Zahnriemen erst nach 180000km wechseln?

6 Antworten

Ich kann das nur am VW /Audi beispiel festmachen , beim A3 1,9 Tdi waren es zu Lieferbeginn ca 120 tkm dann aufgrund der Häuffung von Schäden wurde in Schritten auf 60 tkm Reduziert , nur was die vertragswerkstatt sagt und wie die die intervalle ausführen ist zielführend.. Wer den Wechsel dann letztlich durchführt ist wieder was anderes. 180 000 km halte ich schon für sehr gewagt.. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

So eine Information würde ich mir nur aus zuverlässiger Quelle (Hersteller oder Händler) holen und nicht aus einem Internet Forum.

Was willst du denn machen, wenn dir hier mehrfach gesagt wird, "ja, 180.000 km stimmt". Dann reißt dir bei 130.000 km der Riemen und du erfährst dann von deiner Werkstatt, dass du den Riemen bei 80.000 km hättest wechseln müssen? Dann bist du richtig angeschmiert.

Völlig Richtige Aussage. nur kein Risiko ... eingehen.

0

bei meinem Auto streitet sich die Werkstätten noch heute ob der bei 90T, 120T oder 180T gewechselt werden muss, jedes Dokument sagt was anderes und die Hersteller der Riemen sowieso, ich hab auf die goldene Mitte vertraut.

der Wechselintervall steht in der Betriebsanleitung, bzw. Scheckheft.

das ist alles Geldeintreiberei für leichtgläubige kunden wie dich ,ich habe nen peugeot 207 mit 500 k km und hab den noch nie wechseln lassen ,und bei dir reißt der bestimmt auch nicht ,aber wenn du 500 euro einfach so hast dann schenk es deiner werkstatt !

Woher ich das weiß:Hobby – schraube gern an autos

Was möchtest Du wissen?