Woher kommt die Redewendung: Das kommt mir spanisch vor?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Karl I., ein Habsburger und Enkel von Isabella I. von Kastillien und Ferdinand II. von Aragon (erstes Vereinigtes Königreich Spanien, so um 1469 ), wurde auch Kaiser des " Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation" In dieser Funktion nannte er sich Karl V. und führte in Deutschland das spanische Hofzerremoniell ein. Diese für die Deutschen sehr ungewohnten und teilweise anstößigenZeremonien waren Ihnen sehr fremd und kamen Ihnen "Spanisch vor " so einfach. alle Anderen Antworten waren nicht ganz richtig. Nachzulesen in Super-spanisch.de

Damit die Frage auch beantwortet wird:

--- SCHNIPP ---

Spanisch vorkommen

Wenn jemandem etwas spanisch vorkommt, dann bedeutet das meist, dass etwas unheimlich oder einfach seltsam ist. Der Ursprung dieser Redensart liegt bei Kaiser Karl V. höchstpersönlich, der im 16. Jahrhundert trotz seiner spanischen Herkunft zum deutschen Kaiser gekrönt wurde.

Da er mit ganz Europa im Krieg lag, führte er am Hof Spanisch als Verkehrssprache ein. Der plötzliche Einzug der neuen Sitten war seinen Untertanen unangenehm und kam ihnen eben spanisch vor.

--- SCHNAPP ---

morten: Mit Galileo lagst Du garnicht mal so weit entfernt: http://www.prosieben.de/wissen/galileo/galilexikon/s/ (unter Spanisch)

Danke! Auf eine klare Frage eine klare Antwort bekommen! LG :-)

0

Was möchtest Du wissen?