Zigarren paffen schädlich?

7 Antworten

nun, Cigarren sind ein Genussmittel. In Maßen genossen ist das sicher nicht schädlicher als ein guter Whisky, ein Glas Wein und und und...

Trotzdem enthält Rauch natürlich giftige Substanzen die ein gewisses Risiko beinhalten.

Da man Cigarren nur pafft machen sie nicht körperlich abhängig. Psychisch abhängig kannst Du natürlich von allem werden (also auch vom Smartphone, vom Fernsehen etc.).

Cigarren sind auf jeden Fall kein Vergleich mit den Nikotinverabreichern namens Zigarette.

Auch, wenn man Zigarren für gewöhnlich "nur" pafft - den Rauch also nicht inhaliert - gelangen Nikotin und andere Schadstoffe über die Mundschleimhaut in die Blutbahn.

Gerade Zigarren- und auch Pfeifenraucher unterliegen einem erhöhten Risiko von Zungenkrebs.

Zigaretten werden gewöhnlich nicht gepafft. Den Rauch zieht man in die Lunge herunter.

0
@Klaudrian

Und jetzt? Habe ich denn etwas anderes behauptet? Die Frage bezog sich aber nun einmal explizit auf Zigarren...

1

Du ziehst den Rauch zwar nicht in die Lunge, jedoch bleiben trotzdem Giftstoffe im Mundraum welche du herunter schluckst.

Natürlich ist es also auch schädlich Zigaretten zu paffen. Den Rauch atmest du zudem anteilig durch das Passivrauchen ein.

Was möchtest Du wissen?