Erste Hilfe Kurs für den Führerschein.. wie läuft sowas ab?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

 Aufregung lohnt nicht! Schlaf lieber gut!

8 Stunden sind glaube ich angegeben, weil es wohl in irgendeiner Vorschrift so vorgegeben ist - letztlich waren wir in den Erste Hilfe Kursen, die ich so mitgemacht habe, immer eine ganze Ecke eher fertig, so nach 5-6 Stunden…

Meine Erinnerung nach war ein Teil der Theorie am Tisch in einer Runde, der andere Teil war im Kreis sitzend um eine Gummipuppe, wo letztlich jeder mal die Mund zu Mund Beatmung  probieren musste  und die stabile Seitenlage geübt wurde. Auslachen würde Dich da keiner, da kommt sich jeder ein bisschen blöd vor, aber letztlich muss man ja wissen, wie es funktioniert! Musst Dir also nicht blöd vorkommen!  Mitschreiben musst du nichts! Letztenendes könnte man den Kurs inhaltlich auch vermutlich auf die halbe zeitliche Ausdehnung einkürzen, aber die Vorschriften… Das sind nicht so wahnsinnig viele Sachen, die Du da vermittelt bekommst, das kannst du dir so merken! 

 Bei meinen Kursen gab es immer Kaffee, Kaltgetränke und Kekse… Ich würde mir sicherheitshalber ein Brötchen oder 1 Stulle einpacken, damit ihr nicht verhungerst… ;0)

T3Fahrer

Also wegen diesem Erste-Hilfe-Kurs brauchst du wirklich kein flaues Gefühl im Bauch haben. Das ist einfach ein Standard-Kurs, den jeder mal machen muss und durchfallen kann man auch nicht. Man hat also nichts zu befürchten.

Wie lange er dauert, hängt auch bissl von der Mitarbeit der Leute und der Größe der Gruppe ab - weil ja jeder mal diese Puppe wiederbeleben muss z. B. - und umso mehr Leute da sind, desto länger dauert es.

Neben Block, Stift, Essen und Trinken solltest du vor allem eines nicht vergessen - ein Buch oder eine Zeitschrift. ;) Ich fand das damals total öde und langatmig.....

Hallo.

Es sind 9 Std. bis Dez 2016 waren es 8 Stunden.

In der Regel 2 x die Woche 2 Stunden, Der Verfällt nicht.

Da brauchst du nicht lernen, das wird dir alles erklärt.

Du musst nicht mitnehmen, Außer evtl eine Fl. Wasser.Aber hier im Ort gibt es immer so Kaffee Hartgebäck.

Wir haben z. T. am Tisch gesessen oder im Halbkreis.

Das Mund zu Mund  Atmen lernst auch, ich hab noch nie gehört das das einer nicht bestanden hat. 

Das sind Puppen, die jedes mal wieder steril abgeputzt werden.

Ich habe schon mal den großen gemacht der früher für LKW üblich war, ob das heute noch ist, kann ich nicht sagen.

Stabile Seitenlage, aber alles . Motorradhelm abnehmen. usw.

1. Bei mir hat der Erstehilfekurs knapp 8 Stunden gedauert.

2. Wir waren an Tischen gesesse

3. Block, Stift usw. mitnehme wäre optimal

4. Bei uns waren Folgegen Übungen, Mund zu Nase, Brandunfall, Motorunfall und Stabileseitenlage. Bei uns war es so, das die Übungen immer gleichzeitig gemacht wurden, also in verschiedenen Gruppen.

5. Das ist normal, hat glaube jeder davor :D

Man muss da nicht aufgeregt sein. Du brauchst nichts zum Schreiben und man sitzt an einem Tisch. Es wird euch alles gezeigt und mal müsst ihr was nach machen zB den Helm nach einem Unfall absetzen.

Lg eyrehead2k17

1. Der Kurs dauert die vorgeschriebenen 9 Unterrichtseinheiten. 

2.Das kommt auf den Kursleiter an. Der eine machts so, der andere so. 

3. Essen und trinken wären gut. Schreibzeug brauchst Du nicht. Wenn Du Dir allerdings Notizen machen möchtest ist dies gerne erlaubt.Dann mußt Du die Dinge aber selber mitbringen.

4.Auch das ist unterschiedlich. Es gibt Ausbilder die Gruppenübungen machen, wider andere machen es im gesamten Plenum. Wenn Du es in der Schule nicht richtig konntest ist das nicht schlimm. Um es zu lernen besuchst Du ja den Kurs.

5. Aufregung? Warum? Bist Du auch aufgeregt wenn Du morgens zur Schule gehst?

Mach Dir mal keine Sorgen. Es wird nichts geprüft. Alle anderen Teilnehmer sind weitestgehend so Ahnungslos wie Du. 

Was möchtest Du wissen?