Wenn Scherben oder Flüssigkeiten auf dem Boden liegen, kann das unangenehm werden.

...zur Antwort

Von einer Cannabis-Legalisierung ist, so wie es einige gerne sehen, im Koalitionsvertrag keine Rede.

...zur Antwort

Die wesentliche Überschreitung der Richtgeschwindigkeit führt i.d.R. zu einer Mithaftung von min. 25%. Wesentlich ist dabei größer 20%. Die Mithaftung ist aber ausgeschlossen, wenn der Vorfahrtsberechtigte nachweist, dass für ihn auch bei Einhaltung der Richtgeschwindigkeit der Unfall nicht zu vermeiden gewesen wäre.

...zur Antwort

Danach machte es ja keinen Sinn mehr. Denn dann gibt es ja kein Sorgerecht mehr.

...zur Antwort

BA Soziale Arbeit ist geeignete Ausbildung. Aber erstens sind die Stellen rar gesät und zweitens sollte man das Praktikumssemester in einer JVA absolviert haben.

...zur Antwort

Vorsätzliche Körperverletzung Autounfall..?

Hallo liebe Community,

Ich hatte in der Nacht vom 31. Zum 1. November einen Autounfall auf der Autobahn. Ich bin mit knapp 200kmh in jemanden reingefahren.

Ich versuche es etwas zu schildern: Ich fuhr auf einer 4 spurigen Autobahn, es war 2:05 - 2:10 Uhr nachts. Etwas geregnet und leicht schlechte Sicht.

Beide rechten Fahrstreifen sind komplett frei (bis auf 1 - 2 LKWs um die Uhrzeit).

Ich sehe vorne ein Auto mit einem kaputten Licht (linke Seite) und bin auf die 4. Spur gewechselt (ganz links um zu überholen).. plötzlich piepst mein Auto (A Klasse von Mercedes BJ. 2019) - in dem Moment dachte ich mir wieso piepst er? Ich schaute 1sek aufs Bordcomputer und krachte genau in dem Moment ein. Von dem Aufprall schlug ich nach links an die Wand und überschlug mich komplett nach rechts zum Seitenstreifen und landete Gottseidank grad aus, also nicht Kopfüber.

Zu aller erst, dank ich meinen Schutzengel das ich nichts großes habe, der Schicksal hat mich in dem Moment gerettet, dass Auto in dem ich saß auch

Nun: kam gestern aus dem Krankenhaus, bis auf Prellungen an der Brustwirbelsäure, Knieprellung und rechte Hand (Haut aufgerissen) habe ich nicht, was eben ein Wunder ist..

Ich finde es echt lächerlich mir sowas zu unterjubeln, und das nach nicht mal 3 Tagen mir so ein Brief kommt, als hätten die gewollt eine Anzeige erstattet und jucken deren aktuelle Gesundheit nicht und geiern direkt auf Schmerzensgeld.

Soviel ich weiss herrscht in Deutschland ein rechtsfahrgebot, was ich garantiert in dem Brief auch angeben werde und das mit dem kaputten Licht, dunkles Auto, regnerisches Wetter - schlecht sehen konnte das Auto auch.

Was kann ich aber sonst noch machen? Ich weiß das man ab 130 km/h immer eine Teilschuld hat..

Habe jedoch selber kein Geld für ein guten Anwalt..habe aufjedenfall erfahren das es 4 - 5 Personen im Auto waren, alles Jungs; alles Italiener die kein Deutsch können.

Danke fürs Lesen und ggf helfen!

...zur Frage

Teilschuld?

Gem. § 3 Abs. 1 StVO hättest Du nur so schnell fahren dürfen, als es Dir möglich gewesen wäre, innerhalb der Strecke anzuhalten, die Dein Lichtkegel erfasst. Damit hast Du die max. zulässige Geschwindigkeit mal locker um 100% überschritten. Das stellt nicht nur eine fahrlässige Körperverletzung in ggf. fünf Fällen dar, sondern auch eine fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs mit der Folge, dass Dir die Fahrerlaubnis zu entziehen wäre.

...zur Antwort

Nach Deiner Antwort auf meine Nachfrage darf ich erläutern, dass seinerzeit kein Ermittlungsverfahren gegen Dich eingeleitet worden ist. Die Polizei hat lediglich präventiv zur Vermeidung von Wiederholungen eine Ansprache geführt. Das steht nirgendwo, weder im Jugendregister, erst recht nicht im Führungszeugnis. Wenn damals ein offizielles Ermittlungsverfahren eingeleitet worden wäre, wärst Du verpflichtet, das in Deinem Bewerbungsbogen anzugeben. Dabei geht es der Auswahlkommission gar nicht um die Tatsache, dass da mal was war. Die überprüfen nur die Ehrlichkeit des/der Bewerbers/Bewerberin. In Deinem Fall brauchst Du die Frage aber nicht zu bejahen.

...zur Antwort

Nein, da gilt das Rechtsfahrgebot, übrigens auch für Porsche-, Mercedes-, BMW- und Audifahrer, auch wenn es z.B. auf der A9 zwischen Nürnberg und München nicht so aussieht.

...zur Antwort

Vertragliche Ansprüche hat V nicht. Allenfalls kommt ein Schadensersatzanspruch gem. §§ 823 II, 830 BGB i.V.m. 263 StGB gegen K in Betracht.

...zur Antwort

Wenn die dauerhaft leuchtet, weißt Du hinterher, woran es gelegen hat. Das ist buchstäblich Alarmstufe rot.

...zur Antwort

Fielmann, Apollo-Optik usw. kennen das und warten auf Dich i.d.R. ohne Voranmeldung

...zur Antwort

Ja, es ist grundsätzlich eine lineare Entwicklung. Zunächst gilt, dass die Leber einen gewissen Anteil des Alkohols im Blut abbaut. Das ist angeboren und nicht trainierbar (0,1-0,2 o/oo pro Stunde). 8 Gramm Alkohol entsprechen etwa 0,1 o/oo. Dabei entsprechen 0,2 l Bier, 0,1 l Wein oder 0,01 l Schnaps, durchschnittlicher Stärke, ca. 8 Gramm Alkohol.

...zur Antwort