Zerstört ein Magnet wirklich eine Festplatte?

4 Antworten

Es gibt einen neuen Test bei der Zeitschrift CHIP: die berichten, daß auch ein sehr starker Magnet die heutigen Festplatten nicht löscht, das war früher mal so.

Der Magnet muss aber sehr Stark sein. Denn im Festplattengehäuse befindet sich schon ein Magnet, der den Lesekopf führt. Auf der Seite hier ist eine Skizze. http://www.computerlexikon.com/begriff-festplatte Der Magnet ist in der Armsteuerung. Falls du mal eine kaputte Festplatte hast, kannste die ja mal Aufschrauben.

also aus eigener Erfahrung kann ich nur warnen. Eine 2,5 Zoll Festplatte in einem externen Gehäuse hat bei mir irreparabel den Geist aufgegeben nachdem ich mein Navi (Falk M6) draufgelegt hatte. Es stellte sich heraus, dass auf der Rückseite des Navis ein Magnet ist, der das Gerät in der Halterung im Auto hält.

auch nach folgendem Artikel des Fachmagazins c't sind mindestens Notebookplatten mitnichten ausreichend abgeschirmt:

http://www.heise.de/ct/98/08/016/

Normalerweise sind auch die externen Festplatten nochmal magnetisch abgeschirmt durch ihr Gehäuse.

Ein kleiner Magnet der da zufällig daneben liegt kann also keinen Schaden anrichten.

Man kann zwar eine Festplatte mittels eines Magnetfeldes löschen, da braucht es aber schon was stärkeres. ;-)

So halbe tonne zugkraft sollte reichen...dann ist das wie nen Gehäuse knacker...

0

Was möchtest Du wissen?