Womit schreibt ihr Briefe?

Support

Liebe/r Babuschka2009,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und um einen Rat scheint es Dir nicht zu gehen, oder? Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Bitte beachte zukünftig unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mich auf jeden fall. Mit Füllfeder habe ich einfach andere "Denkanstöße" wie wenn ich mit Kugelschreiber oder Bleistift hätte. Und es sieht einfach edler aus.

Auch wenns schon lange her ist, danke für deinen Kommentar. Mir geht es ganz genau so.

0

hallo einfach aus sicherem Stilempfinden: alles sehr persönlich wie Glückwünsche,Kondolenzschreiben etc. schreibe ich immer mit einem gutem Füller, mit einer guten Tinte, die Marke ist mir nicht so wichtig. ich probiere die Füller vorher aus und entscheide nach Schriftbils und Handhabung, mein jetziger Füller ist ein normaler Markenschulfüller, ich glaube so um die 20 Euro, da sieht die Schrift schön weich und geschwungen aus.

Mit dem Kugel oder Gelstift schreibe ich normale Briefe oder Zeilen aus dem Urlaub

So habe ich es mal von einer alten Lehrerin übernommen und es wird oft als sehr stilhaft kommentiert

Brief schreibe ich mit meinem Füllfederhalter - Notizen mit Kugelschreiber. Selbstverständlich beeinflusst das Schreibgerät die Art und Weise, wie man schreibt. Mit dem Füllfederhalter schreibt man wesentlich eleganter und ich finde, gerade bei einem Brief sollte man sich diese Mühe machen. Ausserdem macht das Schreiben so mehr Freude.

Wobei ich einen Bleistift einem Kugelschreiber noch vorziehe. Da lässt sich mehr korregieren und Gedankenskizzen sind auch leichter darzustellen.

0
@Babuschka2009

bleistift bricht leicht ab und nicht immer habe ich die Möglichkeit den anzuspitzen oder in den Nachfüllstiften befindet sich keine weitere Miene, außerdem ist die Schrift oft kragelig und zu dünn. Mache oft Aufzeichnungen im Auto wenn ich fahre und dabei über die Freisprechanlage telefoniere, da ist ein Bleistift bei Sonnenblendung total doof, Korektur heißt durchstreichen und neu schreiben...aber das ist Ansichtssache. mein deutschlehrer haßte Tintenkiller, weil er nicht sehen konnte was der erste gedanke bei der wortschreibung war, er hat uns das Durchstreichen angewöhnt...ist halt dabei geblieben...meine Freundin dreht bei meiner "Schmiererei" immer durch, aber mir hilft oft das Durchgekritzelte für einen zweiten Gedankenweg...aber das ist meine Art damit um zu gehn ;-))))

0

Meine Handschrift war wegen des vielen Schreibens am Computer grottenschlecht geworden. Suchte nach einer Möglichkeit, diese zu trainieren und gewöhnte mir vor ein paar Monaten an, möglichst alles (!), auch kurze Notizen, Nachrichten innerhalb der Familie ("Zettel auf dem Tisch"), Einkaufszettel etc., mit Füller zu schreiben.

Der Erfolg ist unglaublich! Die Handschrift ist wieder fast so "schön" (na ja... ;-) wie früher, auf jeden Fall um Klassen besser, und es macht sogar eine Menge Spaß, weil alles Geschriebene jetzt superschön aussieht.

Bin so begeistert, dass ich mir gleich noch weitere Füller gegönnt habe, um in der Wohnung an mehreren Stellen einen zur Hand zu haben.

geht mir auch so

0

Was möchtest Du wissen?