Fernbeziehung und Mutter, Schwester sind dagegen?

9 Antworten

Ich finde, jeder Mensch sollte seine eigenen Erfahrungen machen dürfen, ohne das Verwandte und Freunde dagegen reden. Klar kann ich die Befürchtung deiner Mutter und Schwester verstehen. Aber in meinen Augen ist es falsch, wenn sie von dir verlangen, dass du dir jemanden aus der Nähe suchen sollst.

Ich habe 3 Jahre lang eine Fernbeziehung geführt. Unsere Entfernung betrug 12000km; heißt, um uns zu sehen, musste ich mich erst 14 Stunden ins Flugzeug und danach nochmal 18 Stunden in den Bus setzen. Und ich hatte auch viele, die auf mich eingeredet haben, dass es eh nichts wird.

Ich hab die Erfahrung für mich selbst nie bereut. Ich hätte es bereut, wenn ich von vornherein aufgegeben und es gar nicht erst versucht hätte. Und ja, meine Beziehung ist gescheitert, was allerdings nicht an der Entfernung lag, sondern an den kulturellen Unterschieden und das keiner von uns bereit war, für den anderen sein Land zu verlassen.

Daher nun mein Rat für dich: Auch wenn du sehr jung bist und es in dem Alter sicher schwer ist, eine Fernbeziehung zu führen, mach die Erfahrung. Lass dir von niemandem reinreden und schau, wie es mit euch funktioniert. Vielleicht habt ihr ja doch irgendwann eine gemeinsame Zukunft. Und wenn es doch scheitert, dann hast du wenigstens eine neue Erfahrung in deinem Leben gemacht. Versuch einfach, deiner Schwester und deiner Mutter klarzumachen, dass es dein Leben ist und du gern den Weg gehen möchtest, den du für dich gewählt hast.

Viel Glück :)

Ich führe auch eine Fernbeziehung und eigentlich klappt das seit 6 Monaten sehr gut. Wir wohnen zwar 'nur' ca 350 km oder so auseinander aber trotzdem ist das schon krass. Ich bin auch 15, mein Freund ein Jahr älter. Wir versuchen uns so oft wie möglich zu sehen, eigentlich jedes mal in den Ferien, also alle 2 Monate ungefähr. Unsere Eltern stehen allerdings hinter uns. Versuch die Situation mit deiner Mutter und deiner Schwester zu klären oder vielleicht auch erstmal mit deiner mama alleine, da sie dir da anscheinend eher beisteht. Deine Schwester ist zwar schon älter als du, dennoch ist sie 'nur' deine Schwester. Sie ist keine Erziehungsberechtigte von dir und hat damit kein Recht dir das zu verbieten. Ihr liebt euch, also kämpft für eure Beziehung und lasst sie euch auf keinen fall ausreden!
Viel Glück weiterhin!:-)

Ich hoffe es ist okay, wenn ich hauptsächlich etwas dazu sage, was deine Schwester betrifft.

Wir beide haben eine ähnliche Gesichte, denn ich bin jetzt seit einem Monat mit meinem Freund zusammen, der jedoch noch viel weiter von mir entfernt wohnt als du von deinem Freund. Ich wohne im Norden von Deutschland, und er in Mexiko.

Und wir haben beide so ziemlich das gleiche Problem. Zumindest ein ähnliches. Denn meine Schwester ist auch strikt dagegen, dass ich mit meinem Freund zusammen bin. Sie sagt, dass es keine Zukunft hat. Allerdings ist es bei mir noch dazu so, dass sie mittlerweile anfängt wirklich gemeine Sachen zu sagen, die mich wirklich verletzen. Und sie hört nicht auf damit.

Aber ich möchte dir sagen, was mir hilft. Im Moment ist die größte Hilfe mein Freund selber. Falls dein Freund nicht davon weiß, was deine Mutter und deine Schwester sagen, erzähl ihm davon. Bitte glaub mir, wenn ich dir sage, dass es unglaublich viel hilft, demjenigen davon zu erzählen, der am nächsten in deiner Lage ist. Und das ist dein Freund.

Bitte lass dir von keinem sagen, was du tun sollst. Ich weiß, dass sehr viele Leute diesen Satz schon tausend mal gesagt haben. Aber ich meine diesen Satz sehr ernst. Verlass dich darauf, was du willst und darauf, was ihr beide wollt. Wenn ihr zusammen bleiben wollt, tut es. Wenn ihr es nicht mehr wollt, werdet ihr es merken. Aber im Moment wollt ihr zusammen sein, also lasst es euch von keinem ausreden.

Vielleicht solltest du auch einmal vergleichen:
Wann wäre ich glücklicher?

- Wenn wir nicht zusammen sind und meine Schwester und meine Mutter nichts mehr dagegen sagen?
- Oder wenn ich mit ihm zusammen bleibe und wir das best mögliche versuchen um eine Chance zu haben und meine Schwester und meine Mutter die Möglichkeit haben sich daran zu gewöhnen? 

Ich kann natürlich nicht sagen, was dir wichtiger ist. Aber ich kann dir sagen, dass ich mir diese Frage ungefähr genauso gestellt habe. Und dass ich für mich selbst zu dem Entschluss gekommen bin, dass ich mit meinem Freund zusammen bleiben möchte und dass ich meiner Schwester die Chance gebe es zu akzeptieren.
Und langsam tut sie es.

Falls du über irgendetwas reden möchtest, kannst du mich sehr gerne persönlich anschreiben, ich hoffe wirklich, dass ich dir ein bisschen helfen kann, weil ich sehr gut verstehe, in welcher Lage du im Moment bist.

