Natürlich hättest du auf deinen Sitzplatz bestehen können. Wenn du dies nicht tust, dann ist es deine eigene Schuld. Wobei ich es persönlich auch klüger finde, im Flugzeug keinen unnötigen Streit anzuzetteln. Zumal es hier nur um einen Sitzplatz geht ;)

Aber mal ganz abgesehen davon, ich frage mich gerade ernsthaft, warum man sich auf so ´nem Kurzstreckenflug überhaupt ´nen Sitzplatz. Was ist denn so besonders an deinem Sitzplatz gewesen, dass es unbedingt dieser sein muss? Ist doch egal, wo man sitzt... (und das meine ich nicht als persönlichen Angriff gegen dich. Mir erschließt sich nur das Problem nicht, sorry)

...zur Antwort

Klingt jetzt vielleicht banal, aber texte ihn einfach zu mit irgendwas belanglosem. Wenn du ihn in ein Gespräch verwickelst, dann ist er abgelenkt und hat gar keine Zeit, über seine Angst nachzudenken. Ich würde die Flugangst als solches auch gar nicht erst ansprechen, sondern andere Gesprächsthemen finden.

Ich hatte ´ne Zeit lang auch schlimme Flugangst und mir hat das immer geholfen, wenn ich mich mit jemandem unterhalten konnte. Vielleicht hilft es deinem Kollegen ja auch.

...zur Antwort

Wenn du wüsstest, wieviele Frauen im Handgepäck Tampons haben, würdest du dir diese Frage verkneifen...

Außerdem interessiert sich von den Sicherheitsleuten keiner auch nur ansatzweise für deine Tampons! Deine Tasche wird durchleuchtet. Ob die Kulturtasche also durchsichtig ist oder nicht, spielt da keine Rolle. Die musst du im Zweifel nur dann öffnen, wenn beim durchleuchten gefährliche Gegenstände zu sehen sind. Sprich Nagelfeile, Schere etc. Sofern du so was zuhause lässt, interessiert sich da niemand für deine Kulturtasche :D

...zur Antwort

Der Flug ist bei ´nem NYC-Trip noch das günstigste. Essen ist sehr teuer dort. Und nur mit Glück wirst du eine günstige Unterkunft finden.

Wenn du dir ´nen Trip nach NYC derzeit nicht leisten kannst, musst du halt warten, bis du das Geld zusammen hast. So einfach ist das!

...zur Antwort

Fernbeziehung und Mutter, Schwester sind dagegen?

Hallo Leute. Ich brauch dringen ein Rat oder eine Meinung. Ich bin 15 Jahre alt (er/14) und führe eine Fernbedienung(ca. 900Km)Wir haben uns im Internet kennengelernt und uns verlieb und sind jetzt 2 Monate Zusammen. Wir lieben uns wirklich sehr und uns ist auch bewusst das wir eine Schwierige Beziehung führen aber wir sind uns, auch wenn es sehr naiv kommt, sehr sicher mit uns. Wir haben uns auch schon 1 mal persönlich getroffen. Da hat er extra für mich eine 9 Stündige Fahrt gemacht um mit mir 9 Stunden verbringen. Naja das so d erstmal die Grünen Infos zur unsere Beziehung. Jetzt das Problem: Meine Schwestr(27) und meine Mutter haben gegen die Beziehung. Sie sagen öfter das sie sich sorgen machen das ich mich zu sehr an ihn ran halte. Das ich jede Minute nur am Handy bin wegen ihm. Zwar sehr ich selber das es dich zu viel wird und könnte es reduzieren aber sie haben dann auch gesagt das ich mehr was mit dem Jungs aus meine Umgebung das zu tun haben sollte. Meine Schwester ist am schlimmsten denn die sagt das es wirklich hoffnugslos ist und das er meine Liebe nicht wert ist. Sie sagt das ich ihn ganz vergessen soll und alles von ihm löschen soll und jemanden anderen finden soll der in meine Nähe ist. Ich finde Liebe kenn keine grenzen und wieso muss es einer aus meine Nähe sein? Sie sagt dann immer ob ich immer auf ihn warten will bis wir wirklich eine richtige Beziehung halten können. Ich hätte um ehrlich zu sein kein Problem zu warten. Aber dsie sollten uns mindestens eine Chance geben denn wenn sie es nicht tun dann wird erst recht nix draus. Sogesehen wollen Sie das es nix draus wird. Naja meine Mutter ist eher so sie macht sich sorgen das ich am Ende verletzt und entäuscht werde. Aber ich sage zu mir das wenn ich auf die schnauzte fliege das ich wieder aufstehen kann und meine eingene Erfahrung habe. Sie hat auch Angst das ich mich dann bin anderen Menschen an Grenze. Ich will mindesten das sieuns eine Chance geben. Denn ohne die wird mir das daraus werden. Und es tut uns beide so sehr weh das wir wegen andere Menschen auseinander gerissen werden. Wir lieben uns wirklich und uns ist egal was andere denken. Wir lieben uns so wie wir es wollen und nicht die andere es wollen.... hoffe ihr geht nur Rat.... Danke im Voraus

...zur Frage

Ich finde, jeder Mensch sollte seine eigenen Erfahrungen machen dürfen, ohne das Verwandte und Freunde dagegen reden. Klar kann ich die Befürchtung deiner Mutter und Schwester verstehen. Aber in meinen Augen ist es falsch, wenn sie von dir verlangen, dass du dir jemanden aus der Nähe suchen sollst.

Ich habe 3 Jahre lang eine Fernbeziehung geführt. Unsere Entfernung betrug 12000km; heißt, um uns zu sehen, musste ich mich erst 14 Stunden ins Flugzeug und danach nochmal 18 Stunden in den Bus setzen. Und ich hatte auch viele, die auf mich eingeredet haben, dass es eh nichts wird.

Ich hab die Erfahrung für mich selbst nie bereut. Ich hätte es bereut, wenn ich von vornherein aufgegeben und es gar nicht erst versucht hätte. Und ja, meine Beziehung ist gescheitert, was allerdings nicht an der Entfernung lag, sondern an den kulturellen Unterschieden und das keiner von uns bereit war, für den anderen sein Land zu verlassen.

Daher nun mein Rat für dich: Auch wenn du sehr jung bist und es in dem Alter sicher schwer ist, eine Fernbeziehung zu führen, mach die Erfahrung. Lass dir von niemandem reinreden und schau, wie es mit euch funktioniert. Vielleicht habt ihr ja doch irgendwann eine gemeinsame Zukunft. Und wenn es doch scheitert, dann hast du wenigstens eine neue Erfahrung in deinem Leben gemacht. Versuch einfach, deiner Schwester und deiner Mutter klarzumachen, dass es dein Leben ist und du gern den Weg gehen möchtest, den du für dich gewählt hast.

Viel Glück :)

...zur Antwort

Es gibt da so ´ne Erfindung, die nennt sich Nagellackentferner ;)

...zur Antwort