Die meisten Beamer, die ich kenne, arbeiten mit einer maximalen Auflösung von 1024x768 bzw. auch sogar 800x600, mal abgesehen von den High-End Geräten, die evtl. ein bisschen mehr abkönnen. Aber 1900x1200 garantiert nicht! :-)

Mehr ist auch selten sinnvoll. Die Leute sollen ja auch noch was erkennen können...

Demzufolge ist es denkbar, dass Dein Laptop die maximale Auflösung des Beamers erkannt hat und diese automatisch einstellt, sobald Du umschaltest. Der Laptop hat nur eine Grafikkarte und kann deshalb nur eine Auflösung für beide Ausgänge fahren.

Du kannst also nur an einem PC, der mit zwei Grafikkarten bzw. einer sogenannten TwinHead Grafikkarte ausgestattet ist, unterschiedliche Auflösungen pro Anschluss einstellen.

...zur Antwort

Wenn Du den Internet Explorer benutzt, kannst Du es nur über das Deaktivieren von JavaScript verhindern. Auch kann ein fehlerhaftes HTML die Ursache sein. Mit dem Firefox habe ich jedoch noch nie Probleme gehabt. Im Menü Extras -> Einstellungen -> Inhalt -> Erweitert (neben JavaScript) kannst Du das Sperren des Kontextmenüs deaktvieren. Dies ist allerdings standardmäßig so. Dadurch sollte das Kopieren also trotzdem möglich sein. Sollte es immernoch nicht funktionieren, schalte JavaScript einfach ganz ab und lade die Seite neu.

Manche Seiten legen transparente Bilder über die Texte, sodass ein direktes Markieren des Textes nicht möglich ist. Evtl. hilft da dieser Trick: Drücke STRG + A (alles markieren) und kopiere über das Menü "Bearbeiten" oder eben wie Bellator sagte, über STRG + C. Füge den Text anschließend in einen Editor ein und lösche alles, was Dich nicht interessiert raus.

...zur Antwort

Firefox speichert seine Daten generell im Ordner "Dokumente und Einstellungen" auf dem Systemlaufwerk ab. Unter Benutzername\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\Profiles\irgendwas\ liegen nun die Einstellungen von Firefox verborgen. Die Datei für die Formulardaten ist formhistory.dat, allerdings wirst Du da nicht viel darin ändern können, da diese ein spezielles Format besitzt. Generell solltest Du lieber nicht in diesem Ordner irgendwelche Dateien anfassen. Sonst riskierst Du den Verlust von nicht unbedingt unwichtigen Daten (Lesezeichen, Passwörter, etc.).

Wenn Du mich fragst, befolge den Tipp von HerrLich. Lösche die Werte in den Feldern direkt oder über den Einstellungsdialog.

...zur Antwort

Als Zusatz zu den bestehenden Antworten zu verstehen (steht ja schon oft genug das selbe drin): Wenn Du die Eier direkt in kochendes Wasser legst - das erleichtert ja das Timing - solltest Du darauf achten, dass diese nicht zu kalt sind. Ich lege sie dazu einfach etwa 10 - 20 Minuten vor dem Kochen aus dem Kühlschrank.

Anstechen ist dann nicht mehr notwendig. Bevor Du die rostige Heftzwecke benutzt ;-)

...zur Antwort

Ganz nebenbei: Alkohol verdampft schon bei 60° C. Also wird in der Soße auch kein Alkohol sein, wenn Du den Wein nicht unbedingt ganz zum Schluß in die Soße gibst.

...zur Antwort

Die Datei wiederherstellen zu können, ist reine Glücksache. Versuchen kannst Du es auf jeden Fall. Gerade wenn Du sehr viel freien Speicherplatz (mehr als 50% der Gesamtkapazität) auf der Platte hast, steigt die Wahrscheinlichkeit. Denn der freie Speicherplatz wird verwendet, um die Dateien bei der Neuanordnung zwischenzulagern. Wenn dann bei einer solchen Aktion zufällig Deine alte Datei an einer solchen Stelle war, gibt es zumindest mit Softwaremitteln kein Zurück mehr. Wenn die Datei sehr wichtig war (und Dir die Wiederherstellung ein paar Tausend Euro wert ist), kannst Du die Platte auch an eine Spezialfirma geben, die dann die Daten rekonstruieren kann (z.B. Ontrack).

Lass es auf einen Versuch ankommen. Ich empfehle Dir dafür das Programm O&O UnErase. Es kostet etwa 30€ und kann auch als Testversion heruntergeladen werden. Allerdings kann die Testversion nur die gelöschten Dateien suchen und nicht wiederherstellen.

...zur Antwort

Super Frage!

Besonders interessant sind Ausdrücke wie "Totes Meersalz" oder "Freilaufende Hühnereier" (die möchte ich sehen! (c: ).

Oft höre ich auch Steigerungen wie "er/sie/es ist noch optimaler / sinnvoller / positiver / schwangerer / zuverlässiger!".

