Wozu dient ein Schütz

3 Antworten

die Bezeichnung Schütz® entstammt genau wie Spax® Föhn® Tempo® und sogar Schuko® Steckdose einer Markenbezeichung....

Schütz ist einfach nur die übliche Bezeichnung für Leistungsrelais. dabei gibt es keine eindeutige Grenze.

by the way: es gab wirklich mal einen Hersteller namens Schuko, der hatte damals so eine Art Monopl auf die Schutzkontaktsteckdose und hat sie als "schuko® Steckdose auf den Markt geschmissen die firma Schuko hat zum Schluss einfach nur noch davon gelebt, tandiemen von anderen Herstellern zu kassiren. nach dem das aber irgendwann gekippt wurde, ist sie schneller verschwunden als Sladgo oder Eric Pridz

lg, anna

Es gibt schon eine Grenze an die sich die meisten halten und zwar ob das Ding Abrißfunken verhindert oder nicht.

0

Föhn ist das Naturphänomen des Fallwindes. Auch verwendet für den Fön, der von der AEG als Warenzeichen geschützt ist. Wiki sagt dazu: Ein Haartrockner oder Föhn (auch Heißluftdusche) ist ein elektrisches Gerät zum Trocknen nasser Haare, etwa nach der Haarwäsche, dem Schwimmen oder dem Baden. Der Name Fön ist eine seit 1908 eingetragene Bild-/Wortmarke der AEG Hausgeräte GmbH, Nürnberg[1]. Heute gilt für AEG-Haartrockner die seit 1941 eingetragene Wort-/Bildmarke FOEN. Sorry ich war AEG-Mitarbeiter und deshalb diese Haarspalterei.

0

Von der Funktion her ist ein Schütz nichts anderes als ein Relais. Der Unterschied ist dass ein Schütz höhere Lasten schalten kann und auch Abrißfunken löscht. Je nach Last kann bei einem normalen Relais ein Lichtbogen entstehen der die Kontakte weiterhin brückt. Der Lichtbogen bleibt am brennen und verbrennt die kontakte bzw. verbrennt das ganze Relais. Bei einem Schütz sind die Kontakte so konstruiert, daß das nicht passieren kann.

mit kleinem Strom in der Spule wird großer Strom in den Kontakten geschaltet!

Was möchtest Du wissen?