Hier der Link zur oberen Aufgabe: https://imgur.com/a/6WJYEoF

und zur unteren: https://imgur.com/a/EyIqLkd

...zur Antwort

Also ich bin heute 17 geworden, meine Familie hat kein Geld für Party, hab keine Freunde die ich einladen könnte, hab keine Kontakte für Gras, und ich war noch nie in meinem Leben im Ausland. Habe deshalb auch kein Bock zu feiern.

Also im Prinzip läufts bei dir gar nicht mal so schlecht, und alles ist normal ;)

...zur Antwort

Deine Annahme mag zwar richtig sein, allerdings wuerde ein Maedchen genau das Gegenteil denken. Ich (Maennlich), habe auch schon von Klassenkameradinnen gehoert, die darueber reden wie sie ihre Menstruation bekamen.

Wuerde man das ganze Wissenschaftlich und weniger Oberflaechlich betrachten, haben Jungs sogar eher mehr Schamgefuehl als Maedchen, dadurch das es bei Maennern einen deutlich hoeheren Anteil an Introvertierten Personen gibt. Dadurch beschaeftigen sich Jungs oefters mit anderen Dingen als es bei Maedchen der Fall ist. Gespraeche unter Klassenkameraden sind dadurch also bewiesen Schlauer als die unter Maedchen. 

Viele Klassenkameraden von mir reden oft ueber Politik, was in der Welt passiert usw. (natuerlich oft eher unerfahren). Gespraeche die ich da so mit manchen Leuten fuehre, koennte ich mir unter meinen Klassenkameradinnen nicht vorstellen. 

Dadurch das Maedchen also einen deutlich hoeheren Anteil an Extrovertierten Menschen aufweisen, beschaeftigen die sich eher damit was im naeheren Umfeld passiert, also wer koennte in wen verknallt sein-Gespraeche, laestereien, Koerperliche Themen (Menstruation etc.).

Ein sehr bekanntes Klischee ist auch das Maedchen immer zusammen auf Toilette gehen, spricht nicht grade fuer viel Schamgefuehl oder?

Das mit dem ueberall hin pinkeln, trifft zwar auf wirklich fast jeden Jungen zu, aber viele Jungs die ich kenne finden es auch ekelhaft wenn ich in der Stadt gegen ein Haus pinkle. Zudem rede ich eigentlich auch nie mit anderen darueber ob mir meine Geschlechtsteile wehtun und sonstiges.

...zur Antwort

Nordkorea hat laut dem Amerikanischen Verteidigungsministerium ca. 25 Atombomben. Wuerde Nordkorea die USA oder einen ihrer Verbuendeten angreifen, wuerde die USA mit voller Härte zurückschlagen. Das Land Nordkorea würde durch einen Angriff Kims völlig vernichtet werden, und das weiß Kim auch.

Zum Vergleich: Nordkorea hat ca. 25 Atomwaffen, die USA hingegen hat fast 7000! Und davon sind die meisten auch noch deutlich staerker als die Discounter Atomwaffen vom Kim.

Auf gut Deutsch: Mach dir keine Panik, dass alles sind nur leere Drohungen seitens Nordkoreas und der USA. Das wird alle paar Jahre mal aufgekocht, da wird wahrscheinlich in der Nahen Zukunft nichts passieren. Da tät ich mir um eine Islamisierung Deutschlands mehr Sorgen machen, als um den armen kleinen Nordkoreaner der jemanden zum Spielen braucht und Aufmerksamkeit sucht.

...zur Antwort

Es schraenkt die Meinungsfreiheit in jedem Punkt ein. Das Internet ist der wichtigste Zugang zu schnellen Informationen. Dort koennen Menschen ungefiltert teilen was sie erlebt haben, was ihre Meinung zu allem moeglichen ist und vor allem kritisieren. 

Grade letzterer Punkt stoesst sehr heftig auf. Es gibt auf YouTube Kanaele welche sich alleine mit der Regierungskritik beschaeftigen und dadurch bekannt geworden sind. Das bekannteste Beispiel dafuer ist der YTer KuchenTV, welcher zwar vor allem durch Platform interne Videos bekannt geworden ist, die Regierungskritischen Videos bekommen trotzdem immer so um die 200.000 Aufrufe. Und da musst du dir vorstellen, dass dann alleine durch so ein im Internet veroeffentlichtes Video, 200.000 Menschen ein negatives Bild von der Regierung haben. 