...zur Antwort

Es gibt sehr wenige Laptops, die eine hardwaremäßige Reset-Taste haben. Dafür gibt es keine einheitliche Tastenkombination.

Du musst stattdessen die Power-Taste etwa 4 Sekunden gedrückt halten. Dann sollte das Gerät ausgeschaltet sein. Anschließend kannst Du es dann wieder normal einschalten.

Im Notfall - etwa bei einem Virusbefall - nimm den Akku raus. Dann ist die Kiste definitiv sofort aus. Würde ich aber wirklich nur für den Notfall empfehlen.

...zur Antwort

Eine maximale Scanauflösung muss nicht immer zum besseren Ergebnis führen! Oft interpolieren die Scanner eine angeblich hohe Auflösung nur. Vielleicht setz sie einfach mal ein wenig zurück (300dpi reichen für eine PPT locker!).

Software zur Bildkorrektur wie Sand am Meer. Ich bevorzuge für solche Aufgaben Photoshop (Elements). Da das nicht gerade billig ist, versuchs mal mit "The GIMP". Das ist kostenlos und verrichtet seinen Dienst. Ist allerdings nicht ganz so einfach zu bedienen wie Photoshop.

Grundlegendes: Meistens haben Scans einen ziemlichen Farbstich bzw. einen Graustich. Diesen kannst Du mit einer Tonwertkorrektur bzw. den Gradationskurven ausgleichen. Eine entsprechende Funktion gibt es in jedem halbwegs gutem Grafikprogramm (manchmal heissen sie da auch nur Tonwerte, "Automatische Farbkorrektur", etc.). Weiterhin achte drauf, dass die Scanfläche sauber ist (feinste Staubkörnchen sieht man auf Fotos sehr gut) und das Bild ebenfalls. Evtl. Verschmutzungen und Haare kann man mit Grafikprogrammen gut wegretuschieren (Kopierstempel, Reparaturpinsel, etc.).

LG Benjamin

...zur Antwort

hm ich würde die Beine in die Hand nehmen und schnell weglaufen! Das endet totsicher böse :-) Auch UlfDunkels Antwort ist für die meisten Frauen nicht konkret genug.

Das hat schon Mario Barth festgestellt, und er hat diesbezüglich Recht.

...zur Antwort

Wenn Du Bockwürstchen meinst, sollte man sie wirklich !nur! erwärmen (etwa 70°). Also nicht kochen. Dann platzen sie auch nicht. Denn das Wasser in den Würstchen fängt dann auch an zu kochen und der Wasserdampf, der sich dann in den Würstchen bildet dehnt sich aus und lässt den Saitling platzen. Gleiches Spiel auch für Mettwürstchen.

...zur Antwort

Um es richtig lecker und knusprig zu machen, misch in die Semmelbrösel noch Cornflakes (etwas zerbröselt). Schmeckt sehr lecker.

Achja: Ein echtes "Wiener Schnitzel" wird nicht mit Schweinefleisch, sondern mit Kalbsfleisch gemacht! Ist aber natürlich nur was für verwöhnte :-)

...zur Antwort

Damit die Frage auch beantwortet wird:

--- SCHNIPP ---

Spanisch vorkommen

Wenn jemandem etwas spanisch vorkommt, dann bedeutet das meist, dass etwas unheimlich oder einfach seltsam ist. Der Ursprung dieser Redensart liegt bei Kaiser Karl V. höchstpersönlich, der im 16. Jahrhundert trotz seiner spanischen Herkunft zum deutschen Kaiser gekrönt wurde.

Da er mit ganz Europa im Krieg lag, führte er am Hof Spanisch als Verkehrssprache ein. Der plötzliche Einzug der neuen Sitten war seinen Untertanen unangenehm und kam ihnen eben spanisch vor.

--- SCHNAPP ---

morten: Mit Galileo lagst Du garnicht mal so weit entfernt: http://www.prosieben.de/wissen/galileo/galilexikon/s/ (unter Spanisch)

...zur Antwort

Eine wirklich seeehr interessante Frage!

Wie ichich1 schon gesagt hat, ist die Form der Beine das Problem. Durch die Bewegung der Füße beim Gehen rutscht die Socke zudem immer weiter nach unten. Probiers aus: Zieh den Socken ganz hoch und bewege anschließend Deinen Fuß immer hin und her. Die Socke wird langsam aber stetig bei jeder Bewegung herunter rutschen, da durch die Dehnung der Archilles-Ferse die Socke nicht mitgehen kann (sie ist nicht so flexibel).

Was die Schwerkraft angeht, würde ich nur insofern zustimmen, dass durch den Schwung, den der Fuß beim Auftreten hat, die Socke ruckartig nach unten rutscht.

Beinbehaarung würde den Effekt mildern (die Haare bieten mehr Halt für die Socke).

...zur Antwort