Würdet ihr Akademiker euch für Zeitarbeit schämen?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Nein, ist zeitgemäß 71%
Ja, eine Bloßstellung 29%

9 Antworten

Schämen würde ich mich nicht, also wegen mir. Schämen würde ich mich höchstens für den Staat, dass der es nicht schafft bessere Angebote zu geben.

Zeitarbeit ist nichts tolles. Das es wirtschaftlich Sinn machen kann, verstehe ich. Aber die Ausmaße, die das heute annimmt mit Zeitarbeit, Werksarbeit etc hat nichts mehr mit optimierten Produktionsabläufen oder Auftragsspitzen zu tun, sondern mit Ausbeute. Nicht mal unbedingt finanzielle Ausbeute, die Firmen zahlen ja meist nicht weniger für Zeitarbeiter. Aber mit seelischer Ausbeute. Der ständige Druck immer sein bestes geben zu müssen treibt viele in einen Burnout oder in Depressionen.

Ich habe selbst schon mal für eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet und persönlich auch keine negativen Erlebnisse gehabt. Aber du sitzt halt trotzdem ständig auf dem Schleudersitz. Sag einem Festangestellten mal, dass er jetzt 2 Wochen lang 50 Stunden arbeiten soll. Der zeigt dir den Vogel. Als Zeitarbeiter machst du das, wenn du dir nichts Neues suchen willst.

wenn du dir nichts Neues suchen willst.

Ist das nicht der ursprüngliche Sinn von Zeitarbeit, regelmäßig den Einsatzort zu wechseln?

1
@BackupBone

Gibt es, kenne ich aber nicht so.

Die meisten Zeitarbeitsfirmen die ich kenne sind sogar exclusiv für eine Firma und stellen nur für diese ein. Andere dienen eher als Vermittler.

Aber ja, es gibt auch Zeitarbeitsfirmen bei denen du dauerhaft am springen bist

1
Ja, eine Bloßstellung

Generell ist Zeitarbeit eine veraltete art Menschen zum Arbeiten zu Bewegen. Man müsste diese Form der Arbeitsvermittlung abschaffen. Es ist letztendlich nichts anderes als eine moderne art der Sklaverei. Wir wissen das Sklaven deren Haltung und Nutzung seit langer Zeit Verboten ist. Durch die Zeitarbeit wird dies letztendlich nur umgangen. Andere verdienen da Ihre Knete. Und wenn dann eines tages vor dem Zeitarbeit Gebäude nen Mercedes AMG ,Ferrari , Maybach oder Bentley ( bzw. andere Teure Automarke) vor der Tür steht so sollte jedem Bewusst sein das die Zeitarbeiter dem Chef diesen Wagen Praktisch zum Nulltarif zu Verfügung gestellt haben weil man wieder mal zum Hungerlohn gearbeitet und die Zeitarbeit Utopische Stundenlöhne in Rechnung gestellt die der Auftraggeber wieder mal Steuerlich absetzten kann und den Arbeitsmarkt um Soziale Verantwortung gegenüber dem Arbeitnehmer betrogen hat.

für akademische Fachkräfte givt es spezielle Zeitarbeitsfirmen wie Fire AG für BWL Jobs.

Selbst Stewardessen sind schon Leiharbeterinnen; Flugbegleiterin

Als Einstieg evtl

Nein, ist zeitgemäß

Als Fachkraft mit Studium müsste man ZA normal nur als Übergangslösung annehmen und verdient damit auch gar nichtmal schlecht.

Ja, eine Bloßstellung

Guten Tag,

Unabhängig davon, ob man Akademiker ist oder nicht. Es ist für jeden eine Bloßstellung. Es ist nicht mehr als Moderne Sklaverei.

Was möchtest Du wissen?