Ein aktuelleres Beispiel ist der Kanal Die Vulgaere Analyse, welcher sich NUR mit Regierungs- und Islamkritik beschaeftigt, auch dieser bewegt viele Menschen dazu noch einmal genau darueber nachzudenken, was eigentlich so in Deutschland abgeht.

Auch Facebook Posts, Instagram Bilder oder sonstige Geschichten, koennen eine Menge Menschen beeinflussen sich gegen die derzeitige Regierung zu wenden.

Das Internet beeinflusst vor allem die Jungen Menschen, und die Jungen Menschen sind die Zukunft! Dadurch waere es gut vor allem die "Hassverbreitenden Inhalte" zu loeschen. Mit "Hassverbreitend" ist vor allem das, was nicht zu 100% Gesselschaftsnah ist gemeint. Das heisst auf gut Deutsch: Regierungskritische Inhalte (Islamkritik, Einwanderungspolitik- kritik, Rentenreform-Befuerworter usw.). 

Sobald das Gesetz in Kraft tritt, wird es eine Regelrechte Loeschorgie geben, alles was dann nicht Gesellschaftsnah ist, wird sobald eine Meldung reingeht, geloescht! Dadurch kann auch keiner mehr beeinflusst werden von den Boesen "Hatespeechlern". 

Das ist Zensur auf hohem Maße, doch es wird hinter einer Ausrede "verborgen" keine Ahnung wie man dieses Gesetz befuerworten kann...

Hier nochmal eine Videoempfehlung: 

https://youtube.com/watch?v=cRDrci4ghAw

...zur Antwort

Du kannst dich folgendermaßen beruhigen: Du könntest es selbst wenn einer kommt eh nicht verhindern. Von daher leb einfach dein Leben und denk möglichst wenig darüber nach.

Was dich auch beruhigen könnte ist das ein 3. Weltkrieg momentan eher unwahrscheinlich ist, da würde ich mir eher um eine Islamisierung Deutschlands sorgen machen.

Der Konflikt mit Nordkorea und den USA ist nichts worüber man sich wirklich sorgen machen sollte. Das wird alle paar Monate mal ein bisschen aufgerollt. Nordkorea besitzt kaum Macht und hat ein eher schlechtes Militär. Sollte Nordkorea die USA, Japan oder S. Korea angreifen, würde es mit voller Härte angegriffen werden und das derzeitge Staatssyystem Nordkoreas würde enden. Dies weiß Kim natürlich und deshalb wird er auch nicht angreifen.

Alle Mächtigen Länder auf der Welt, die einen 3. Weltkrieg auslösen könnten, sind viel zu sehr miteinander verknüpft um sich einen Angriff auf ein anderes Mächtiges Land sich erlauben zu dürfen. Die einzige "Lücke" gibt es zwischen den USA und Russland, aber seit Trump an der Macht ist haben sich die Beziehungen zwischen den beiden verbessert (Die Sanktionen von den USA an Russland waren eher Unfreiwillig).

Falls du immer noch Schiss haben solltest kann ich dir folgendes Video von dem Youtuber "Kurzgesagt" empfehlen: ( besitzt auch Deutsche Untertitel)

https://youtube.com/watch?v=NbuUW9i-mHs

Seit 2015 ist die Zahl der Toten in kriegerischen Auseinandersetzungen stark gesunken. Der Grund dafür ist die Beruhigung bei den Kriegen in der Ukraine und im Südsudan. Von vielen Angstmacher Seiten wird oft die Zahl von 2014 benutzt, welches seit dem Ende des Kalten Krieges das Jahr mit den meisten Toten in Kriegen war. Und das wird dann meist als "aktuell" verkauft. Im Jahr 2016 sind nur ein Achtel so viele Menschen im Krieg gestorben wie 2014. 90% der Toten aus dem Jahr 2016 waren aus Syrien, Irak, Mexiko und Afghanistan. (falls das alles von Interesse sein sollte).

