Kerzenwachs löst sich vom Glas?

3 Antworten

In etwa so: Aushärtungstemperatur so genau wie möglich ermitteln. Backofen auf diese Temperatur stellen. Lüftung aus. Die Gläser mit den frisch gegossenen Kerzen (also noch flüssig) in den Backofen. Eine Stunde stehen lassen (das Herunterkühlen dauert so lange). Temperatur um 2 Grad runterregeln. Wieder eine Stunde warten. Temperatur um 4 Grad herunterregeln. Wieder eine Stunde warten. Ausschalten und warten bis vollständig abgekühlt. Der Erfolg hängt von Übung und Erfahrung ab.

Ich bin mir nicht sicher, ob das hilft, weil man die Wärmeausdehnung der Materialien nicht "überlisten" kann.

0
@Glaskocher

Das Problem ist, dass sich das Wachs beim zu schnellen Erstarren zu schnell zusammenzieht. Wachs hat keinen festen Schmelzpunkt wie Wasser, dass heißt, dass es beim LANGSAMEN Erstarren nachfließen kann. Und genau dieser Effekt wird hier genutzt.

Wie sehr Wachs beim Erstarren sein Volumen ändert, sieht man am Krater, der sich in der Mitte biltet. Dagegen ist die Volumenänderung des Glases lächerlich.

0

Schau bitte mal DORT nach. Die Frage ist fast identisch.

Das bin ja ich 🤣 aber ich habe noch immer keine Lösung 😅

0

probiere zuerst die Gläser auch in sehr heißem Wasser zu erwärmen, damit sie sich ausdehnen und dann mit dem erkaltenden Wachs mitschrumpfen. vielleicht hilfts...

Das probiere ich mal gleich aus, danke 🙏🏽

0