Zu schwach für Herzdruckmassage?

9 Antworten

Toller Kurs. :(

Der LSM Kurs beinhaltet zwar nur das Nötigste, aber ein bisschen mehr, als du gelernt hast, gehört schon dazu.

Zu der Herzdruckmassage: Ich unterrichte auch 12jährige da drin und jeder/jede schafft dies! Nicht jeder kommt bis ganz nach unten (der gewünschten Drucktiefe), aber ausreichend tief schafft jeder mit der richtigen Technik. Sehr viele kommen dabei ins Schwitzen, aber dies ist normal. Man versucht ja auch sich ab zu wechseln, wenn man zu mehreren am Unfallort ist.

Die Teilnahmebescheinigung ist eine Bescheinigung, wie der Name schon sagt, die ausgestellt wird, wenn man anwesend ist und sein bestes bei den Übungen gibt. Und das man die Übungen hinbekommt, ist der Kursleiter für verantwortlich.

In bestimmten Ländern in der EU z.B. Schweden brauchst du für den Führerschein keinen Erste Hilfe Kurs.

Ich habe mehrere gemacht und war immer recht gut. Die Herzdruckmassage (30 mal Massage/ Kompressionen, 2 mal beatmen) kann auch für Männer anstrengend werden wenn man es machen muss bis die Rettung eintrifft und die nicht kommt. Frequenz: ca. 100 bis 120 mal in der Minute ("Discobeat"). Man sollte sich da eventuell mit jemanden abwechseln.

Du musst bei den Massagen/ Kompressionen den Brustkorb ca. 5 cm durchdrücken. Es gibt auf Youtube Videos wie man es macht. Du kannst auch zu Hause mal mit ein paar Kissen oder so üben.

Hier ein Video zum Üben:

https://www.youtube.com/watch?v=XRDGco4oJy4

Also ich bin auch nicht die stärkste und eine Herzdruckmassage ist anstrengend...aber persönlich finde ich es machbar. (vorausgesetzt man drückt an der richtigen Stelle und nimmt die Kraft nicht nur aus der Hand) --> draufsetzten ist aber nicht unbedingt einfacher. Die Masse macht es hier nicht zwangsläufig.

Allerdings ist es meiner Meinung nach tatsächlich auch wichtiger zu wissen wie es geht und über den grundlegenden Ablauf Bescheid zu wissen. Ich kenne es persönlich eigentlich so, dass jeder den Schein bekommt...solang es nicht den totalen Mist gebaut und gar nicht aufgepasst hast.

Im realen Leben draußen im Straßenverkehr würdest du ja in so einem Fall sowieso einen Notarzt rufen. Solang du hilfst (auch durch das Rufen vom Notarzt), begehst du keine unterlassene Hilfeleistung.... und die Hilfe ist an deine Möglichkeiten angepasst.

Aber versuch (wenn du tatsächlich einen neuen Kurs machen musst) es dir vom nächsten Kursleiter einfach mal richtig erklären zu lassen und dir die richtige Stelle zeigen zu lassen. Denn wenn du zumindest durchschnittlich viel Kraft hast, solltest du es eigentlich schaffen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – habe selbst alle Klassen bis auf D und war LKW Fahrerin

Vorsicht. Je nach Situation ist es auch unterlassene Hilfeleistung, wenn man NUR den Notruf absetzt. Generell gilt, wenn man sich nicht selbst bei der ersten Hilfe in Gefahr bringt (körperlich), muss man alles tun, was man kann.

1
@Mandek

stimmt, aber wenn jemand es aus irgendwelchen körperlichen Gründen nicht schafft, dann kann ich ihn dafür auch nicht bestrafen. Ich rede ja nicht davon, dass jeder nur noch den Notarzt rufen soll (den ruft man sowieso)...aber eben lieber "nur" den, alles gar nichts zu tun, weil man sich eben denkt. "Herzdruckmassage schaff ich nicht, kann kann ich nicht helfen" Es wird aber trotzdem auch situationsbedingt gehandelt. Wem es auch situationsbedingt nicht zu zu muten ist (sei es weil er ein paar kleine Kinder hat, die jederzeit auf die Straße laufen könnten) dem werden wieder andere "Vorgaben" gesetzt als wenn zufällig ein Arzt alleine vorbeikommt.

0
@Siraaa

und wieso schreibst du dies nicht gleich in deine Antwort? Dann hätte ich dich nicht korrigieren müssen. :)

Deine erste Antwort hörte sich so an, daß es immer ausreicht nur den Notruf ab zu setzen, um nicht bestraft zu werden. Und dies ist ja (wie du weist), nicht richtig.

0
@Mandek

weil ich bei gutefrage keine Romane schreibe und die Sachen etwas kürzer fasse. Im übrigen habe ich es angedeutet

und die Hilfe ist an deine Möglichkeiten angepasst.>

da es hier ja um eine konkrete Situation geht (der Fragesteller scheint es körperlich nicht zu schaffen) bin ich hier nur auf den Notruf eingegangen. Sonst säße ich ja morgen noch hier und würde schreiben. XD

0

Wie hier schon geschrieben, wird es wohl eher an deiner Technik, als am Gewicht gelegen haben. Ich hatte schon Kinder im Altern von 10 Jahren, die wirklich mager waren und die Massage im Rahmen eines Wettkampfes leisten mussten. Die mussten sich dann wirklich mit ihrem ganzen Gewicht einbringen. Wenn du also nicht 10 bist und weniger als 30 KG wiegst, dann ist es absolut unverständlich, dass die Massage bei dir nicht funktioniert hat. Ich bilde seit fast 20 Jahren HLW aus und kann mich nicht an einen Fall erinnern, bei dem bei einem normal gebauten Erwachsenen eine HLW nicht möglich gewesen wäre. Wenn es dennoch nicht funktioniert hat, dann war es die falsche Technik und hier ist es die Aufgabe des Ausbildern, dir zu helfen. Wo hast du den Kurs denn gemacht?

Zum einen hast du alle Voraussetzungen für eine Teilnahmebescheinigung erfüllt. Diese muss ausgestellt werden, kann allerdings mit dem Hinweis "nicht erfolgreich" versehen werden. Zum anderen würde ich diesen Kurs reklamieren. Dein Ausbilder scheint selber nicht zu wissen was er tut. Egal was er oder sie sonst noch erzählt hat, wenn er nicht in der Lage ist dir die richtige Technik und vor allem den richtigen Druckpunkt für die Herzdruckmassage zu vermitteln ist dieser Ausbilder absolut unqualifiziert. Jeder Ausbilder weiß, dass Draufsetzen auf die Puppe nicht funktionieren kann, denn damit drückst du mal gar nicht auf den Druckpunkt, somdern eher drückst du den kompletten Brustkorb und den Magen ein.

Was möchtest Du wissen?