?Zimmer aufräumen? Ist es meine Pflicht?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallööchen,

  • du sagst, es ist das zimmer deines sohnes...

  • dann ist es doch auch seine angelegenheit...

  • es ist aber auch euer haus und ihr wollt ein sauberes haus...

  • ich würde meinem sohn mitteilen, dass ich auch in seinem zimmer eine angemessene sauberkeit und hygiene wünsche...

  • und wenn er es selber nicht machen kann oder will, dann soll er jemanden engagieren, der dies regelmäßig für ihn macht, wie er das organisiert ist dann seine sache...

  • und wenn er sich weigert, würde ich ihn bitten, sich eine eigene wohnung zu suchen...

  • oder ich würde mir für mich mal eine auszeit nehmen, in mich hineinhorchen, und mich fragen, warum mich die unordnung meines sohnes wirklich stört...

  • es könnte ja sein, dass ich in mir einiges an unordnung vergraben habe, und mein sohn mir das spiegeln muss, heisst, er kann nicht anders, und vielleicht wohnt er deshalb mit fast 21 jahren noch bei mir, damit ich englich verstehe...

  • und anfangen kann, bei mir selber aufzuräumen...

  • alles gute ♥

Tue das blos nicht......er ist ja nun alt genug sein Zimmer sauber u.ordentlich zu halten.Wahrscheinlich genießt er so schon den Rundumservice bei euch und gibt auch nichts für Miete,Strom usw. dazu und findet es prima im "Hotel Mama".So wird er sich nur spät oder gar nicht richtig abnabeln können.Mache ihm deutlich ,dass du in Zukunft auf eine angemessene Ordnung und Sauberkeit bestehst,du ihn ansonsten vor die Türe setzen wirst.

Räum ihm bloß nicht hinterher! Er ist alt genug, das selbst zu tun und möchte bestimmt auch nicht, dass du in seinen Sachen wühlst. Du hast bisher genau richtig gehandelt! Allerdings musst du mit ihm sprechen, ihm sagen, dass man als Mieter (oder ist es euer Eigentum?) auch die Pflicht hat, pfleglich mit der Wohnung umzugehen und die Räume in Schuss zu halten. Sollte jedes Gespräch nicht fruchten, hilft wirklich nur noch die Drohung ihn rauszuwerfen (sobald er sich eine eigene Wohnung/ ein WG Zimmer leisten kann). Spätestens in 1-2 Jahren musst du die Drohung aber auch wahr machen, wenn nicht gar früher.

Aufräumen solltest Du es nicht ungefragt, wenn er 21 ist. Deine Hilfe dazu kannst Du ihm ja gerne anbieten und selbstverständlich kannst Du von ihm erwarten, dass er das Zimmer nicht total verwahrlosen lässt.

wieso willst du da aufräumen, es ist doch sein zimmer? wenn er sich in spinnweben wohl fühlt dann lass ihn doch, was stört es dich?

WENN es dich so sehr stört dass was geändert werden muss, und er weigert sich es zu tun dann wirst du es wohl selbst machen müssen, wer auch sonst? wirf ihn halt raus, dann hast du das problem nicht mehr. wenn du das nicht willst, wirst du damit leben müssen. ist ja alles alleine deine entscheidung :)

sollte durch die verwahrlosung z.b. schimmel in dem zimmer entstehen, dann hat derjenige die pflicht entsprechende gegenmaßnahmen zu ergreifen der den mietvertrag unterschrieben hat. wie derjenige diese aufgabe dann delegiert oder eben nicht ist seine sache.

Was möchtest Du wissen?