Wieso macht man es sich da so schwer. 🤷

Man kann was für das Hobby kaufen oder etwas praktisches was sie gebrauchen kann.

Andererseits, ganz ehrlich, würde ich es so machen, dass ich ihr eben nichts schenke. Wenn sie selbst keine Ahnung hat was sie sich wünschen soll, dann braucht sie auch nichts. So einfach würde ich mir das machen. Werden eben nur kekse zusammen gebacken, das essen zusammen gekocht etc.

...zur Antwort
Ich habe einen anderen Vorschlag, nämlich...

Man macht aus Sport eher Gesundheitslehre. Mit Theorie und Praxis. In der Theorie geht es darum, wo welche Muskeln liegen, deren Aufgaben, mit welchen Übungen man diese trainiert, unterschieden in Ausdauer, Muskelaufbau, Kraftausdauer. Dau wird auch die Ernährung genommen, welchen Einfluss das alles hat, damit man besser versteht wie man sich zusätzlich für seine Ziele ernähren muss.

In der Praxis macht man dann Ausdauer- und Zirkeltraining, schluss mit diesen bescheuerten Team-Spielen, für sowas kann es AGs geben, nach der Schule.

Benotet wird dann die Theorie, auch gerne mit Klassenarbeiten oderso, und die Praxis danach wie sehr man sich bemüht (Fleiß) und nach den Fortschritten die man macht.

...zur Antwort
Ich habe einen anderen Vorschlag, nämlich...

Inwiefern werden sie ungleich benotet? Sowas ist mir nie aufgefallen zu Schulzeiten. Bis auf eine Situation, das war echt unfair. Aber sonst.

...zur Antwort

Ich hatte mal einen Freundschaftlichen Freund, von dem ich wohl auch etwas mehr gewollt hätte. Ich habe dann von ihm geträumt, wie er mit einer anderen Händchen hält. Ich habe ihm von meinem Traum erzählt und er meinte, er hätte jetzt tatsächlich jemanden und hat es sich nur nicht getraut mir das zu sagen. Wir kannten uns schon etwas länger, als Nebeninfo.

...zur Antwort

Es kann auch jeder seinen Namen behalten, wenn man das möchte.

Mein Mann und ich wollen heiraten und haben die Entscheidung pragmatisch gefällt:

1. Getrennte Nachnamen kommen nicht infrage, weil wir ein Kind wollen.

2. Ich werde seinen Namen annehmen, weil ich viel weniger Dokumente habe, wo der Nachname geändert werden muss, weshalb es deutlich weniger kosten würde wie bei ihm.

3. Doppel-Name setzt Punkt 2 außer kraft und ich finde sie bescheuert.

...zur Antwort

Ich halte es da mit "liebe geht durch den Magen" 😉. Heißt, ich bringe ihm hin und wieder eine Kleinigkeit zu schmabbulieren mit: Babybel, gesalzene Nüsse, qualitativ gute Lakritze, Kettenfett (sowas wie Dirty Harry, nur in viel besser, da echte Lakritze verwendet wird), ich mache sein Lieblingsessen, wenn ey zeitlich mal doof gelaufen ist bring ich es ihm auch auf Arbeit vorbei bei Spätschicht. Seine Wäsche zu waschen und zu bügeln gilt bestimmt auch als Hingabe 😂😉

Ich würde auch öfter mal was backen, aber er isst dann nicht wirklich was davon, lohnt sixh also nicht wirklich.

...zur Antwort

Gilt alles erst für ab 5te Klasse:

Alle Nebenfächer erst mal abschaffen. Bleiben sollte Deutsch, Englisch, Mathematik, Chemie, Physik, Biologie. In den drei letzteren werden vorerst nur Grundlagen behandelt.

Alle anderen Fächer sollten eine Art freiwilliges Wahlfach werden, für die sich dafür interessieren oder besondere Talente haben. In Musik sollten also auch Instrumente gespielt werden. Nachdem in Physik, Chemie, Biologie ausreichend Grundlagen und wichtige Dinge behandelt wurden, sollten diese auch Wahlfächer werden, wo intensiver auf andere Schwerpunkte eingegangen wird.

Als allgemeine Fächer, für jeden, würde ich Hauswirtschaft und Bürokratie einführen. Bei Bürokratie soll es dann auch um Vertragsrecht, Steuern, wie Ämter funktionieren etc gehen.

