Nach 30 Tagen stellt Windows einfach seinen Dienst ein. Erst nach Eingabe der Aktivierungsdaten kannst Du es weiter nutzen.

...zur Antwort

25. Altersjahr erfüllt: Du bist MINDESTENS 25 Jahre alt.

...zur Antwort

Mir nicht, aber meiner Frau 1979. Zugelaufen ist jetzt vielleicht nicht das richtige Wort. Sie hat an einer Landstraße ein Hundebaby aufgelesen. Nach einem knappen Jahr glaubte sie, einen richtig schönen Schäferhund zu haben. Er war nur ein wenig niedriger und kräftiger gebaut als die anderen Schäferhunde. Außerdem war er auch ein wenig aggressiver. Nicht so, dass er beißwütig war, aber der Umgang mit ihm erforderte deutlich mehr vorsicht als mit einem Schäferhund. Außerdem schlief er lieber im Garten und betrat das Haus nur, wenn alle Türen offen waren. Als er dann knapp zwei Jahre alt war, verschwand er immer wieder und kam normalerweise einen Tag später zurück, manchmal waren es auch zwei Tage. Der Versuch, ihn anzuleinen, endete mit Bissen, worauf mein Schwiegervater dann gegen Tollwut geimpft werden musste. Auch der Hund wurde untersucht, wobei sich herausstellte, dass es ein reinrassiger italienischer Wolf war. Der Arzt vertuschte das gegenüber den Behörden, sonst hätte der Wolf eingeschläfert werden müssen (Es gibt doch tatsächlich vernünftige Menschen).

Auf jeden Fall waren unter den in den in den frühen 80ern geborenen Hunden in dieser Gegend recht viele, die ein wenig "anders" waren. "Gigo" (der Name kommt von Gigolo und passte bestens) hat wohl seinen Spaß gehabt. Er starb 1992 im hohen Alter von 13 Jahren.

...zur Antwort
Andere Antwort…

Schwierig. Zumal ich vermute, dass es kein einziges Land gibt, in dem es überhaupt keine Verstöße gegen Menschenrechte gibt.

Deutschland ist zum Beispiel bei der Pressefreiheit und der Meinungsfreiheit ganz gut, es gibt aber Länder, in denen das noch besser läuft.
https://www.reporter-ohne-grenzen.de/fileadmin/Redaktion/Downloads/Ranglisten/Rangliste_2022/RSF_Rangliste_der_Pressefreiheit_2022.pdf Platz 16. 2021 war es noch Platz 13.
https://www.reporter-ohne-grenzen.de/fileadmin/Redaktion/Downloads/Ranglisten/Rangliste_2023/RSF_Rangliste_der_Pressefreiheit_2023.pdf Platz 21.
Interessanterweise ist es besonders die AfD, die gerne die Pressefreiheit in Deutschland bemängelt. Dabei ist es gerade diese Partei, die einen gehörigen Anteil daran hat. Wenn Höcke irgendwo im Freien seine Reden schwingt, und jemand kommt mit einer Kamera vorbei, dann muss er schon mit verbalen Anfeindungen rechnen. Fotografiert oder filmt er tatsächlich, eskaliert das schnell. Sowas wird von Reporter ohne Grenzen sehr wohl bemerkt. Stellen wir uns einmal vor, die AfD kommt in Deutschland an die Macht und setzt ihre bereits jetzt propagierten Vorstellungen von Medienpolitik um, was glaubt Ihr, auf welchem Platz Deutschland dann wohl landet.
Die USA, das Land mit der Redefreiheit, in dem man "alles sagen kann", liegt übrigens auf Platz 43. Das gern propagierte Vorbild ist nicht so vorbildlich. Liegt vielleicht daran, dass die Leute, die aus der Redefreiheit in den USA falsch schließen, dass man dort tatsächlich alles sagen darf. Zeigt nur, dass sie die Redefreiheit nicht verstanden haben. Die ist in Wirklichkeit eine EINSCHRÄNKUNG der Meinungsfreiheit, denn sie besagt, dass man sich gegenüber dem Staat so ziemlich jede öffentliche Äußerung erlauben darf. Gegenüber allen anderen darf man sich jede Frechheit herausnehmen, solange das nicht gegen das im jeweiligen Bundesstaat geltende Recht verstößt, welches höchst unterschiedlich sein kann. Ach so, noch vergessen: Die Redefreiheit gilt nur für US-Bürger.

