Wo sind in einem Tennisstadion die teuersten Plätze?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann es Dir vom Hamburger Stadion am Rothenbaum sagen. Dort sind die teuersten Plätze an der unteren Tribüne, also am Spielfeldrand und die ersten etwa 5 Reihen dahinter, sowohl an der Ostseite (logenplätze)und auch an der Nordseite die Premium-Plätze. Die eigentlich gleichwertigen Plätze an der Süd-, bzw. Westseite sind etwas günstiger. Die teuersten Plätze kosten bei den German-Open über 250 Euro. Netten Gruß aus Hamburg von SibTiger

Danke für deine Antwort! :-)

0

Für Wimbledon 2010 werden bereits zwei Karten für 773 Euro angepriesen, die sich vorne direkt am Spielfeldrand befinden. Diese Plätze sind immer sehr teuer. Die Sitzplätze am Spielfeldrand oder die Logenplätze sind defintiv am teuersten. Oben auf den Rängen, wo die Sicht auch nicht mehr so gut und nah zum Spielfeld ist, wird es natürlich günstiger. Man kann bereits für Karten für die Grand Slams 2010 kaufen. Bei den Ticketpreisen kann man teilweise jetzt schon mit dem Sparen beginnen :-)

Ok, danke! :-)

0
@Draschomat

Hi, eine Frage an "myofibrille": Kennst Du einen Ticketshop bei dem die Karten nicht so unverschämt überteuert sind wie sie stellenweise angeboten werden? Wir waren 2008 in NY, haben ziemlich oben gesessen,(etwas versetzt seitlich hinter der Grundlinie) Karten lagen bei ca.55€ pro Stück, Sicht war gut. In den unteren Rängen war es etwas teuerer aber trotzdem einigermaßen "human".

0
@Suchender

Sorry, bisher habe ich leider keinen günstigeren Shop gefunden. Aber ich werde weiterhin suchen :-)

0

ich hab schon viele atp-tuniere besucht und die teuersten plätzen sind die so genannten vip-logen meist am direkten spielfeldrand meist haben die noch ein büffet ähnlich wie in fußnallsatdien... die plätze quer zu dem platz also nicht die aussicht des fernsehzuschauers sollen die besten sein denn aus der sicht wirkt das spiel schneller und man ist näher zu beiden spielern!

Was möchtest Du wissen?