Woran erkenne ich, ob jemand lesbisch ist?

lesbisch1 via google - (Freizeit, Sexualität, lesbisch) lesbisch2 via google - (Freizeit, Sexualität, lesbisch) lesbisch3 via google - (Freizeit, Sexualität, lesbisch)

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

die Personen sind lesbsich/bi/verliebt ineinander 80%
die Personen sind nur gut befreundet 20%

24 Antworten

die Personen sind nur gut befreundet

Deine Tochter solltest du unbedingt danach fragen. Auch wenn sie lesbisch ist könnt ihr es gemeinsam sicher gut aufarbeiten, sodass jeder seine Position gut präsentieren und verarbeiten kann.

Auch wenn sie tatsächlich lesbisch ist solltest du sie durch ihr ganzes Leben hinweg achten und unterstützen.

die Personen sind lesbsich/bi/verliebt ineinander

Also wenn das nur gute Freunde sind bin ich Mickey Mouse! Trotzdem ziehe keine voreiligen Schlüsse daraus. Du kannst das Thema ja mal "zufaällig" in ein Gespräch einfließen lassen, aber frage keinesfalls direkt: Was sind das für Bilder- bist du lesbisch? Das würde deine Tochter, falls sie eine Freundin hat, überfordern und du solltest ihr die Möglichkeit geben von allein auf dich zu zu kommen. :)

Selbst wenn sie es wäre ist es nicht gerade die feine englichsche Art der eigenen Tochter hinterher zu spionieren.
Ich würd mich echt aufregen wenn mein Vater bzw. wein Mutter das machen würde.

Außerdem kann man nicht an der "Kussintensität" feststellen ob jemand lesbisch ist oder nicht. Fals also deine Tochter lesbisch sein sollte dann wird sie irgendwann auf dich zukommen und es dir erzählen. Wenn nicht, dann eben nicht. Aber wenn du jetzt auf sie zukommst und Fragst ob sie ne Freundin hat, dann würde sie eher ausflippen als dir die Wahrheit zu sagen.

Lesbisch, war zuvor allerdings schonmal in Jungs verknallt.

Hallo!

Ich bin eindeutig nicht hetero und habe mich bereits als lesbisch geoutet. Ich bin mir auch ganz sicher das ich mich viel mehr zu Mädchen hingezogen fühle. Nun meint aber eine Freundin, das ich doch zuvor in Jungs verliebt war und ich bi sei. Aber ich fühle mich zu Jungs gar nicht mehr hingezogen (und es ist nicht dieses 'Ich hab genug von Jungs, ich bin jetzt mal lesbisch' so wie einige andere Mädchen, es ist einfach mein Gefühl).

Gibt es bei Bisexuellen solche Zeiten, wo sie sich eher zu einem einzigen Geschlecht hingezogen fühlen als das andere?

Also bin ich nun tatsächlich lesbisch geworden oder bin ich eine Bisexuelle, die sich gerade einfach viel mehr zu Mädchen hingezogen fühlt?

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Ich glaube mein Freund ist Bisexuell

Hallo erstmal an alle,

ich bin echt am verzweifeln..und hoffe sehr mir kann hier jemand helfen...oder jemandem geht es genau so wie mir. Also ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen ,wir haben ein gemeinsames Kind 3Jahre... ich muss erwähnen das wir nicht zusammen wohnen.....2 wochen nach der Geburt unsere Tochter bin ich durch Zufall auf aktbilder von ihm gestoßen...eine weiter woche später ...hatte er sich eine Hompage in einem schwulen bi chat eingerichteht...auch war er auf seiten wie Parkplatztreffen..usw...ich habe Ihn darauf angesprochen....er meinte er mache das doch nur zum spaß um die Männer zu verarschen....immer wieder finde ich auf seinem Pc E-Mails wo treffen statt finden sollen..spät in der Nacht.....er schaltet auch Anzeigen....für treffen.....und er streitet alles ab ist nur so zum spaß meint er immer er hätte ja mich und das Kind...aber ich bin echt fix und fertig mach das jetzt schon seit 3 Jahren mit...kann mir jemand helfen oder weiss rat.......

...zur Frage

Soll/Muss ich meinen Eltern sagen, dass ich bisexuell bin?

Hey... Also, ich (13 J, weiblich) habe folgendes Problem: Ich bin bi, und habe mich, glaube ich, in eine andere Frau verliebt. Sie mag mich auch sehr, und wir würden uns auch gern offen treffen und auch zusammen sein. (Sie ist lesbisch, 15 und ihre Eltern wissen das, aber die sind auch ganz anders als meine...). Naja, und deswegen müsste ich meinen Eltern halt auch sagen, dass ich bi bin. Ich bin mir auch schon fast 100% sicher. Nur leider ist mein Vater sehr konservativ und würde das nicht akzeptieren - denke ich zumindest. Meine Mutter würde es sicher auch seltsam finden....