Ich habe mich jetzt gerade auf Presse- und Meinungsfreiheit beschränkt, das ist jetzt der "harmlose" Teil. Es gibt Staaten, in denen das Thema überhaupt nicht zählt. Staaten, in denen Leute in den Knast gehen, ermordet werden oder einfach verschwinden, wenn sie der Staatsführung im Wege sind oder irgendwelchen Drogenkartellen, oder in denen die Rechte der Person durch Geschlecht, Hautfarbe ... definiert werden. Oder auch durch Religion.

...zur Antwort

Kommt darauf an, welches Geld es ist.

...zur Antwort

Wäre erstmal die Frage, wann Amerika "great" war, dass man es "great again" machen könnte.
Zu Zeiten der Ausrottung der Indianer?
Oder auch später, als ein weißer Mann mal einfach einen schwarzen Teenager umbringen konnte und trotz erwiesener Schuld vom Gericht freigesprochen wurde? https://www.spiegel.de/geschichte/emmett-till-gelyncht-mit-14-jahren-us-mordfall-wird-neu-aufgerollt-a-1220008.html
In der McCarthy-Ära (die Panik in Deutschland vor der RAF war ein Witz dagegen).
Oder im Vietnamkrieg?

"great" war in den USA bisher vor allem die ungebremste kapitalistische Wirtschaft.

...zur Antwort

Die Leute, die sich heute Sachsen nennen, sind ihrer Herkunft nach Franken. Damals war das heutige Sachsen noch nahezu unbewohnt.

Die echten nach ihrer Herkunft echten Sachsen (Chauken, Angrivarier und Cherusker) sind Anhaltiner, Niedersachsen, Angelsachsen, Brandenburger und noch einige andere Gruppen Richtung Norden. Arminus (Herrmann, der Anführer bei der Schlacht im Teuteburger Wald) war beispielsweise ein Sachse. Die Bezeichnung für die echten Sachsen leitet sich von Sax ab, was so ein Zwischending zwischen Messer und leichtem Schwert war.

Wegen der Kriege der Sachsen gegen die Franken wanderte ein Teil der Franken in das heutige Sachsen aus. Einer deren Anführer hieß Sachze. Und man bezeichnete damals häufig die Stämme (von Völkern kann man noch nicht reden) und deren Sprachen nach den Anführern. Die Wenden kamen erst einige Jahrhunderte später (so etwa zwischen 600 und 700) in diese Gegend. Deren Nachfaren sind die Sorben.

...zur Antwort

Ist passiert. Bin aufgewacht und habe seltsame Geräusche aus dem Wohnzimmer gehört. Meiner Frau, die gerade auf Arbeit war, eine SMS geschrieben, sie hat die Polizei gerufen. GAAANZ leise aufgestanden. Einen Draht im Korridor gespannt. Ein paar Kabelbinder geholt.

Als der Typ aus der Wohnung wollte, ist er über den Draht gestolpert. Ich ihm einen ordentlichen Tritt verpasst, Licht angeschaltet, noch einen Tritt in sein Allerheiligstes, dann Kabelbinder als Handschellen. Fleischhammer aus der Küche geholt und gedroht, es gäbe etwas damit, wenn er rumzuckt. Dann kam die Polizei.

...zur Antwort
Nein, sehe ich ganz anders
Ein Schwuler fordert Toleranz, kann aber nicht tolerieren das andere mir dem Schwul sein ein Problem haben...und andere ähnliche Beispiele...

Ob andere mit Schwulen ein Problem haben, ist den Schwulen herzlich egal. Toleranz gegenüber Schwulen fordert er übrigens nur von denen, die sich intolerant gegenüber Schwulen verhalten. Das ist eine ganz normale Abwehrreaktion auf bereits bestehendes intolerantes Verhalten.

...zur Antwort

Du meinst diese Frage hier?

Warum verstehen viele Männer nicht viel von Ästhetik?

Nun, die Antwort ist sehr einfach: Deine Frage entlarvt Deine eigene Intoleranz und Deine Ahnungslosigkeit.

Ich könnte ebensogut fragen, warum viele Frauen nicht viel von Ästhetik verstehen. Dann würde es aber nicht lange dauern, bis mir jemand Frauenfeindlichkeit, Sexismus ... vorwirft. Nun ja, zweierlei Maß ...

Meine Antwort auf Deine Frage war daher: "Gibt keinen Grund dafür, dass Männer mehr als Frauen davon verstehen müssen."

...zur Antwort