Ganz liebe Grüße,
Lena :)


Hilfe meine Schwester liebt mich?

Hallo erstmal ich brauche dringend eure Hilfe, meine kleine Schwester hat sich in mich verliebt ich habe es ihr schon klar gemacht, dass das nicht funktionieren kann und wir das auch nicht dürfen aber sie will nicht hören ich wollte es meiner Mutter sagen aber die nimmt es nicht so wirklich war und sagt das sei normal bei Geschwistern sie denk das andere lieben aber so ist es nicht deshalb frage ich euch um Hilfe brauch die dringend. Was soll ich machen?

LG JeyD5

...zur Frage

Sind Fernbeziehungen schlimm?

Hellö<3

Ich und mein Freund haben eine Fernbeziehung<3 Wir lieben uns wirklich sehr und...

Viele meiner Freunde sagen aber "Mach das nicht" - "Das ist voll schlimm" und so weiter was ich eigentlich fies von ihnen finde weil sie wissen das ich ihn WIRKLICH liebe

Wir beide also ich und er finden es eigentlich garnicht schlimm weil wir und ja lieben xD

Was sagt ihr zu Fernbeziehungen?

...zur Frage

Fernbeziehung: Er hat eine andere Religion, ich möchte zu ihm ziehen, ABER Eltern?

Hallo, liebe Community.

Ich führe nun schon seit April 2015 eine Fernbeziehung. Ich bin Christ (kopt. orthodox) und mein Freund ist Muslim. Das Problem: Er lebt aber in Deutschland und ich in Österreich. Mein Plan: Ich möchte nachdem ich meine Schule abgeschlossen habe, was in ca. zweiundhalb Jahren ist, zu ihm ziehen und dort studieren. Aber das eigentliche Problem: Meine Familie. Ich darf erstmal keinen Freund haben und 2. schon gar nicht von einer anderen Religion. Wenn ich mich für ihn entscheide, verliere ich meine Familie. Wenn ich mich für meine Familie entscheide, verliere ich ihn.. Aber ich liebe ihn mehr als alles andere und ich liebe auch meine Mutter soo sehr.. Ich kann mir einfach nicht vorstellen sie wegen mir weinen zu sehen. Wenn ich mich jetzt für meine Familie entscheide, bin ich mir sicher, dass ich mein Leben hassen werde, denn er gibt meinem Leben einen Sinn und 2. wird er Selbstmord begehen, weil er bis jetzt nur von mir davon abgehalten wurde. Wenn ich mich für ihn entscheide, werde ich ganz sicher auch psychische Unterstützung benötigen.. Ich meine.. Ich verliere dann meine eigene Mutter?! Ich muss aber noch sagen, dass er mich immer sehr gut behandelt hat, aber in meiner Familie werde ich eher nicht so gut behandelt. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Meine Beziehung mit ihm ist auch nicht irgendeine Beziehung. Es sind zwar erst fast 2 Jahre, aber wir sind mittlerweile sehr abhängig von einander geworden. Hat jemand einen Rat?

...zur Frage

Soll ich ihn vergessen oder hat es noch eine Chance?

Hallo zusammen,

ich (17) habe vor etwa 5Monaten einen Jungen (fast 18),auf einer App kennen gelernt und wir haben uns sehr gut verstanden, leider lebt er 900km von mir entfernt.

Bis vor 5 Wochen war alles gut, wir haben viel und intensiv geschrieben, uns auch über Liebe und so ausgetauscht ( kein Sexting, nur was wichtig in einer Beziehung ist), aber dann schrieb er mir, dass wir NOCH keine Beziehung haben könnten, wenn ich das wollte, da wir so weit auseinander leben und wir daran leiden würden, aber auch er das Gefühl hätte mich schon Jahre zu kennen. Danach haben wir noch etwas normal geschrieben, aber jetzt kaum noch. Auch keine süßen Emojis oder gute Nacht Texte mehr. Ich weiß, dass ich das nicht von ihm erwarten kann, aber es tut mir trotzdem etwas weh.

Ich habe ihn auch schon gefragt, ob alles gut zwischen uns ist, er sagt, dass ich mir keine Sorgen machen sollte, dass alles gut ist, aber so fühlt es sich nicht an.

Wenn ich ihm etwas schreibe ist er online, aber antwortet mir erst Stunden bzw. einen Tag später.

Wie gesagt, ich weiß, dass er mir nichts schuldet, aber soll ich darauf hoffen, dass es wieder besser wird oder ihn vergessen?

Im Vorraus, danke für eure Zeit!

LG

T.

...zur Frage

Ist es wirklich so schwierig "Ich liebe dich" zu sagen?

In allen Büchern und Filmen wird da immer so ein Drama draus gemacht...Ich hatte noch nie eine Beziehung und frage mich ob das wirklich so eine Überwindung ist...

...zur Frage

Fernbeziehung, Eltern verbieten das fahren zu mir mit dem Zug ,was tun?

Es ist so, ich und meine Freundin haben uns übers Internet kennengelernt, das ist aber nicht das Problem, wir haben uns einmal getroffen,  und waren dann nochmal 1 Woche im Urlaub, die Mutter von ihr mag mich sehr und hat auch nichts dagegen, dass meine Freundin mit dem Zug zu mir fährt,  aber ihr Vater der das auch durchsetzt, er meint es wäre zu weit und er will sie nicht allein in den Zug setzen, wir wohnen 4std mit dem Zug auseinander, wir beide sind 16 Jahre alt und wissen nicht mehr weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?