Benotung würde ich beibehalten. Ich würde jeden Schüler nur individuell wählen lassen, wie die Gewichtung der Benotung ausfällt. 30% mündlich, 70% schriftlich oder umgekehrt.

Einführung einer Schuluniform.

Keine fünf Minuten pausen mehr, muss so organisiert werden, dass der Raum nicht gewechselt werden muss, während einer Doppelstunde. Unterricht findet also bei den Fächern die jeder immer hat ausschließlich in Doppelstunden statt.

Ein Schulkiosk führt ausschließlich gesunde Nahrungsmittel. Ggf kann vorbestellt werden für Sachen die in der Herstellung länger brauchen.

Hausaufgaben bleiben ebenfalls.

An der Dauer des Schultages muss nichts geändert werden, weil Eltern/Schüler dann selbst darüber entscheiden können. Nimmt man keines der Wahlfächer wahr, hat man schließlich relativ früh Schulaus.

Praktika finden ausschließlich in den Ferien statt.

Erneutes einführen von Kopfnoten oder einem Schreiben, dass sich mit dem Betragen des Schülers auseinandersetzt.

Lehrer werden wieder Respektspersonen mit Autorität, am besten wäre dafür Videoüberwachung, Bild und Ton, in den Klassenräumen, als Beleg für Fehlverhalten von beiden Seiten. Eltern sollen durch Androhung von Anwälten oder schlimmerem keine Noten mehr positiv verändern dürfen, weil Lehrer Angst haben oder sonst was. Notfalls wird dafür ein eigenes kleines, internes Gericht eingeführt, dass sich mit solchen Dingen objektiv befasst und entscheidet.

Nachsitzen wieder einführen, sowie Strafarbeiten.

Zu guter letzt: jedes Bundesland hat den selben Standard, damit jeder Abschluss gleichwertig ist und die Schulformen Hauptschule, Realschule und Gymnasium bleiben erhalten.

...zur Antwort

Diese Angst kenne ich nur zu gut. Aber man kann seine Arbeit ernst/wichtig nehmen und dennoch normal leben.

Zu dem Thema fehler machen: Nur wer nicht arbeitet macht keine Fehler. Das gehört einfach dazu. Natürlich nicht solche Dinge wie jemanden mit dem Stapler umfahren. Ich denke du weißt was ich meine.

...zur Antwort

Das wissen sie alles, es ist ihnen nur egal.

Dann sag einfach was, wenn es dich stört. Vielleicht hast Glück und derjenige zieht sie für so lange richtig hoch, bis du nicht mehr hinschaust.

...zur Antwort
Naja geht so

Früher mal, hatte zwei ausprobiert. War irgendwie nicht so meins... Am Anfang war es gut. Irgendwann hab ich auch das Gefühl abschütteln können, dass mich alle angaffen und auslachen. Aber der hinweg hat mich zunehmend genervt. Oder wenn jemand an dem Gerät war wo ich dran wollte. Dass man die Geräte ständig wieder auf sich selbst einstellen muss. Natürlich sparst dir auf der Nebenkostenabrechnung und bei Gas/Strom immerhin das Duschen.

Aber ich bleib lieber bei meinem Home-Workout.

...zur Antwort

Ich kann es auch nicht haben, wenn man mich dauernd fragt was los ist. Vor allem wenn ich den Grund schon genannt habe, ich ihn nicht kenne oder gerade nicht darüber reden will. Das schaukelt sich dann innerlich hoch, wird genervter und hat erst recht keine Lust mehr. Bei sowas ist es dann wichtig mich in ruhe zu lassen und zu warten, dass ich wieder von mir aus ankomme, ohne mich vorher abzuspeißen mit der Aussage, man wolle mir nicht in den Arsch kriechen oder sonst was. Einfach höflich und sachlich aus der Situation entziehen, dass wäre das Beste.

...zur Antwort
geschlossen weil

Ich habe lieber einen abgetrennten Raum. Isz es heiß und ich koche/backe etwas, dann verteilt sich die zusätzliche Hitze nicht in der ganzen Wohnung. Wenn ich etwas koche, dass imtensiv riecht, und mein Verlobter dem Geruch nicht mag (er mag es aber auch allgemein nicht wenn die gesamte Wohnung nach Essen riecht), dann kann ich die Tür schließen. Die Tür ist auch praktisch, wenn ich bspw mal was mixen muss, ist ein guter Lärmdämpfer.

In unserer Küche essen wir allerdings auch. Ist also groß genug.

...zur Antwort