Würfel selber machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

den würde ich an eurer stelle auch aus holz aussägen und halt gucken, dass er möglichs gleichmäßig ist ;)

anonsten kauft euch einfach ein holzstück, dass ihr nur noch schleifen und die ecken abrunden müsst ,)

PS: coole idee; stell doch mal n bild davon rein ;)

natürlich könnte man auch die Würfel selber aus Holz machen, aber beim Holz ist das so 'ne Sache, da bekommt man für viel Arbeit nur ein Ergebniss, das plötzlich irgendwelche Zahlen bevorzugt, also quasi gezinkt ist. Aber es gibt verschiedentlich als Dekoelement fertige Würfel zu kaufen, farbig aus durchscheinendem Material, solche würde ich nehmen wenn es die normalen handelsüblichen nicht sein sollen..

könntest du mir einen Link schicken, damit ich genau weiß was du meinst?

An sich eine fertige Würfelform zu kaufen hatten wir auch überlegt, aber noch schöner wäre es halt die komplett selbst zu machen, da alles andere komplett selbst gemacht ist.

0
@T1me2pl4y

sorry, einen Link hierzu habe ich nicht, ich kenne die aus so Deko- , Spielwaren- und Krimskramsläden wie z.B. Nanu-Nana... - vom Selbermachen rate ich ab (sofern damit auch gespielt werden soll): ich habe so was schon aus Holz probiert, auch Ton und Fimo - die Optik kann ja ganz nett werden, aber die waren trotz pingelistem Achten auf gleichmäßige Abmessungen doch auf irgendeiner Seite etwas schwerer und schon kommt beim Würfeln kein richtiger Zufall mehr raus...

0

ich denke das Vorgehen das sich für dich anbietet hängt von der Art der Holz Bearbeitung ab die du bevorzugst 

Ich als grün Holz Schnitzer würde ein Stück Holz auf einen gleichmäßig stab/kantel runter schnitzen und dann Würfel davon wegsägen. Daraufhin würde ich die kanten abschnitzen und die Ecken abrunden.

Bis hierhin hab ich alles ausprobiert und es hat alles geklappt :)

Jetzt würde ich die Seiten provisorisch mit Bleistift beschriften und sehr oft würfeln und das Ergebnis aufschreiben wenn es Unstimmigkeiten gibt würde den Würfel sozusagen "Zinken" um die Warscheinlichkeiten auszugleichen 

Dazu gibt es im Internet ja genügend Infos... 

Danach dann einfach noch statt der Bleistift Beschriftung Bohrungen setzen und finischen 

Fertig! 

Warum sollte es schwer sein einen "echten" Würfel selbst zu machen?

Man nehme ein Stück Holz in Würfelform (ggf. eben auf die gewünschen Maße zuschneiden (alle Kanten gleich lang, wenn gewünscht noch mit Schleifpapier abrunden), je nach dem wie professionell der werden soll entweder die Augen vorbohren, dass sie so leicht vertieft sind oder einfach direkt mit Lack oder Farbe (ggf. reicht auch einfach Edding) die Zahlen aufmalen.

Weil auch schon kleine Ungenauigkeiten reichen, damit der Würfel quasi "gezinkt" ist und die Wahrscheinlichkeiten nicht mehr gleich sind. Und die sollten schon möglichst exakt gleich sein, damit das Spiel nicht verfälscht wird.

0
@T1me2pl4y

Das kann natürlich passieren, ja.

Allerdings wird es schwer sein, da wirklich 100% genau zu arbeiten. Und bei einem DIY-Spiel ist des denk ich nicht vordergründig, dass 100% genau gearbeitet wurde, der selbstmach-Faktor zählt, auch wenn es natürlich schön ist, dass du dir so viele Gedanken machst.

Sollte der Würfel wirklich zu fehleranfällig sein, kann man im Nachinein ja doch noch einen nachkaufen oder so.

0

Nehmt die Abmessung und Gewicht eines Original Würfels und versucht ihn aus Holz zu machen!

Was möchtest Du wissen?