Naja, was meint ihr? Wie soll ich es ihnen sagen? Oder eher, soll ich es ihnen überhaupt sagen? Ich hasse es, Dinge geheim zu halten...

Schonmal danke für alle Antworten!

LG

...zur Frage

Tochter (16) lesbisch, was tun?

Hallo, habe von meiner Tochter (16 Jahre) neulich erfahren, dass sie lesbisch ist. Und auch schon des öfteren mit einer Frau geschlafen hat. Dies hat mich sehr geschockt. Wie soll ich damit umgehen. Leider habe ich durch diesen Schock nach 5 Jharen wieder mit dem rauchen angefangen.

...zur Frage

Frage zu Pink's Song ,,Dear Mr President''

Ich höre gerade das lied ,,Dear Mr President ''von Pink und da heißt es in einer Textzeile Welcher Vater würde seiner eigenen Tochter die Rechte wegnehmen? Und welcher Vater könnte seine eigene Tochter hassen wenn sie lesbisch wäre?

Und jetzt frage ich mich was Pink genau damit meint ich habe etwas bei google nachgeschaut aber nichts genaueres gefunden angeblich soll es ja um Mary Cheney gehen aber diese ist ja heutzutage auch verheiratet aber sie war lesbisch aber sie ist doch nicht Bush's Tochter oder habe ich da was falsch verstanden?? Bush hat doch nur 2 Tochter Babara und jenna

Hoffe jemand von euch weiß mehr dadrüber (würde mich wirklich mal interessieren) Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Mein Herz liebt Frauen, mein Körper Männer- lesbisch, bi, hetero, ich weiß nicht mehr was ich bin ?

Hallo, ich habe seit einigen Monaten eine kleine Identitätskrise. Ich (23J, weiblich) habe mich bis vor kurzem als lesbisch betrachtet. Ich fand früher schon immer meine Lehrerinnen toll und später dann meine Dozentinnen. Ich hatte nie eine Beziehung mit einem Jungen. Ich habe damals immer nur an meine Lehrerinnen gedacht. Irgendwann, als es mir eine Dozentin besonders angetan hatte, habe ich dann daraus geschlussfolgert, dass ich lesbisch bin. Dann habe ich mich auf die Suche nach lesbischen Frauen gemacht ( da meine Dozentinnen immer alle hetero waren) und hatte dann auch zwei (allerdings echt kurze) Beziehungen zu Frauen. Ich hatte Männer irgendwie komplett ausgeblendet, bis mir mein Dozent vor einigen Monaten klar machte, dass er mich gut findet und gern eine Affäre mit mir hätte. Ich war erstmal geschockt, aber je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr fand ich Gefallen an dem Gedanken, denn ich wollte es mal ausprobieren. Nun hatte ich inzwischen einen One Night Stand mit einem anderen Mann und bin dabei eine Freundschaft Plus mit meinem Dozenten aufzubauen. Ich erkenne mein Leben überhaupt nicht wieder. Aber ich mag den Sex mit Männern. Ich bin aber auch in meine Dozentin verliebt. Aber mir ist nun erst so richtig bewusst geworden, dass diese Liebe, die ich für sie ( und auch damals für die anderen Lehrerinnen/ Dozentinnen) empfand viel mehr eine platonische Liebe ist. Wenn ich an sie denke, dann stelle ich mir vor sie in den Arm zu nehmen, denke ans kuscheln, maximal ans Küssen, aber nicht an Sex. Wenn ich an Sex denke, dann denke ich eher an meinen Dozenten. Gleichaltrige fand ich noch nie gut. Junge Frauen finde ich überhaupt nicht anziehend und bei Männern empfinde ich nie so viel im Herzen, wie bei meiner Dozentin.

Mein Herz liebt Frauen (ältere, intelligente...), mein Körper liebt Männer, und mein Kopf, der blickt überhaupt nicht mehr durch.

Ist das was meine (platonische?) Liebe zu Frauen angeht ein Mutterkomplex? Ich würde sagen, es ist eine Form der Bisexualität, oder was meint ihr? Wie soll ich denn bei all dem Chaos jemals eine Person finden, die sowohl mein Herz als auch mein Körper liebt? Ist das, was ich für meine Dozentin empfinde vielleicht mehr freundschaftlich? Kennt irgendjemand solch eine Situation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?