oha willst du das echt machen? O.o

...zur Antwort

Ein Freund von einem Bekannten hat in einem Bergwerk gearbeitet. An einem Tag hat er mit einem Kumpel die Schichten getauscht, weil er einen Termin hatte. Genau an diesem Tag ist das Bergwerk eingestürtzt un der Kumpel ist gestorben. Hätten sie nicht getauscht, wäre er gestorben. Er hat danach angefangen, an Gott zu glauben.

...zur Antwort

hilfe! bin verzweifelt - am montag schwangerschaftsabbruch

ich bin julie und ungewollt schwanger...meine tage blieben aus und ich hab nen test gemacht - positiv! bin dann ab zum FA und der meinte, ich bin bei 6+4..das war vor einer woche genau (bin heute also bei 7+4). in der zwischenzeit hab ich mir den schein geholt für die abtreibung. bisher wissen zwei freundinnen, meine schwester, meine eltern und der kindsvater davon, aber meine eltern sind gerade jetzt in urlaub und kommen erst in 2 wochen zurück! sie sagen, sie sind für mich da, egal, wie ich entscheide, aber ich kann jetzt auch nicht zwei wochen warten, bis sie wieder da sind... der vater des kindes will nichts von der ganzen sache wissen- er sagt, ich soll das problem aus der welt schaffen, wie unsensibel ist das bitte?? ich bin übrigens 19 und wohne noch daheim, da ich studentin bin! ich habe verhütet, allerdings mit der minispirale und was soll ich sagen...spirale hat einfach versagt :( meine freundinnen raten mir auch zum abbruch. ich selbst befürworte abtreibungen und war auch entschlossen, allerdings habe ich auch immer mehr bedenken...was, wenn sich etwas entzündet? und ich denke auch, dass ein baby vielleicht auch etwas positives wäre. ich bin jetzt nicht sicher, was ich machen soll, termin absagen und nochmal nachdenken ODER termin lassen und gegebenenfalls am montag absagen...aber ist das nicht zu spät dann. andererseits denke ich schon, dass ich eher abtreiben werde und dann will ichs bald hinter mich bringen...ach keine ahnung, geht mir einfach schlecht :( ich hab jetzt bis dienstag frei (keine seminare, da dozenten krank.....) und müsste lernen, aber kann grad nicht...meine schwester ist für mich da, aber sie und meine freunde geben ehrlich gesagt nie konkrete tipps bei so was wie dem terminabsagen oder nicht und geben mir einfach recht...also bitte, was würdet ihr tun?? julie

...zur Frage

Wäre ich an deiner Stelle, würde ich NICHT abtreiben. Meiner Ansicht nach ist das Mord, für das kleine, unschuldige Lebewesen in deinem Bauch. Und deine Eltern unterstützen dich ja, ich würde es auf jeden Fall versuchen, und wenn gar nichts mehr geht, gib das KInd zur Adoption frei, dann kann es ein glückliches LEBEN führen.

...zur Antwort

Das passiert leider oft im Internet, wenn du keine Rechnung bekommen solltest, könnte es sein...

...zur Antwort

Wenn sie vom Aussehen her hübsch ist, stehen ihre Chancen "schlechter" gemobbt zu werden, als wenn sie potthässlich wäre, doch wer will, findet immer etwas an solchen Leuten: Kleidungsstyle, Hygiene, Persöhnlichkeit usw. Wenn man lange genug sucht, findet man an jedem etwas. Naja aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer bei Gutaussehenden.

...zur Antwort

Ich würde einfach was hinter den Zaun stellen, Ne Band, ein Holzbrett etc..

...zur Antwort

Ich werde von meinen besten Freunden gemobbt. Es ist anders als naja mobbing. Es ist keine Ahnung...

