woher kommt das Wort: Trauung

2 Antworten

Trauung hängt mit trauen = fest werden zusammen und mit dem Wort "treu". Trauung= Eheschließung = Vertrauen. Mit "Trauer" oder "traurig" hat das nichts zu tun. :-) Ein ethymologisches Wörterbuch oder Google oder Wiki helfen da weiter. Natürlich hat das Wort mit "sich trauen" zu tun: Gegenseitiges Vertrauen, sich für etwas Gemeinsames trauen, dem Anderen und sich selbst trauen, sich etwas füreinander zutrauen etc.

Danke für die weiterführende Antwort. MB

0

Die beiden Wörter "sich trauen" und "Trauung" sind semantisch gleich. Sie bedeuten ursprünglich "Glauben schenken", "wagen", "den Mut zu etwas haben", "sich etwas oder jemandem ohne Bedenken widmen". Seit dem 13. Jh. steht das Wort "trauen" auch für "Eheschließung". [Pfeifer, Wolfgang: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. München 2000. Seite 1451.]

Was möchtest Du wissen?