Also vereinfacht gesagt: Mach dir vorerst keine Sorgen :)

...zur Antwort

Das liegt an der Entwicklung der Gesellschaft. Die Europäischen Länder haben vor vielen Generationen, mit denen die Menschen von heute überhaupt nichts mehr zu tun haben, viel "Mist" gebaut. Spanien, Frankreich, GB, Italien und Dänemark haben andere Länder kolonialisiert und Völker ausgebeutet. Deutschland tat dies zwar nicht, ist aber verantwortlich für den 2. Weltkrieg.

Dadurch versucht man den jungen Menschen in der Schule schon beizubringen, dass ihr Volk schlecht ist und man nicht darauf stolz sein sollte. Zudem erfolgt eine starke Aufklärung über die Taten des Christentums (Hexenverbrennung, Atlasbriefe etc.). Bei Muslimen zb. gibt es so eine Aufklärung weder im eigenen Heimatland, noch in einem Einwandererland wie Deutschland etc. Dadurch sind die Muslime in Deutschland um einiges gläubiger als die Christen.

Durch die wenige aufklärung wird vielen Muslimen suggeriert, dass ihre Religion die "einzig ware" ist, und dadurch werden viele streng bzw. radikal gläubig. Ein einfacherer Witz wird schon direkt als Angriff angesehen.

Bei den Juden ist es ähnlich.

Viele Deutsche haben von den Muslimen ein Bild von dem "armen Kulturfremden Ausländer, der kaum Deutsch kann und überall nur diskriminiert wird". Man denkt also die Muslime können sich nicht selber verteidigen, und deshalb hacken (wie in deinem Beispiel) viele, davon auch sehr viele Deutsche, dann vehement auf dem Witzemacher rum, was auch meist in Nonverbaler Agression endet (auf gut Deutsch: Der Witzemacher wird als rechtsradikaler bezeichnet und kriegt danach eins auf die Fr.. ). Diese "Verteidiger" sind dann entweder die Muslime selbst, oder Linke.

Durch das Ansteigen der Macht der Linken Positionen ist es mittlerweile ein Gesellschaftsbild geworden, Minderheiten nicht kritisieren zu dürfen. So gesehen kriegt man auch heftige Probleme wenn man Homosexuelle, Transexuelle usw. ins lächerliche zieht.

Bei Christen und der Deutschen (noch) Mehrheit, ist es Egal ob man Witze macht, da sich diese laut der Gesellschaft "selbst verteidigen" können. Deshalb ist es völlig Ok (laut der Gesellschaft) sich über die "machtvolle Mehrheit" lustig zu machen.

Du kannst es so sehen: wenn sich ein Christ über ein Moslem lustig macht, ist es laut der Gesellschaft Deutschlands so wie wenn man einen Wehrlosen der auf dem Boden liegt tritt, während es wenn sich ein Moslem über einen Christ lustig macht es wie "David gegen Goliath" ist (was aufzeigt wie absolut realitätsfern unsere Gesellschaft ist).

...zur Antwort

Ja ist es. Frage mich warum sich das manche noch Fragen, zu mir wird das jeden Tag gesagt. Aber brauchstnicht traurig darueber zu sein, bald gibt es eh keine Deutschen mehr.

...zur Antwort

Laut der Gesellschaft schon. Es ist ausserdem zu 100% Falsch dein Land zu moegen und etwas an Leuten die nicht Deutsch sind zu kritisieren! 

...zur Antwort

Es ist definitiv leichter als Mädchen einen Freund zu bekommen, wie als Jungen eine Freundin zu kriegen. Du kannst nicht beides haben, entweder du kannst einen gut aussehenden Jungen haben von dem du Angst haben musst das er dich betrügt, oder einen unbeliebten, nicht so hübschen der dich wirklich liebt und dir jeden Tag lange Texte, denn hässliche Jungs würden ohnr Ausnahme jedes Mädchen nehmen egal wie hässlich sie sind, Jungs haben weitaus niedrigere Ansprüchd was Beziehungen angeht als Frauen, also wenn du dich wirklich verlieben willst, hast du einige Möglichkeiten.

...zur Antwort