Woraus besteht der Dampf, der beim Verbrennen von Alufolie entsteht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alu-Folie besteht aus zwei Lagen gewalztem Aluminiums, ~ 0,04 mm stark. Mit einem Reinheitsgrad von 99%. Die Verunreinigungen verursachen den "Rauch", mal von etwas mit in die Gasphase gerissenem Aluminiumoxid abgesehen. ;o)

39

Na, denn macht ma´ meinerseiner ´n Knicks für´t Astrojebammsel! ;o)

0

Kein Dampf. Mit einem Feuerzeug kann man Aluminium nicht entzünden, höchstens schmelzen. Der Rauch stammt von Verbrennungsprodukten des Feuerzueg-Gases, Ruß und Verunreinigungen der Folie.

Das ist eigentlich kein richtiger "Qualm" Das ist Aluminiumoxid-partikel, die aufgewirbelt werden (wegen der hitze -> auftrieb). die größeren Aluminiumoxidteilchen bleiben am boden liegen

Qualm im Ofen?

Habe ne Entenkeule im Ofen bei 180°C ober und unterhitze. Habe es auf BackPapier auf einem Backblech. Nach einiger Zeit entsteht Qualm (nicht schwarz). Sollte ich das Fleisch besser auf einem Ofengitter tun? Ist der Qualm schlecht und sollte ich es so lassen? Habe nicht so viel Erfahrung beim Kochen

...zur Frage

Balkontür-Alurahmen wird feucht - wie dämmen / isolieren?

Hallo, ich bin vor ein paar Monaten in eine alte Wohnung eingezogen, wo die Fensterrahmen aus Aluminium bestehen. Ich habe ein großes Problem mit meiner Balkontür die vollständig von oben bis unten aus Glas und Rahmen aus Aluminium besteht. Seit ein paar Wochen, seitdem es so kalt draußen ist, wird die große Balkontür von der Decke bis zum Fußboden, immer regelrecht nass. Neben der Balkontür ist ein großes Fenster, auch mit Alurahmen und da drunter die Heizung des Wohnzimmers. Der Fenster-Alurahmen über der Heizung bleibt trocken, dank der Heizung, aber die Balkontür, wo keine Heizung ist, ist immer so nass, dass die entstandene Feuchtigkeit, durch das kalte Aluminium, als Wasser richtig runterläuft und Pfützen bildet.

Dies hat zu Folge, dass die Fuge an der Decke über der Balkontür Schimmelpilze gebildet hat, außerdem ist die Wohnung total feucht deswegen. Auch durch das kalte Alu kann ich mir vorstellen, dass meine Heizkosten steigen. Nun meine Frage: Wie kann ich das Fenster, bzw den Alurahmen – draußen oder drinnen – so isolieren/dämmen, dass keine Feuchtigkeit entsteht und außerdem der Rahmen warm und trocken wird und nicht so eiskalt und feucht? Helfen solche Platten aus Pappe oder Alufolie aus dem Baumarkt und die drankleben?

Zur Info: Ausgeschlossen ist es, die Tür auszuwechseln, da es nicht meine Wohnung ist, ich wohne nur zur Miete. Auch kann ich 12 h während ich auf der Arbeit bin und meine Vögel in der Wohnung frei rumfliegen, nicht lüften was das ganze auch verschlimmert. Trotzdem hatte ich noch nie so ein Problem. In meiner alten Wohnung war ich auch 12 h außer Haus ohne zu lüften und die Wohnung blieb trocken, weil der Fensterrahmen – auch um die Balkontür rum, aus Holz bestand. Es liegt also zweifelsfrei an dem kalten Aluminium, dass alles so nass wird.Wer kann mir helfen, was kann ich vielleicht vom Baumarkt holen und selbst an der Tür basteln, ohne Handwerker zu sein?

...zur Frage

Wenn man die Kerze ausbläst, kann man weißen "Dampf" beobachten. Woraus entsteht er?

Chemie..und Kerze

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?