Woran erkennt man den Unterschied bei einer Glühbirne und einer Energiesparlampe?

6 Antworten

Glühbirnen besitzen einen Glühfaden, gehen sofort an, besitzen ein "warmes" Licht und werden sehr heiß. Energiesparlampen brauchen etwas um anzugehen, besitzen ein "kaltes" Licht und haben auch nicht so einen großen Wärmeverlust, sodass man sie durchaus auch anfassen kann.

am besten daran, dass die gühbirne sofort kommt, die energiesparlampe langsam angeht. außrdem an der Lichtfarbe so wie daran, dass die glühbirne deutlich wärmer wird.

lg, Anna

Glühbirnen haben einen Glühfaden (auch Halogenglühlampen, nur kleiner), ESL sind im Prinzip verkleinerte Leuchtstoffröhren inkl. elektronischem Vorschaltgerät. Bei denen leuchtet die ganze "Röhre". Merkst du am ehesten bei einem Schatten, der hat bei der Glühlampe harte Übergänge, bei der Leuchtstofflampe nicht

glühbirnen werden heiß ;). Normal sieht man auch den Glühdraht.... energiesparlampen werden nur lauwarm und es dauert ne weile bis sie hell sind. Normal ist auch die Form anders.

Glühlampen werden sehr heiß, die kannst du nicht anfassen, sonst verbrennst du dir sofort die Pfoten. Energiesparlampen werden nicht ganz so heiß, die kann gerade noch anfassen ohne die Pfoten verbrennen, LED sogar so "kalt", dass du sich länger anfassen kannst.

An der Form kannst du sie nicht erkennen, da es nun mal auch LED in der klassischen Glühlampenform gibt.

Was möchtest Du wissen?