Zucker durch Honig ersetzen...

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Honig hat keine so starke Süßkraft wie Zucker, darum muss man zum Backen mehr davon nehmen als an Zuckermenge geplant war. Allerdings ist es gut, wenn man weiß, was für eine Konsistenz der Teig normalerweise mit Zucker hat, weil die sich durch Honig verändern kann und somit auch das Backergebnis beeinträchtigen kann.

das ist schwierig, da ja beim backen es immer ziemlich auf genaue Grammzahlen ankommt.

Ich würde das einfach mal an einem Tee probieren, vielleicht Pfefferminztee, der ist neutral.

Du kochst dir 2 Tassen, gleich groß, gleich viel Inhalt und lässt sie gleich lang ziehen.

In den einen 2 Löffel Zucker, in den anderen 2 Löffel Honig.

Und dann schauen, was evtl. süßer oder besser ist.

Achso, naja und wenn es darum geht, dass es gesünder sein soll, würde ich auf Rohrohrzucker umsteigen. Der hat pur einen komischen Geschmack, ist aber besser als der weiße Industriezucker - funktionert aber genau so gut.

wozu willst du das tun? Honig ist auch nicht besser als Zucker, die wenigen wertvollen Stoffe, die der Honig dem Zucker über hat, tötest du beim backen ab.Honig ist chemisch gesehen nichts anderes als Zucker.

Am besten machst du einen Honigkuchen o.ä. dafür braucht man nämlich viel Honig, Rezepte findest du überall im Internet...viel Glück :-)

Es gibt doch genügent Backrezepte wo Honig genutzt wird nimm doch davon eins da bist Du auf der sicheren Seite.

LG Sikas

Was möchtest Du wissen?