Erst war ich in der Klasse eigentlich beliebt und hatte eine nette Clique. Wir waren gut befreundet und mochten uns(das dachte ich) Dann habe ich erfahren , dass all meine Freunde in der Klasse eine Anti-WhatsApp-Gruppe gegen mich gemacht haben. Es waren 9.Erst wusste ich garnicht wie ich reagieren sollte. Dann habe es meinen Eltern erzählt und meiner Klassenlehrerin. Mein Vater hat mit den Eltern gesprochen usw. Um es genauer zu beschreiben: In der Gruppe wurden gemeine Sachen über mich geschrieben und es wurden Bilder geschickt usw. Ein Paar Gespräche mit den Mädchen aus der Anti-Gruppe hatte ich auch schon. Ich habe alle gefragt warum sie das gemacht haben aber sie wussten es nicht. Nur eine meinte sie hat es gemacht , weil sie sauer auf mich war aber warum sie sauer auf mich war wusste sie nicht.Zwei haben behauptet sie wären direkt aus der Gruppe hinausgegangen aber das glaube ich ihnen nicht.Bitte schreibt jetzt nicht das das übertrieben ist aber uns wurde gesagt das man mit sowas immer zur Polizei gehen soll.Also hatte ich einen Termin bei der Polizei. Ich habe dort alles erzählt. Die ,, Täter"mussten auch zur Polizei. Aber wir sind ja (leider;)) noch nicht strafmündig. Dann hatte ich also keine Freunde mehr. Es haben mich dann aber zwei Mitschülerinnen gefragt ob wir uns nicht mal verabreden wollen. Also war ich bei ihnen und es hat Spaß gemacht. Ich habe mich mit ihnen jetzt schon zweimal getroffen. Aber ich weiß nicht was ich mache soll. Niemand mag mich außer die zwei vielleicht. Ich bin auf einem Mädchengymnasium aber nicht gut in der Schule. Ich glaube einfach , dass ich nicht gut genug für das Gymnasium bin. Ich HASSE Schule und es macht GARKEINEN SPASS UND ES IST EINFACH NUR . Vielleicht hört es sich jetzt so an als wär das sehr übertrieben und so aber ist es nicht. Es ist einfach nur bl*d. Ich hoffe ihr habt vielleicht eine Lösung♥

...zur Frage

Hallo Elli1817 :), tut mir leid für dich :( Ich selbst habe mich auch manchmal von einigen Freunden verlassen gefühlt, so hat zum Beispiel meine beste Freundin mein Facebook-Passwort gehackt und andere verabreden sich zum Übernachten, ohne mich. Naja das ist natürlich nicht mit deiner Situation zu vergleichen. WIe gut wart ihr denn befreundet? So richtig eng? Habt ihr über alles geredet? Wenn ja, würde ich mich einfach mal mit ihnen zusammensetzen, und sie direkt fragen, warum sie das gemacht haben. Ohne Eltern, ohne Polizei. Ob ihr eigendlich wirklich befreudet wart, oder ob sie dir nur was vorgemacht haben. Dann würde ich mich auf jeden Fall weiter mit den beiden netten Mädchen treffen. Wahrscheinlich sind deine anderen Freunde jetzt sauer wegen der Polizei. Aber sie sind selbst Schuld, auch wenn ich es erstmal ohne geregelt hätte. Rede mit ihnen, und wenn du am Ende des Gespräches entscheidest, dass sie keine weitere Chance verdienen, dass sie keine guten Freunde sind, dann sagst du es ihnen direkt. Denn solche "Freunde" brauchst du nicht!!

Viel Glück <3

...zur Antwort

Ruf doch beim Tierarzt an, der weiß sicher was zu tun ist!

...zur Antwort

Lehrer mobbt Schülerin - Unterrichtsalternativen

Hallo zusammen,

meine Tochter, 9. Klasse wird in der Schule von einer Fachlehrerin ständig angegangen und gemobbt. Das wirkt sich wie folgt aus:

  • Sie wird im Unterricht mit Ausdrücken beschimpft
    • Schulaufgaben werden bei ihrer schlechter bewertet als bei ihren Mitschülern
    • Sobald ein anderer im Unterricht spricht wird sie dafür bestraft, sie kann sich aber nicht verteidigen, da die Lehrerin sie nicht zu Wort kommen lässt.
    • Meine Tochter hat Angst vor ihr, sie sagt, sie kann machen was sie will, sie wird immer von der Lehrerin angegangen, sie äußerte auch, dass sie das Gefühl hat, ihre Lehrerin hasst sie
    • ihre Mitschüler haben immer wieder für meine Tochter Partei ergriffen und die Lehrerin darauf angesprochen, sie soll es bitte unterlassen meine Tochter so zu behandeln, selbst von Eltern der Mitschüler werden wir als Eltern angesprochen, dass sie von ihren Kindern erfahren haben, wie die Lehrerin mit unserer Tochter umgeht und das dies nicht in Ordnung sei.

