mich wundert das Dir da nichts einfällt - es gibt kein Pro. Contra wäre das man sich selbst ver.ars.cht.

Ein Glauben kann man nicht einfach so annehmen es kommt vom Herzen.

LG

...zur Antwort

Wieso gehst du davon aus, das die Menschen die den Islam kritisieren den Islam nicht kennen?

Diese Aussage stellt die Kritiker so dar, als würden sie völlig manipuliert auf die Muslime losrennen.

Vielleicht ist es aber so das sie den Islam kritisieren WEIL sie den Islam sehr gut kennen und der Meinung sind das diese, teilweise faschistische Denkweise, kritisiert werden MUSS.  

Die Frage ist eher, wieso sind Muslime nicht in der Lage zu ihren Schriften und zu den Taten ihres Propheten zu stehen sondern immer in die Opferrolle rutschen und Aussagen eingespeichert haben wo man nur noch gähnen muss. 

- Du bist Medien manipuliert. 

- Du bist Islamophob. 

- Du bist ein Nazi. 

- Der Islam bedeutet Frieden. 

- Das hat mit dem Islam nichts zutun. 

Es hat etwas mit dem Islam zutun.  

Und solange man auf die Strasse rennt und Flaggen verbrennt wenn der Prophet ja, ach so schlimm, beleidigt wurde aber man mit den Schultern zuckt wenn der IS Köpfe abschlägt, muss der Islam damit leben das er kritisiert wird. 

LG

...zur Antwort

Es gibt Mädels denen geht es so, weißt Du?

Sie werden von ihren Eltern festgehalten, unterdrückt, geschlagen und misshandelt.

Es ist schade das Du mit den Gefühlen solcher Leute spielst nur weil Du Langweile hast und die Aufmerksamkeit brauchst.

Vielleicht denkst Du ja beim nächsten Mal an die Mädels die wirklich Hilfe brauchen um schämst Dich ein wenig solche Trollfragen zu stellen.

Alles Gute

...zur Antwort

Wenn Du schon bei der Bibel weiche Knie bekommen hast, dann zieh Dich warm an und lies den Koran.

Du solltest nie Videos anschauen von irgendwelchen Typen die meinen sie kennen den Islam und müssten ihn Dir erklären, gerade auf keinen Fall so etwas wie Lau, Vogel oder Krass. 

Außerdem sollte man keine Religion annehmen, weil man die Religionsgemeinschaft bewundert sondern weil man der Meinung ist, das man hinter diesem Buch, diesem Propheten, diesem Glauben stehen möchte. 

Also lies alles was Du bekommen hast: Die Hadithe, den Koran und auch die Biographie Mohammeds. Wenn Du dann noch der Meinung bist, Du kannst hinter Mohammed und seinen Taten stehen dann kannst Du ja den Islam annehmen.

Alles Gute für Dich

...zur Antwort

Können sie ja nicht, wie sollten sie auch?

Das war der Prophet tat - töten, töten lassen, vergewaltigen, überfallen - wird von den meisten Muslimen entweder ganz verleugnet oder damit begründet das man sich nur verteidigt hätte.

Wenn Du Dir die Biographie des Propheten durchliest, dann wirst Du sehen das niemand diese Taten rechtfertigen könnte, deshalb wird es auch einfach totgeschwiegen und die Diskussion wird beendet.

LG

...zur Antwort