Würdet ihr mit 38 Jahren nochmal eine Ausbildung beginnen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

hey, wenn du doch weisst, das das ne neue chance sein kann, wieos überlegst du da noch?? man ist nie zu alt, um was neues zu lernen, wenn es zukunft hat. du hast gemekt, das dein alter job dir keinen spass macht und dich nicht ausfüllt, warum denn dann nicht?? soalnge du mit dem geld, was du dort verdienen kannst, rumkommst, du es dir also leisten kannst, warum denn nicht?? besser, als entweder zu einem job gehen, auf den man keine lust hat oder als zuhause zu sitzen und trübsal zu blasen...auf auf, nur mut.

Natürlich kannst du das machen! 38 ist doch noch kein Alter! Ergreife die Chance, solange sie sich dir bietet! Wenn du das nicht machst, wirst du dich später fragen, warum du dich Chance nicht ergriffen hast! Wenn es schief geht, dann hast du es zumindest probiert!

Ich hab mit 41 angefangen, in einem völlig anderen Beruf zu arbeiten. Jetzt mach ich eine weitere Ausbildung, weil ich noch mal die Richtung wechseln möchte. Ich finde, man ist nie zu alt für etwas Neues. ;-)

Ich hab auch weit über 30 noch ne Umschulung gemacht. War natürlich zwischen den ganzen anderen in der Berufsschule das Urgestein aber das hat mich nicht gestört...Das hatte dann doch so manches mal auch Vorteile. Mach es wenn Dir danach ist...Toi, Toi,Toi...

Die Frage ist, ob du zur Ausübung deines Wunschberufes überhaupt noch eine Berufsausbildung brauchst. Viele Unternehmen erkennen Berufserfahrungen in ähnlichen Jobs auch so an. Wenn du den Job, den du machen möchtest beherrschst, brauchst du nur einen Chef, der dich einstellt.

Das Alter hat für mich nichts damit zu tun, dass man es nicht wagt eine Ausbildung beginnt. Wenn du es magst zu lernen, dann solltest du keine Zeit verlieren. Wissen ist eine große Waffe ;)

Hey wenn du vorher nicht überlegt hast zu studieren, dann bist du wirklich verrückt. Sei mir nicht böse, aber mit 38 Jahre, und du willst eine Ausbildung nochmal beginnen also bitte. Das sage ich immer und jeder Zeit wer eine Ausbildung macht, und nie versucht schulisch weiter zu machen, dann hat man wirklich im Leben viel verpasst

Ja also warum nicht ??!! Willst du, wenn du 70 Jahre alt bist, es später bereuen, das du es nicht gemacht hast ? Mach`s doch einfach, wenn du das wirklich willst ! Besser als sein ganzes Leben lang in einem Beruf zu arbeiten, welches keinen Spaß macht. Also wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich es machen :) Viel Erfolg.

Lebenszeichen 19.06.2011, 20:59

Danke! Auch an alle anderen! Hätte nicht so schnell so viel Ermunterung erwartet. Stark!!!

0

es ist nie zu spät seine träume im leben zu verwirklichen und wenn du eine ausbildung in erwägung ziehst dann mach das...

Auf jeden Fall! Es gibt Leute, die studieren mit 50 noch Medizin. Das Alter spielt da keine Rolle. Wichtig ist nur, dass ihr die Zeit finanziell übersteht.

na klar kannst du das wagen, fange morgen damit an!

Hier Hinweis auf einen anderen GF Nutzer -Onkel Berni- lies mal seine Frage zum Stiudieren und die vielen Antworten darauf. Ich habe bei ihm auch Kommentare drin.

Er will im reifen Alter sogar noch studieren und das wird sogar befürwortet.

Auf keinen Fall verrückt - einfach machen. Viel Spaß wünsche ich, eine Idee ist dazu da, daß man sich seine Träume erfüllt.

Mach es - tu es! Lebe für Dich!!!!

Insbesondere wenn Dein Partner hinter Dir steht - dann sind doch alle Anforderungen erfüllt!!!

Wenn du 60 bist - willst Du dann zurückblicken auf ein "Ich hätte (dies und jenes) tun können, aber....." oder auf ein "Ich habe es getan! Und ich bin stolz darauf"!!!

Ich verstehe Dich, ich stand vor einer ähnlichen Entscheidung - warf alle "vorgegebenen Situationen" über Bord, habe "mich" er- und gelebt - und lebe mich immer noch so!!

zum Glück!!!!!

ja wenn du das durchziehen willst warum nicht suche eine job aus der gefragt ist .viel glück.

mach es. neue chance

Was möchtest Du wissen?