Gestern hatten wir Elternabend und haben mit ihr ein Gespräch gesucht (gesucht... im wahrsten Sinne des Wortes). Als wir das Klassenzimmer betraten wurde mein Mann und ich gleich von der Lehrerin angegangen... unsere Tochter sei faul, lernt nicht, stört den Unterricht, macht nicht mit, vergisst Schulmaterialien und Hausaufgaben etc. Unsere Tochter lernt jedoch für dieses Fach mehr als für jedes andere. Es war als würde sie nicht von unserer Tochter sprechen, denn von den anderen Lehrkräften haben wir genau das Gegenteil gehört, dass sie konzentriert ist, zwar keine Musterschülerin, aber jeder Lehrer ist absolut zufrieden mit ihr und bezeichnet sie als respektvolle, hilfsbereite, aufmerksame Schülerin. In dem Gespräch durften wir nicht zu Wort kommen, ich musste sie drei Mal auffordern, dass ich hierzu auch mal was sagen möchte, wurde aber während meines ersten Satzes dreimal unterbrochen, worauf ich sie wiederum dreimal aufgefordert habe, sie möge mich doch bitte aussprechen lassen. Was absolut die Aussage meiner Tochter, über das Verhalten der Lehrerin ihr gegenüber, widerspiegelte. Sie verweigerte jeglichen Blickkontakt, war sehr forsch und sprang während meines ersten Satzes dann sofort auf, als ich sagte, dass bei den anderen Schülern die Schulaufgaben besser bewertet werden, mit dem Satz "So etwas muss ich mir nicht unterstellen lassen." Es wurde daraufhin eine weitere Lehrerin zugezogen, natürlich verhielt sie sich während ihrer Anwesenheit "netter"..... Aber rein aus pädagogischer und psychologischer Sicht, hat es mir sehr wohl gezeigt, dass diese Frau nicht im Stande ein ordentliches, ruhiges und anständiges Gespräch zu führen!

Nun meine Frage hierzu: Gibt es alternative Unterrichtsmethoden? Kann man sein Kind in einem Fach privat unterrichten lassen? Ich möchte nicht mehr mitansehen, wie meine Tochter systematisch von dieser Lehrerin psychisch ruiniert wird und sie schlimmsten Falls sogar nur wegen ihr die Klasse wiederholen muss.

Wer kann mir hierzu Tipps geben?

...zur Frage

Sie könnte doch für dieses eine Fach mit der Parallelklasse Unterricht haben. Wenn ihr dem Schulleiter sagt, dass sie mit der Lehrerin nicht klar komt, wäre es wahrscheinliche, dass er es genemigt.

...zur Antwort

Meine Freundin ist Zeugin Jehovas und sie hat auch schon mal an Türen geklingelt und sie meint, wenn man sagt:" Nein, ich möchte das nicht, bitte kommen Sie nicht wieder.", dann dürfen die nicht wiederkommen, das tragen die dann iwo ein.

