Woher kommt die Redewendung: ''Der Tod von Forchheim''?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hab auch länger gebraucht: Legenden und Geschichten Als im Dreißigjährigen Krieg Forchheim mehrmals belagert wurde, waren die Forchheimer wohl bestens darauf vorbereitet gewesen, denn man konnte sie zwar von der Außenwelt abschneiden, aushungern konnte man sie allerdings nicht.

Um einen Beweis für den noch funktionstüchtigen menschlichen Stoffwechsel zu liefern, wagten es einige Bürger, ihren Allerwertesten zu präsentieren und über die Stadtmauer das Endprodukt ihrer Verdauung loszuwerden. Mauerscheißer war der wenig schmeichelhafte Beiname, der hängengeblieben ist.

Pontius Pilatus konnte damit nicht gemeint sein, denn er wurde ja einige Tausend Jahre früher geboren. Der Legende nach soll er in Forchheim das Licht der Welt erblickt haben. Die Gnade der frühen Geburt verhinderte auch, dass sein Aussehen wohl nie mit dem Tod von Forchheim in Verbindung gebracht wurde, denn dieser Spruch hat seinen Ursprung im 17. Jahrhundert, als eine Unmenge von Soldaten mit den Bürgern auf engem Raum unter schlechten hygienischen Bedingungen zusammen leben mussten. Krankheit und Todesfälle waren die Folgen, und der Spruch mit dem „Aussehen wie der Tod von Forchheim“ war geboren.

KaraKedi 24.08.2012, 18:46

Vielen viele Dank, jetzt weiß ich endlich bescheid. ich wäre fast verrückt geworden. Seit Wochen habe ich schon versucht das rauszufinden.

0

Was möchtest Du wissen?