Zu reif für mein Alter oder wo ist das Problem?

4 Antworten

Eine mögliche Lösung sehe ich in dem Versuch, Kontakte zu etwas älteren Leuten aufzubauen, die sich mit genau den Problemen auseinandersetzen, die dich offensichtlich schon interessieren. So gibt es Volkshochschulkurse, die jeder Altersstufe gegenüber offen sind. Bei Themen zur Psychologie, zur Philosophie oder Soziologie könntest du deine Gedanken einbringen und keiner würde dich wegen deiner Jugend schräg ansehen. Auch in Theaterkreisen kann man sehr differenziert argumentierende Leute treffen, die sich ebenfalls nicht um dein numerisches Alter kümmern. 

Ferner gibt es Arbeitsgemeinschaften an Schulen, die allen Altersgruppen offen stehen. Ich selbst habe an meiner Schule seinerzeit schon als Schüler der 9. und 10. Klasse die Foto-AG betreut und geleitet, in der auch etliche Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe waren. In AGs kannst du also sehr gut den Kontakt zu älteren Schülerinnen und Schülern pflegen, wenn du als "kompetenter Sprecher" in Erscheinung trittst. 

Bei mir ist es genauso. :-/

Viele meiner Freunde sind älter, manche auch schon erwachsen (25+), da ich mich ehrenamtlich engagiere.

Gleichaltrige mit denen ich befreundet bin, sind zwar auch "anders" als ich, aber nicht so typisch Teenie wie alle andern (also nur Party, Alkohol und Jungs im Kopf)

Ich würde dir den Rat geben, sowohl ältere als auch gleichaltrige Freunde zu haben. Versuch, so zu sein wie du bist.(du bist zwar vielleicht "anders", aber das ist gut, auch wenn es dir jetzt eher wie eine Bestrafung vorkommt) 

Trotzdem denk daran, deine Jugend zu genießen und mach auch mal verrückte Dinge mit. Als Erwachsene wirst du mit deiner Vernunft gut ankommen und sie brauchen!

LG Dogpaw

Ps: kannst mich auch gerne anschreiben, konnte meine Gedanken gerade leider nicht vernünftig formulieren ...

Ging mir früher in deinem Alter auch so und was soll ich sagen - jetzt immer noch, nur nicht mehr ganz so stark. :D

Du wirst hier und da im Leben aber Leute in deinem Alter treffen, denen es ähnlich geht, da kann ich dich beruhigen. ;)

Kontakt mit Älteren suchen ist meistens auch nicht schlecht. Wird mit zunehmendem Alter auch leichter, spätestens wenn du im Arbeitsleben angekommen bist, weil hier meistens alle möglichen Altersgruppen durcheinander gemixt sind.

Ich kann dir nur raten bleib deinem Weg und dir selbst treu. Irgendwann wirst du deutliche Vorteile durch deine Art und Sichtweise bekommen, auch wenn sich das vielleicht jetzt noch nicht so zeigt. ;)

Was möchtest Du wissen?