...zur Antwort

Okay, meiner Meinung nach hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du stehst zu dir und zeigst den kleinen Kiddies wo's lang geht, oder du veränderst dein Aussehen. Wenn du zu dir stehst, dann würde ich versuchen, Selbstbewusstsein auszustrahlen. Stell dich morgens vor den Spiegel und denke dir: "Man, seh ich heute wieder geil aus!" Dann würde ich den kleinen Kindern mal ganz deutlich klar machen, dass du dir derartiges nicht gefallen lässt und dass sie Respekt vor einer älteren Person haben sollten. Das kannst du ihnen entweder mit einem strengen Blick vermitteln, oder halt dich wie eine erwachsene Person benehmen, bzw. die Kinder auf ihr Fehlverhalten hinweisen -> evtl. Gespräch mit den Eltern. Dann solltest du auch noch wissen, dass Aussehen nun wirklich nicht alles ist. Was mehr zählt, ist dein Charakter. Lach mit den Kindern und sage, jeder Mensch sieht eben anders aus. Oder (aber das ist fies) conter mit Sachen wie: "Naja, lieber Segelohren, als eine schiefe Nase" würde ich allerdings lassen. Was du ganz klar brauchst ist: mehr Selbstbewusstsein! NImms einfach mit Humor und lass dir gute Sprücke einfallen, die du auf Hänselein antworten kannst. Übe das vorm Spiegel, wenn du unsicher bist. So, das wäre Möglichkeit Nummer eins. Jetzt steht dir noch immer Möglichkeit Nummer zwei zur Verfügung, zwar finde ich die 1. Möglichkeit besser, aber nagut. Also - dich stören deine Segelohren und dein leichter Überbiss - Lösung: Segelohren lassen sich annähen, bzw nach hinten biegen und ein "leichter Überbiss" lässt sich ganz leicht mit einer Zahnspange korrigieren. So, Problem gelöst :) . Dann gibt es da noch Schminke. Es ist vllt. nicht die natürlichste Art, aber Schminke kann einen ganz schön verändern. Ich weiß nicht, ob du dich schminkst, aber falls nicht, rate ich dir: Maskara auf die Augen, leicht Rouge, wenn du magst, Eyeliner, Abdeckstift und so... Was deine Klasse betrifft kann ich dir nur das selbe raten und naja: auch hier hilft bei Variante 1 nur Selbstbewusstsein und coole Sprüche - oder der Vertrauenslehrer. Ich wünsch dir viel Glück :) :)

...zur Antwort

Angriff ist die beste Verteidigung :D Ich würde trotzdem erstmal abwarten und auf die Reaktion des Ehepaars warten...

...zur Antwort

Wir leben in Armut und mein Leben ist einfach nur furchtbar, wie geht es weiter für mich?

Ja, ich bin 21 Jahre alt und mein Leben ist einfach nur schrecklich! Ich habe keine Freunde, keine sozialen Kontakte oder Sonstiges.

Ich komme aus einer extrem armen Familie. Meine Eltern haben beide keinen Abschluss und wir leben vom Staat (Hartz 4). Meine Eltern haben beide keine Schulbildung und können auch nicht richtig Lesen oder Schreiben.

Wir leben auf dem Dorf und haben dort zwar ein eigenes Haus, aber der Zustand ist katastrophal (Schimmel, undichte Fenster, undichtes Dach (Dachboden unbewohnbar) feuchter Keller). Das Haus ist auch schon mehrere Hundert Jahre alt. Ich fühle mich auch nicht wohl hier.

Ich wurde leider in der Schulzeit jahrelang gemobbt und dadurch ist mein Selbstvertrauen und mein sozialer Umgang mit Menschen sehr eingeschränkt worden. Ich war nach meinem Fachabitur, welches ist ganz gut bestanden habe, auch in Behandlung, allerdings hat das nicht viel Fortschritte gebracht.

Mir fällt es schwer, anderen Menschen zu vertrauen und mich in sie hineinzuversetzen oder mich mit ihnen zu unterhalten. Das merkt man mir auch recht schnell an, dass ich mit Menschen nicht gut kann.

Ich habe meine Ausbildung deswegen und weiteren Mobbinggeschichten aufgegeben und jetzt sitze ich hier seit circa fünf Monaten zu Hause rum. Ich wollte eine neue Ausbildung anfangen, allerdings bin ich dort oft an den Einstellungstest und Vorstellungsgesprächen gescheitert, aufgrund meiner persönlichen Komplexe.

Jetzt muss ich es bis 2014 versuchen. Ich habe kein Auto oder einen Führerschein, da mir das Geld dafür fehlt. Von meinen Eltern habe ich noch nie einen Cent gesehen, wobei die auch stark verschuldet sind. Das Haus wollte man uns schon mehrfach wegnehmen.

