Wonach/nach was?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da gibt es ene klare Regel, die weitgehend unbekannt ist.

Auf Personen wird sich anders bezogen als auf Sachen: Bei Personen heißt es "nach wem", bei Sachen "wonach".

"Nach wem hast du gefragt?" (Es wurde nach einer Person gefragt.)

"Wonach hast du gefragt?" (Es wurde nach einem Sachverhalt gefragt.)

"Aus wem bist du nicht schlau geworden?" (Frage nach einer Person)

"Woraus bist du nicht schlau geworden?" (Frage nach einem Sachverhalt)

Die Unterscheidung nach Person und Sache (eigentlich: belebt/unbelebt) wird in vielen Sprachen gemacht, im Deutschen gibt es dazu noch die Unterscheidung wer/was. (Ich warte noch auf den Tag, dass Feministen behaupten, "wer" bezöge sich nur auf Männer ;-)

Was verstehst du denn unter im normalen Sprachgebrauch?

Schreiben sollte man diese "Alternativen" auf keinen Fall. Und da sie nicht schön sind, wüsste ich nicht, aus welchem Grund man sie mündlich benutzen sollte.

Was möchtest Du wissen?