zitronensäure-lösung (etwa im ph-wert von 5 %iger essigsäure) herstellen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ich mir die pKs-Werte anschaue, schätze ich, 5% müssten auch in etwa hinkommen. Die Säurestärken sind vergleichbar.

botanicus 30.11.2013, 23:11

Danke für's Sternchen :-)

0

Habe selber eine Packung Citronensäure zu Hause. Da steht was von 30 g auf 1 l Wasser, um es dann als Entkalker zu verwenden. Da dürfte es keine Rolle spielen, ob der pH-Wert einer 5%igen Essigsäure gleichkommt.

cg1967 29.11.2013, 03:18

Falls Du damit entkalkst: Bestimmst Du vorher wirklich die Masse Zitronensäure? Und löst auf 1l? Ich nehme Wasser nach Bedarf, Zitronensäure nach geschätztem Bedarf (je nachdem, wieviel Rost weg muß), + Sicherheit.

1
IMThomas 29.11.2013, 23:34
@cg1967

Wie will man den Bedarf an Citronensäure schätzen? Ich halte es schon für sinnvoller, etwas Citronensäre in Wasser zu lösen und damit zu entkalken. Im Bedarfsfall kann die Prozedur wiederholt werden. Alles andere halte ich für Verschwendung.

1
cg1967 30.11.2013, 02:32
@IMThomas

Wie will man den Bedarf an Citronensäure schätzen?

Verkalkungsgrad des bekannten Gerätes schätzen + Erfahrungswert, wieviele (viertel, halbe) Löffel Zitronensäure je nach Verkalkungsgrad benötigt werden.

Im Bedarfsfall kann die Prozedur wiederholt werden.

Klar, da kann man ins noch heiße Wasser noch 'ne Löffelspitze geben.

Alles andere halte ich für Verschwendung.

Wäre mal interessant, elektrische Energie + Arbeitsaufwand der Ersparnis an den Kosten der ansonsten verschwendeten Zitronensäure gegenüberzustellen. Wer dies machen will darf aber hier nicht schreiben. :)

1
IMThomas 30.11.2013, 19:35
@cg1967

Mit Erwärmung geht das Entkalken zwar schneller, aber wer es nicht eilig hat, kann auf die Erwärmung getrost verzichten.

1
ich habe kristalline zitronensäure zu hause und möchte wissen wieviel gramm zitr. säure man in wasser lösen muß, damit sie ungefähr den ph-wert von 5 %iger essigsäure hat.

Kannst Du Dir über die pKs-Werte der Essig- und Zitronensäure ausrechnen.

denn damit kann man gut kalkränder unseres sehr kalkhaltigen wassers entfernen.

Und warum willst Du nicht beim bewährten Verfahren bleiben? Meinst Du, Zitronensäure sei, da "eh da", günstiger? Bist Du Dir sicher, daß es verfahrenstechnisch funktioniert?

ich möchte ja auch nicht zu viel von der zitr.säure verplempern und gleichzeitig nicht so viele plastikflaschen für essig kaufen.

Plasteflasche für Essig? Ich war bisher der Auffassung, daß dieser in solchen, wenn nicht in Glasflaschen für Essenz, gehandelt würde. Die Zitronensäure löst man ad hoc im Wasser, mit welchem man entkalkt, auf, dafür braucht man keine Flasche.

bin gespannt auf eine antwort

Und ich auf Deine Reaktion. :)

wollmauswolle 30.11.2013, 14:59

o.k., die reaktion:

  1. kann ich mir nicht ausrechnen, noch nie damit befasst. habe erfahren, es gibt tabellen. bin schon froh, dass ich weiß, dass es den pks-wert überhaupt gibt.

  2. ist günstiger, habe großpackung. yupp, funktioniert.

  3. scherzkeks, der essig ist natürlich in der plastikflasche

keksige adventsgrüße

0

Was möchtest Du wissen?