Kann man beim Backen Zucker durch Honig ersetzen?

5 Antworten

Ja das geht, schau mal:

Backen mit Honig statt Zucker

Honig ist nicht zwangsläufig gesünder als Haushaltszucker, auch wenn sich diese Meinung hartnäckig hält. Honig hat nahezu gleich viele Kalorien, schadet ebenfalls den Zähnen und ist für Diabetiker ähnlich ungeeignet wie Zucker. Allerdings sind in dem Bienen-Produkt auch Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme enthalten; gerade in der Vollwertküche wird der Honig gern als alternatives Süßungsmittel verwendet.

Beim Backen mit Honig statt Zucker muss man angeblich folgende Aspekte beachten, die ich vor meinem Backexperiment zusammengetragen habe: Fest gewordener Honig sollte zunächst erwärmt und damit flüssig gemacht werden, muss vor der Teigzubereitung aber wieder abkühlen. Honig besteht zu einem Teil aus Wasser, weswegen man die Flüssigkeit beim Backen um etwa ein Fünftel reduzieren sollte. Andererseits wird empfohlen, die Backpulvermenge um einen halben Teelöffel zu erhöhen, damit das Honiggebäck nicht allzu schwer wird. Außerdem sollte man bei der Dosierung beachten, dass Honig eine höhere Süßkraft als Zucker und je nach Sorte einen speziellen Eigengeschmack hat. Ich habe für mein Kuchenrezept also 50 Gramm Honig statt 65 Gramm Zucker verwendet, knapp 2 Teelöffel Backpulver benutzt, die Milch und damit Flüssigkeit aber weggelassen.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.backenmachtgluecklich.de/rezepte/zucker-ersetzen-beim-backen.html

ja, das geht, ich mach das öfter. ich ersetze auch manchmal durch rübensirup.

ich ersetze 1:1, reduziere aber oft schon von vorneherein die angaben im rezept.(würde ich auch jedem mal empfehlen auszuprobieren. meistens ist so viel zucker einfach nicht notwendig. nachzuckern kann man den teig ja im zweifelsfall immernoch) statt 150g zucker nehme ich also z.B. 130g zucker oder honig. manchmal auch beides gemischt wenn ich von einem nicht genug habe.

das ist vielleicht nicht die exakteste umrechnung, aber für mich ist backen keine wissenschaft sondern geschmackssache. und wie es einem am besten schmeckt muss man eben selbst herausfinden.

einen anderen geschmack hat es mit honig schon, für meine familie und mich ist es nicht störend. aber auch das ist geschmackssache.

viel spaß beim ausprobieren :-)

Eventuell wird dann nur der Kuchen/etc. ein bisschen nasser :)

Was möchtest Du wissen?