Würdet ihr dann als Mann die Hoffnung aufgeben?

8 Antworten

Entweder man will auch NUR Freundschaft oder eben nicht - dann sollte man auch gehen. Immer noch nicht einzusehen das sie kein romantisches Interesse hat, wird langsam gruselig bei der Situation.

Option A.. man rennt dieser Frau sinnlos sein Leben lang hinterher:

-> du wirst dann niemals eine dauerhaft schöne Partnerschaft mit einer anderen Frau führen und gleichzeitig sie auch nicht haben können.

-> das wiederum bedeutet vmtl. Dauerhaft alleine leben, Vmtl. keine Kinder und du wirst nur alleine dir etwas aufbauen können.

.Option B du bist Don John und verführst sie..

Option C du brichst den Kontakt ab, gibst sie auf, verliebst dich neu und baust dir mit dieser anderen Person eine Familie auf

(Ich bin der Ansicht, dass es keine besten Freundschaften zwischen Männer und Frauen geben kann.. einer von beiden will immer mehr.)

Es muss nicht immer eine Liebesbeziehung sein. Freundschaft mit einer Frau ist doch auch in Ordnung.

Willst du wirklich Freundschaft mit ihr oder willst du in ihrer Nähe sein, weil du noch immer die Hoffnung hast, dass sie ja sagen könnte.

Mir wäre es zu doof um ehrlich zu sein.

Ab dem Punkt an dem sie sich in die Friendzone gesteckt hat, hättest du schon aufhören sollen. Das war doch deutlich genug.

Jetzt ist sie verheiratet. Wie viel deutlicher brauchst du es denn noch?

Ein freundschaftlich gutes Verhältnis hat rein gar nichts mit tieferem Interesse an dir zu tun.

Was möchtest Du wissen?