Ich habe schon oft versucht Freunde zu finden, allerdings wurde ich immer nur abgewiesen und das hat mein Selbstwertgefühl noch weiter nach unten gedrückt. Mittlerweile bin ich so unsicher bei jemand Fremden, dass mir oft die Luft wegbleibt zum Sprechen, dann fange ich an zu schwitzen und bin wie gelähmt.

Ich stand in der Schule immer nur alleine dort und durfte mir Sprüche anhören, wie asozial ich doch sei. Materielle Sachen konnte ich mir auch noch nicht oft leisten. Wenn ich jetzt sterben würde, dann würde original kein Mensch aus meiner Schulzeit oder solchen Treffpunkten erscheinen.

Ich finde das so schlimm und ich verstehe einfach nicht, wie man da jemals rauskommen soll, wenn man als Mensch mit solchen Konflikten aufgewachsen ist.

Mittlerweile gebe ich meinen Eltern dafür die Schuld, da sie mich nie unterstützt oder gefördert haben. Meine Eltern haben sich noch nie für mich interessiert und wollte mich damals sogar in das Heim geben. Mir wurden nie Wege gezeigt, alles musste ich alleine nachlesen im Netz und das sind natürlich Nachteile im Vergleich zu akademischen Familien.

Mir fehlen dadurch viele grundlegende Verständnisse und oft beziehen Leute dieses auf meinen Charakter zurück (in Einstellungstest etc.). Meine Seele ist ein Wrack und das muss anders sein in Zukunft...

...zur Frage

Wenn du das Vertrauen zu Menschen verloren hast, dann bau dir erstmal Vertrauen zu Tieren auf. Katzen, Hunde, Pferde, etc. Dann klappt es auch besser und du hast einen, der immer für dich da ist.

...zur Antwort

Schreib einfach ein Mädchen, dass z.B. in deine Klasse geht auf Fb an und der Rest entwicklet sich von selbst. Telen könnt ihr auch nach ner Zeit - Mädels freun sich, wenn sie ein Junge anschreibt.

...zur Antwort

"Ich gehe in die Bücherhalle" "Ich gehe in den Park" "Ich muss mit ner Freundin ein Referat vorbereiten" "Ich habe heute lang Schule" "Ich hab was in der Turnhalle liegen gelassen" "Ich habe jetzt Mitwochs immer Tanzen (oder iwas anderes)" "Ich geh zu Oma" (allerdings könnte das rauskommen :/ )

...zur Antwort

Ja, natürlich gibt es noch Menschen, denen man vertrauen kann :) Bloß weil deine beste Freundin dich verraten hat, heißt das nicht, dass das alle machen würden... Das ist mies, und ich würde ihr das sagen und ihr nichts mehr anvertrauen :/ es gibt halt Menschen auf der Welt, die -nur um sich selber besser dastehen zu lassen - andere Leute schlecht machen, aber zum Glück sind es nicht viele. Es ist immer besser, nicht nur andere Leute Geheimnisse wissen zu lassen, sondern auch ihre zu kennen, denn dann kann man sagen: "Wenn du meine nicht verrätst, verrate ich deine auch nicht.".

...zur Antwort

Ihr könntet ihnen auch anbieten, den Tischdienst zu übernehmen oder zu Staubsaugen oder mit iwas euch einschleimen ;)

...zur Antwort

Okay, wenn ich morgens zur Schulzeit nicht aufstehen will, mach ich das so. Ich sage mir (verrückt, aber durchaus nützlich :D ) "Ich zähle jetzt bis 10 (oder 15, oder 20) und dann stehe ich auf. Eins... zwei... okay, meistens zähle ich dann drei weitere Male bis 10, weil mein Schweinehund sagt: "Och komm schon... noch einem bis 10 zählen) und dann denke ich immer: Okay, aber diesmal WIRKLICH. Aber eig. klappt das ganz gut ;) Du könntest dir sagen: "Okay, um vier Uhr gehe ich raus, bis um fünf." Dann suchst du dir ein Ziel und dann gehst du um diese Uhrzeit wirklich los.

...zur Antwort